Die Texaner unter sich und natürlich jubeln alle in Deutschland für Nowitzki, aber es dürfte kein einfaches Unterfangen werden. Fakt ist jedoch, dass der Kader der Mavs nicht gerade einen Titelanwärter hergibt während die Spurs eine unglaublich eingespielte Maschine sind.

San Antonio Spurs

Und wieder ein Run der Oldies auf den Titel. Wie in jeder Saison, sind sie auch in dieser Favorit und eigentlich waren sie in der letzten Saison beinahe so etwas wie die Meister der Herten. Sie haben so knapp verloren, dass man sie nur bewundern kann, schließlich wurde Duncan bereits 800 Mal zum Rentner erklärt. Doch er spielt erneut eine herausragende Saison mit 15 Punkten und fast 10 Rebounds pro Spiel, aber das bei nur 29 Minuten pro Spiel. Als Splitter verletzt war, drehte Duncan einfach mal auf und dominierte teilweise wie zu besten Zeiten.

Ginobilli schient zunehmend die alte Stärke gefunden zu haben und auch von der 3er Linie ist er wieder bei knapp 35%. Was die Spurs nun noch gefährlicher macht ist Belinelli, der 11 Punkte pro Spiel erzielt bei 25 Minuten Spielzeit. Von der 3er Linie liegt seine Quote bei unglaublichen 43% und das bei 126 verwandelten Versuchen. Was ihnen gefährlich werden kann sind extrem schnelle Teams, weil sich dann das Alter bemerkbar machen kann. Gegen jeden normalen Gegner haben sie auch eine starke Defense.

Dallas Mavericks

Viele Experten haben Dirk in den Himmel gelobt, dass er mit diesem Kader überhaupt einen Playoff Platz erreicht hat und ich neige dazu ihnen zuzustimmen. Monte Ellis ist ein starkes Scorer, aber er war schon mal besser und ist defensiv Mittelmaß. Marion, Calderon usw. sind alle solide Spieler, aber keiner ist wirklich herausragend. Hervorstechen tut nur Vince Carter, der auf seine alten Tage endlich auch zu einem echten Arbeiter wurde, der konstant wirklich gute Arbeit leistet. 12 Punkte bei 30 Minuten sind nicht die Allstar Werte seiner früheren Zeit, aber die Konstanz und Präzision seines Spiels ist immer wieder hilfreich.

Die größte Enttäuschung ist am Ende Harris. Man hoffte, dass er wenigstens nah an seine soliden Leistungen kommen wird, aber er ist noch immer weit davon entfernt. Das wichtigste in den Playoffs wird die Defense. Hier zeigten die Mavs von wirklich guten Leistungen bis komplett miserablen alles.

Tipp

Am Ende sind die Spurs einfach zu gut und zu eingespielt. Duncan und Co. haben in der Saison sehr oft nicht einmal richtig aufgedreht.

Tipp: San Antonio Spurs -9,5 – 1,94 Unibet

Unibet BonusWertungLink
75€
Unibet Erfahrungen
Besuchen