Additionally, paste this code immediately after the opening tag:

Im Endspiel des ATP500-Turniers von Acapulco scheinen die Rollen klar verteilt zu sein, wenn Sam Querrey auf Rafael Nadal trifft. Während viele den Spanier in Sachen Turniersieg schon vor Beginn auf der Rechnung hatten, ist der Einzug des Aufschlagsspezialisten aus den USA eine kleine Überraschung. Die Ergebnisse zuletzt (Siege über Acapulco-Titelverteidiger Dominic Thiem und Nick Kyrgios) waren nicht zu erwarten. Was kann die Nummer 40 der Welt nun dem haushohen Favoriten Nadal abverlangen?

Sam Querrey

Mit einem 3:6, 6:1, 7:5 Sieg über den als Nummer sechs gesetzten Australier Nick Kyrgios (ATP-Ranking 17) hat Sam Querrey seine zuvor starken Resultate bestätigt. Zuvor hatte er bereits zwei gesetzte Spieler aus dem Bewerb geworfen: neben dem bereits erwähnten Thiem (Nummer vier) musste auch der Belgier David Goffin (Nummer fünf) gegen den 29-jährigen US-Amerikaner die Segel streichen.

Im Halbfinale zeigte sich Querrey als der zum Schluss nervenstärker Spieler. Nach einem ersten Satz, in dem Kyrgios von zahlreichen Fehlern des US-Amerikaners profitierte, startete der US-Amerikaner gleich mit einem Break in den Satz und nutzte die vielen vermeidbaren Fehler des Australiers gnadenlos aus. Im entscheidenden Satz agierten dann beide auf Augenhöhe und hielten lange ihre Aufschlagspiele. Ein Rückhandfehler von Kyrgios bei 5:6 aus seiner Sicht sorgte dann für zwei Matchbälle für Querrey, der gleich die erste Chance nutzte.

Nach dem Spielende zeigte Querrey sehr zufrieden: „Es ist unglaublich. Jeden Abend ist das Stadion hier ausverkauft und die Energie auf den Rängen ist beeindruckend. Der Ball springt auf diesem Platz immer in meine Schlagzone, daher fühle ich mich hier sehr wohl“. Im Hinblick auf sein erstes ATP-Finale seit Delray Beach 2016 sagte der 29-jährige: „Es wird deutlich schwieriger werden, da Rafa das ganze Jahr schon sehr stark ist. Ich werde mich da mit meinem Coach unterhalten und es dann am Platz umsetzen“.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
5,30
€150

Rafael Nadal

Wie schon in der Vergangenheit zeigt der 30-jährige Spanier, der als Nummer zwei gesetzt ist, in Acapulco abermals sein bestes Tennis. Noch nie hat der zweifache Turniersieger (2005 und 2013, damals noch auf Sand) ein Match dort verloren(14 Siege), geschweige denn einen Satz verloren. Selbst der Wechsel auf Hartplatz hat sich auf die Serie des spanischen Sandplatzkönigs nicht ausgewirkt. Wie dominant die Nummer sechs der Welt im diesjährigen Turnier ist, zeigt auch die Tatsache, dass Nadal bisher nur ein einziges Mal ins Tie-Break gehen musste (Viertelfinale gegen den auf Platz 86 im ATP-Ranking geführten Japaner Yoshihito Nishioka).

Im Halbfinale zeigte der 30-jährige eine beeindruckende Leistung, als er den als Nummer drei gesetzten Kroaten Marin Cilic (ATP-Ranking 8) gerade mal drei Games ließ (6:1, 6:2). Mit ein Grund für dieses eindeutige Ergebnis war auch das ungewohnt fehlerhafte Spiel von Cilic (15 Fehlschläge in den ersten fünf Spielen von Satz eins). Im zweiten Satz bäumte sich der Kroate nach einem kassierten Break nochmals auf, konnte aber vier Breakbälle nicht nützen. Zu sicher war das Spiel des Spaniers, der nach 1:23 Stunden den ersten Matchball verwandelte.

„Ich bin sehr zufrieden mit meiner Leistung. In den richtigen Momenten war ich fokussiert und habe mit guten Schlägen die Breakchancen von Marin abgewehrt“, so Nadal nach dem Halbfinalerfolg. Über das bevorstehende Finale meinte er: „Ich genieße die Atmosphäre hier sehr, daher ist es toll im Finale zu sein. Sam zeigt großes Tennis hier. Er wird sicherlich mit viel Selbstvertrauen ins Spiel gehen“.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,18
150€

Tipps und Prognosen

Bei den bisherigen Spielen zwischen Rafael Nadal und Sam Querrey auf ATP-Level ging der Spanier stets als Sieger vom Platz (Bilanz 4:0). Auch wenn der US-Amerikaner in Acapulco sich sehr stark präsentiert hat und wirklich namhafte Gegner hinter sich gelassen hat: es sieht nach dem fünften Sieg für die Nummer sechs der Welt aus. Der Spanier ist 2017 in einer großartigen Form und zeigt sich nach dem Auskurieren seiner Verletzungen Ende des Vorjahrs in blendender Verfassung.

Es ist daher sehr wahrscheinlich, dass sich Nadal klar gegen Querrey durchsetzen wird. Daher erscheint uns ein Setzen auf Games Handicap Rafael -4,5 sehr lukrativ, worauf bei Matchbook eine Quote von 2,06 steht.

Tipp: Games Handicap Rafael Nadal -4,5 Quote 2,02 bei 888sport (sehr gutter Bonus und starke Quoten)

Anbieter
Bonus
Link
888sport erfahrungen

100%-€150

1xEZ mit 1,50

6xBonus mit 1,50

Liveticker ATP Acapulco Finale