Anderlecht – Dortmund, gibt es die Rückkehr der Pressing Maschine ausgerechnet in Belgien? Jürgen Klopp war mit dem Auftritt seiner Mannschaft nach dem Spiel gegen Arsenal mehr als zufrieden und sprach schon von perfekten Fußball. Wenn man das jetzt so liest könnte man meinen, dass dies Jahre her sei.

Auch der RSC Anderlecht kann mit dem Auftakt in die neue CL Saison mehr als zufrieden sein. In der Hölle von Istanbul gab es für sie ein 1:1. Nun haben beide Teams die Möglichkeit ihre gute Ausgangsposition zu vergolden. Dortmund ist und bleibt allerdings der klare Favorit in dieser Partie. Im Constant-Vanden-Stock Stadion haben sie eine gute Chance drei wichtige Auswärtspunkte zu holen.

RSC Anderlecht

Die goldenen Zeiten des belgischen Clubfußballs sind schon lange vorbei. Die besten Spieler suchen ihr Glück so schnell es geht im Ausland. Die nationalen Clubs bleiben da natürlich auf der Strecke. An begnadeten Fußballern mangelt es den Belgiern nicht. Fast alle Stars spielen bei großen europäischen Clubs und auch die Nationalmannschaft kam bei der WM immerhin bis ins Viertelfinale.

Das hilft natürlich dem RSC Anderlecht nur bedingt. Von der aktuellen Mannschaft ist vielleicht einzig Torhüter Proto ein bekannter Name. In der Jupiler League steht der aktuelle Meister auch jetzt schon wieder ganz oben. Das Bayern München Belgiens hat nach neun Spieltagen bereits vier Punkte Vorsprung auf den ärgsten Verfolger. Anderlecht ist übergreifend in dieser Spielzeit noch ungeschlagen. Das allein sollte für den BVB schon Warnung genug sein.

Aufstellung Anderlecht

Voraussichtliche Aufstellung Anderlecht: Proto – Colin, Mbemba, Nuytnick, Deschacht – Najar, Defour, Tielemans, Conte – Suarez, Mitrovic

Borussia Dortmund

Wie oben schon angeschrieben scheint der Sieg gegen Arsenal schon Lichtjahre her zu sein, denn seither läuft es überhaupt nicht. In der Liga gab es aus den vergangenen drei Partien gerade einmal einen mageren Punkt und auch das Unentschieden gegen Stuttgart war mehr als glücklich.

Klopp wollte in diesem Jahr vor allem die Abwehr verbessern, doch da wartet noch eine Menge Arbeit auf ihn. Am Wochenende gab es eine weitere Niederlage. Diese war besonders schmerzhaft, denn sie kam gegen Schalke 04 zustande.

Auf Tabellenführer Bayern haben sie nun schon sieben Punkte Rückstand, diese kann man eigentlich schon jetzt kaum mehr aufholen. Sportdirektor Zorc hat dann auch verkünden lassen, dass man das Wort Meisterschaft derzeit nicht in den Mund nehmen müsste. Der Trainer dagegen spielt auf Zeit und sagt, dass sein Team stärker als zuvor zurückkehren würde. Nur den Zeitpunkt dafür will er noch nicht verraten. Hoffen wir mal, dass es dann nicht schon zu spät ist.

Aufstellung Dortmund

Voraussichtliche Aufstellung Dortmund: Weidenfeller – Piszczek, Subotic, Hummels, Schmelzer – Kehl, Bender, Aubameyang, Kagawa, Großkreutz – Ramos

Tipp

Auf den ersten Blick ist Dortmund natürlich der klare Favorit, doch man darf deren aktuelle Form nicht außen vor lassen. Anderlecht ist in der Saison dagegen noch ungeschlagen und lieferte bereits in Istanbul eine tolle Partie. Ich gehe aber dennoch davon aus, dass der BVB hier seine Champions League Maske aufsetzen wird. Arsenal musste schon spüren was das bedeutet.

Tipp: Sieg Dortmund – 1.65 Betvictor

Betvictor BonusWertungLink
100€
BetVictor Erfahrungen
Besuchen

Liveticker und Statistiken