Sampdoria – Roma, zwei ambitionierte Vereine, die allerdings nur einen durchwachsen Start hingelegt haben, stehen sich am fünften Spieltag der Serie A gegenüber. Während Sampdoria Genua mit sieben Punkten auf Platz sechs liegt, weist Meisterschaftsanwärter AS Rom als Dritter einen Punkt mehr auf, liegt damit aber auch schon vier Zähler hinter Spitzenreiter Inter Mailand.

Nach 123 Duellen zwischen beiden Vereinen spricht die Bilanz relativ klar für die Roma, die bei 49 Siegen und 35 Unentschieden lediglich 38 Niederlagen einstecken musste. In Genua gelangen der Roma allerdings nur neun Siege, während neben 23 Remis schon 29 Pleiten verbucht werden mussten.

Sampdoria Genua

Aufstellung Sampdoria Genua

Voraussichtliche Aufstellung: Viviano – Pereira, Silvestre, Moisander, Regini – Barreto, Fernando, Ivan – Soriano – Eder, Muriel

Gegen Aufsteiger FC Carpi erwischte Sampdoria Genua einen Traumstart in die Serie A und führte schon zur Pause mit 5:1. Am Ende gelang ein 5:2-Auftaktsieg, der die Enttäuschung über das Aus in der Qualifikation zur Europa League gegen den serbischen Underdog Vojvodina Novi Sad (0:4, 2:0) nur bedingt wettmachen konnte. Anschließend holte Sampdoria beim SSC Neapel nach einem 0:2-Rückstand noch ein 2:2 und mit einem 2:0 am dritten Spieltag gegen den FC Bologna wurde aus einem guten Start ein sehr guter. Am Sonntag setzte es nun aber den ersten Rückschlag in Form einer 0:2-Niederlage beim FC Turin.

Möglich, dass Trainer Walter Zenga im Vergleich zur Partie in Turin die eine oder andere personelle Veränderung vornimmt. Mit Andrea Coda, Lorenzo De Silvestri, Marco Marchionni, Mattia Cassani und Angelo Palombo stehen fünf Profis verletzungsbedingt nicht zur Verfügung.

AS Rom

Aufstellung AS Rom

Voraussichtliche Aufstellung: de Sanctis – Maicon, Manolas, Rüdiger, Torosidis – Pjanic, de Rossi, Nainggolan – Salah, Dzeko, Iturbe

Der AS Rom hat nach fünf Pflichtspielen in der neuen Saison noch keine Niederlage kassiert, ist aber dennoch nur bedingt mit dem Start zufrieden. Das 1:1 gegen den FC Barcelona zum Auftakt der Champions League ist definitiv als Erfolg zu verbuchen, wohingegen in der Serie A mehr möglich gewesen wäre. Zum Start reichte es bei Hellas Verona nur zu einem 1:1, ehe gegen Titelverteidiger und Top-Favorit Juventus Turin ein 2:1-Sieg gelang. Bei Aufsteiger Frosinone Calcio ließ die Roma ein souveränes 2:0 folgen, doch nun am Sonntag reichte es vor eigenem Publikum gegen Sassuolo Calcio nur zu einem 2:2. Immerhin wurde dabei zweimal ein Rückstand aufgeholt, was für die Moral der Mannschaft von Trainer Rudi Garcia spricht.

Der Kader der Roma ist durch die Transfers dieses Sommers in der Breite und Spitze noch einmal stärker geworden und bietet viele Möglichkeiten. Außer Gefecht sind derzeit mit Kevin Strootman und Elio Capradossi zwei Langzeitverletzte. Zudem fällt Torwart Wojciech Szczesny mit einer Fingerverletzung vorerst aus.

Tipp

Beide Mannschaften haben in dieser Saison gute und weniger gute Spiele gemacht. Im Hinblick auf die aktuelle Form gibt es keinen Favoriten, doch zweifelsohne ist der AS Rom qualitativ besser besetzt. Letztlich werden zwar Kleinigkeiten die Partie entscheiden, aber wenn die Roma ihr Potential abruft, spricht einiges für einen Auswärtssieg.

Tipp: Sieg AS Rom – 1.90 Interwetten

BonusWertungLink
Bonus
Interwetten Erfahrungen
wetten

Liveticker und Statistiken