Die Sacramento Kings empfangen in der heutigen Nacht die Detroit Pistons. Dabei kommt es zum Aufeinandertreffen zweier wirklich starker Big-Men und so rückt das Duell zwischen DeMarcus Cousins und Andre Drummond in den Vordergrund. Doch während Cousins im 1-gegen-1 gegen Drummond vermutlich der Favorit wäre, ist sein Team trotz Heimspiels nicht unbedingt der Favorit, da die Pistons in dieser Saison bereits drei Siege mehr einfahren konnten.

Sacramento Kings

Zudem ist die Form der Kings derzeit alles andere als gut. Sie verloren drei Spiele in Folge und fünf ihrer letzten sechs Partien. Einzig das erste Spiel im Jahr 2017 konnten sie siegreicht gestalten, als sie sich mit 120-113 gegen die Denver Nuggets durchsetzen konnten. Die schlechte Phase ist für die Kings echt bitter, konnten sie sich im Dezember behaupten, phasenweise sogar vier Spiele in Folge gewinnen und ihre Bilanz ordentlich aufpolieren. Sogar der achte Platz war ihnen phasenweise sicher, doch leider lief es zuletzt nicht so gut.

Durch die schwächelnde Konkurrenz rutschte man aber nur auf Rang 9 ab und noch immer ist man punktgleich mit dem Tabellenachten aus Portland. Trotzdem ist der Anspruch von Cousins und Co. natürlich größer und so wollen sie gegen die Pistons wieder auf die Siegerstraße zurückkehren. Dafür muss sich dringend die Defensive verbessern. In ihren letzten acht Spielen schafften sie es nicht einmal den Gegner unter 100 Punkten zu halten und im Schnitt kassierten sie fast 108 Punkte pro Spiel.

Vor allem die letzten drei Niederlagen waren bitter, da sie diese allesamt zu Hause kassierten. Nun folgen vier weitere Heimspiele, bevor die Kings Ende Januar acht mal in Folge auswärts ran müssen. Bis zu ihrer Reise wollen sie also noch Selbstvertrauen tanken und sich tabellarisch etwas Luft verschaffen. Dafür müssen aber bessere Leistungen her. Auch Cousins verpasste in den letzten drei Spielen stets seinen Punkteschnitt und traf nur 17 seiner 45 Würfe – auch er ist also gefordert.

Detroit Pistons

Die Pistons wissen sich aber selbst gegen einen motivierten Cousins gut gerüstet, haben sie mit Andre Drummond ebenfalls einen der besten Center in ihren Reihen. Natürlich, lässt sich an Statistiken leicht belegen, dass Cousins vielleicht der effektivere Spieler ist, doch auch Drummonds Werte sind gut (15,2 Punkte, 13,5 Rebounds und 1,1 Blocks) und passen vor allem zur Spielart der Pistons.

Vor allem seit Beginn des Jahres lief es gut und in den vier Spielen in denen Drummond auftrat, erzielte er drei Double Doubles und dreimal über 20 Punkte. Zudem gewannen die Pistons auch noch drei dieser vier Spiele und kommen daher mit Selbstvertrauen in die Partie. Es ist das dritte Auswärtsspiel in Folge, nachdem das erste gegen die Blazers wetterbedingt ausfiel und das zweite gestern mit 125-124 nach doppelter Verlängerung gewonnen werden konnte.

Nach dem heutigen Spiel stehen drei weitere Auswärtsspiele an, in denen es insgesamt noch etwas schwerer wird. Dementsprechend will van Gundy einen weiteren Sieg seiner Mannschaft sehen, um sich weiteres Selbstvertrauen zu holen. Ein Blick auf die Tabelle verrät, dass sie nur zwei Plätze und 1,5 Spiele hinter den Achtplatzierten Wizards stehen. Zwar haben sie drei Niederlagen mehr, doch die Pistons wissen aus eigener Erfahrung wie schnell Verfolger einen Rückstand aufholen können.

Am Ende darf man sicher kein Offensiv-Feuerwerk erwarten, doch das Aufeinandertreffen von Cousins und Drummond ist sicher interessant und verspricht ein intensives Match-Up. Letztlich scheinen die Kings dabei aber leichte Vorteile zu haben, obwohl sie zuletzt einige Spiele verloren.

Tipp

Außer dem angeschlagenen Jon Leuer gibt es keine Verletzten, sodass beide Teams komplett sind. Die Kings verloren zuletzt drei Spiele in Folge, hatten aber mit den Clippers und Warriors auch schwierige Gegner. Zudem spielten sie gegen die Warriors lange gut mit und verschenkten das Spiel eigentlich nur im dritten Viertel, welches sie mit 22-39 verloren. Die Moral ist also noch gut und da sie zu Hause spielen und die Pistons Reisestress und das Doppel-Overtime-Spiel in den Knochen haben, werden die Kings um ihre Chance wissen. Ich denke Cousins startet heute wieder durch, dominiert gegen Drummond und führt seine Mannschaft zum Sieg.

Tipp: Sacramento Kings – 1,77 Ladbrokes.com (der aktuell höchste Bonus mit 300€)

Anbieter
Bonus
Link
ladbrokes bonus
€300

Player to watch: DeMarcus Cousins

13 Punkte und 6 Rebounds gegen Miami, 25 Punkte und 11 Rebounds gegen die Clippers und 17 Punkte und 10 Rebounds gegen die Warriors, sind zwar keine wirklich schlechten Werte, doch im Vergleich zu seinem Saisonschnitt von 28,1 Punkten, waren die letzten drei Spiele doch deutlich schwächer. Ein Team wie die Kings kann solche Leistungsschwankungen ihres besten Spielers nicht auffangen, vor allem dann nicht wenn der zweitbeste Spieler (Rudy Gay) verletzt war bzw. gerade frisch zurück ist. Dementsprechend muss und wird Cousins sich steigern, sodass er heute seinen Schnitt mit mindestens 28 Punkten erreichen kann und sein Team so zum Sieg führt.

Liveticker und Statistiken

HIER klicken für den Liveticker