Obwohl die Sacramento Kings und die New Orleans Pelicans derzeit nur auf den Plätzen 10 und 12 stehen, liefert dieses Duell eine Menge Gründe warum es sich lohnt zuzuschauen. So ist der Rückstand auf Platz 8 gering und die 2,5 bzw. 3,5 Spiele, die sie hinter den Achtplatzierten Nuggets stehen, scheinen aufholbar. Viel interessanter als der Kampf und die Playoff-Platzierungen ist in dieser Phase der Saison aber sicher noch das individuelle Match-Up von Anthony Davis und DeMarcus Cousins, die derzeit wohl die besten Big-Men der Liga sind und nicht umsonst ins All-Star Game berufen worden.

Sacramento Kings

Der Center der Kings, DeMarcus Cousins, lieferte allerdings zumindest seit Anfang der Woche keine besonders guten Leistungen ab. Zunächst erzielte er am Montag nur 18 Punkte gegen die Bulls und die Kings mussten sich mit 107-112 geschlagen geben. Zudem erhielt er zwei technische Fouls, wurde disqualifiziert und da das zweite technische Foul in diesem Spiel, sein insgesamt 16. war, verpasste er das darauffolgende Spiel gegen Boston.

Die Kings zeigten aber trotzdem eine gute Leistung und gewannen sicherlich etwas überraschend mit 108-92. Im folgenden und gleichzeitig letzten Spiel gegen Atlanta, gingen die Kings dann erneut als Sieger vom Feld, obwohl Cousins mit nur sechs von 17 getroffenen Würfen und neun Ballverlusten wieder keinen besonders guten Tag erwischte. Doch nachdem Darren Collison mit 26 Punkten gegen die Celtics schon zum Matchwinner wurde, sorgte er gegen Atlanta, drei Sekunden vor dem Ende mit dem entscheidenden Lay-Up für den 108-107 Sieg, nachdem Sacramento einen 22 Punkte-Rückstand aufholen konnte.

Nach der tollen Leistung gegen Boston und der Aufholjagd gegen die Hawks, zeigte sich Cousins zwar zufrieden, doch er mahnte gleichzeitig an, dass man sich im Vorfeld gar nicht in solche Situationen wie gegen die Hawks bringen darf. Die Playoffs bleiben für Cousins weiterhin das klar anvisierte Ziel und fest steht, dass man die Kings nicht zu früh abschreiben sollte und es leistungsmäßig mit etwas mehr Konstanz machbar zu sein scheint.

New Orleans Pelicans

Die Situation der Pelicans ist in gewisser Weise vergleichbar, haben sie mit Anthony Davis ebenfalls einen Spieler, der die Playoffs unbedingt erreichen will und auch die individuelle Klasse besitzt sein Team dorthin zu führen. Sie stehen nur ein Spiel hinter den Kings und hoffen natürlich auch, den Sprung in die Playoffs noch zu schaffen.

Doch während die Kings gerade Selbstvertrauen tanken konnten, warten die Pelicans seit Anfang Januar auf zwei Siege in Folge. Zwar gewannen sich zwei ihrer letzten drei Spiele, doch davor gingen 4 in Folge verloren und insgesamt waren die letzten Wochen ein ständiges Auf und Ab. Ähnlich wie bei den Kings fehlt die Konstanz und auch Anthony Davis muss sich dieser Kritik wohl stellen.

Natürlich scheint es unfair einen Spieler zu kritisieren, der sein Team mit 27,9 Punkten und 12,1 Rebounds quasi im Alleingang anführt und auch verdientermaßen zum All-Star Starter gewählt wurde, doch allein in den letzten 12 Spielen verpasste er vier mal die 20 Punkte-Marke und konnte die sechs Niederlagen in den vergangenen neun Spielen nicht verhindern.

Tipp

Das Duell zwischen Cousins und Davis wird natürlich alle Augen auf sich ziehen und ich denke, dass Cousins sein Team zum Sieg führen kann. Anfang November gewann Sacramento bereits mit 102-94, obwohl Davis das individuelle Match-Up für sich entschied. Doch New Orleans Auswärtsschwäche und vor allem die gute Phase der Kings, machen Sacramento zum Favoriten und so lohnt sich ein Tipp auf Cousins und Co. die damit auch ihren Abstand auf die Pelicans vergrößern können.

Tipp: Sacramento Kings´- Quote 1,69 Betway (sehr starker 200€ Bonus!)

Player to watch: Darren Collison

Während alle Augen auf das Duell der Big-Men gehen wird, sollte man Darren Collison nicht vergessen, der sich zuletzt sehr stark präsentierte und im Februar bisher mit 19,8 Punkten pro Spiel überzeugen konnte. Die 26 Punkte gegen die Celtics waren ein Season-High und der Game-Winner gegen die Hawks wird sein Selbstvertrauen ebenfalls gestärkt haben. Mit solchen Leistungen kann er ein wichtiger Teil des Kings-Playoff-Pushes werden und so kann man davon ausgehen, dass er heute erneut aggressiv spielt und seinen Schnitt mit 14 Punkten erreichen kann.