Sampdoria – Inter, zwei Mannschaften, die vor der Saison im Kampf um die internationalen Plätze erwartet worden sind, stehen sich am siebten Spieltag der Serie A gegenüber. Mit bislang zehn Punkten steht Sampdoria Genua zwar nur auf Platz neun, hat allerdings auch nur drei Zähler Rückstand auf den dritten Rang.

Inter Mailand ist mit fünf Siegen furios gestartet, kassierte vergangenes Wochenende aber die erste Saisonniederlage gegen den AC Florenz und musste mit dieser die Tabellenführung eben an die Fiorentina abtreten. Nach 123 Begegnungen spricht die Bilanz sehr klar für Inter. Die Nerazzurri konnten 65 der Duelle mit Sampdoria gewinnen und verloren bei 38 Unentschieden lediglich 20-mal. In Genua stehen 28 Inter-Siegen 20 Remis und 13 Niederlagen gegenüber.

Sampdoria Genua

Aufstellung Sampdoria Genua

Voraussichtliche Aufstellung: Viviano – Pereira, Moisander, Zukanovic, Mesbah – Soriano, Fernando, Barreto – Correa – Muriel, Eder

Schon vor dem Start der Serie A hatte Sampdoria Genua mit dem völlig überraschenden Scheitern in den Play-Offs zur Europa League gegen Vojvodina Novi Sad einen herben Dämpfer wegzustecken. Zum Auftakt gegen Aufsteiger FC Carpi schoss sich dasTeam von Trainer Walter Zenga dann aber mit einem 5:2-Sieg den Frust von der Seele und ließ in den anschließenden Begegnungen beim SSC Neapel (2:2) und gegen den FC Bologna (2:0) vier Punkte folgen. Spieltag Nummer vier brachte mit einem 0:2 beim FC Turin allerdings die erste Niederlage, auf die wiederum mit einem 2:1 gegen den AS Rom eine starke Antwort gegeben wurde. Dass es Sampdoria aktuell noch an Konstanz mangelt zeigte sich indes nur fünf Tage nach dem Erfolg über die Roma bei der 1:2-Niederlage bei Atalanta Bergamo.

Am Personal wird sich bei der Samp im Vergleich zur Vorwoche kaum etwas verändern. Lorenzo De Silvestri, Marco Marchionni, Mattia Cassani, Matías Silvestre und Andrea Coda stehen weiterhin nicht zur Verfügung.

Inter Mailand

Aufstellung Inter Mailand

Voraussichtliche Aufstellung: Handanovic – Santon, Medel, Ranocchia, Alex Telles – Guarin, Felipe Melo, Kondogbia – Perisic – Icardi, Palacio

Mit Minimalistenfußball und vier 1:0-Siegen gegen Atalanta Bergamo, den AC Mailand, Hellas Verona und bei Chievo Verona sowie einem 2:1 beim FC Carpi hat Inter Mailand einen perfekten Start mit fünf Siegen hingelegt. Am vergangenen Wochenende gegen den AC Florenz (1:4) lief dann aber alles gegen die Mannschaft von Trainer Roberto Mancini, was möglich war. Auf einen Elfmeter in der vierten Minute zum 0:1 folgten zwei weitere schnelle Gegentore bis zur 23. Minute. Als kurz darauf beim Stand von 0:3 auch Miranda noch vom Platz flog, war das Spiel bereits gelaufen und die erste Niederlage besiegelt. Nun liegt es an den Nerazzurri zu zeigen, mit solchen Rückschlägen umgehen zu können.

Inter muss nach der Pleite gegen Florenz seine Innenverteidigung umbauen, da Miranda gesperrt ausfällt. Weil auch Jeison Murillo wohl noch keine Option ist, dürfte Andrea Ranocchia beginnen. Außerdem müssen voraussichtlich Danilo D’Ambrosio, Dodo, Nemanja Vidic und Stevan Jovetic passen.

Tipp

Sampdoria ist zu Hause eine Macht, doch Inter wird nach dem vergangenen Wochenende sicher besonders motiviert sein, wieder in die Erfolgsspur zu finden und zuvorderst Wert darauf legen, dass die Defensive diesmal wieder steht. Ein Spektakel ist daher eher nicht zu erwarten. Vielmehr eine von der Taktik geprägte Partie, an deren Ende es keinen Sieger geben muss.

Tipp: Unentschieden – 3.50 Ladbrokes

Ladbrokes BonusWertungLink
300€
Ladbrokes Erfahrungen
Besuchen

Liveticker und Statistiken