Rom – Bayern, in dieser Partie steckt aus zwei Gründen ein wenig Brisanz. Zum einen kann der Gewinner einen riesigen Schritt in Richtung Achtelfinale machen, da sowohl die Bayern als auch der AS Rom souverän in diese Champions League Saison gestartet sind.

Dann gibt es da noch die Rückkehr von Mehdi Benatia an alte Wirkungsstätte. Sein Wechsel an die Isar ist nicht ohne markige Worte von Seiten der Römer geschehen. Benatia spielt bei seinem neuen Arbeitgeber allerdings bisher nur eine untergeordnete Rolle. Ich erwarte nicht unbedingt, dass ihn Guardiola hier von Beginn an aufs Feld schickt.

AS Rom

Die Römer waren vor einigen Jahren schon einmal von der Bildfläche verschwunden. In erster Linie ging es darum, sich für die Europa League zu qualifizieren, doch seit zwei, drei Jahren gehören sie mit zum Besten, was der italienische Fußball zu bieten hat.

In der Champions League hätte der Start nicht viel besser verlaufen können. Es gab einen klaren Sieg gegen Moskau, noch wichtiger aber war wohl das Remis im Etihad bei Manchester City. Sollte nun auch noch ein Sieg gegen die Bayern gelingen würde man das Tor zum Achtelfinale schon sehr weit aufstoßen.

Nach der Auslosung konnte man nicht unbedingt erwarten, dass sich Rom qualifizieren würde, Aber nicht nur in der Champions League läuft es rund, auch in der heimischen Liga stehen sie mit nur einer Niederlage aus sieben Spielen auf Platz zwei. Am Wochenende gab es ein ungefährdetes 3:0 gegen Sassuolo.

Star des Teams ist noch immer ein gewisser Francisco Totti. Man hat das Gefühl, dass er schon seit 50 Jahren dort über den Platz läuft. Dazu gibt es noch den unermüdlichen Arbeiter de Rossi, aber auch Gervinho hat in Rom mehr gezeigt, als er bei Arsenal vorgeführt hat. Sie sind auf jeden Fall eine Mannschaft, die man nicht auf die leichte Schulter nehmen sollte. Ganz besonders nicht wenn sie im heimischen Olympia Stadion auflaufen.

Aufstellung AS Rom

Voraussichtliche Aufstellung: de Sanctis – Maicon, Manolas, Mbiwa, Holebas – Pjanic, de Rossi, Nainggolan, Florenzi – Totti, Gervinho

FC Bayern München

Die Bayern haben wohl die Chance schon am nächsten Wochenende die deutsche Meisterschaft perfekt zu machen. Sollten Sie auch bei dem wohl letzten echten Verfolger Gladbach gewinnen, war es das wohl für den Rest der Liga. Man hat das Gefühl, dass sie mit jeder Partie stärker werden. Die vielen verletzten Spieler können sie nahezu problemlos ersetzen.

Bremen schaffte es in den gesamten 90 Minuten nicht einmal auf das gegnerische Tor zu schießen. Was besonders auffällt ist, dass sich gerade die Abwehr im zweiten Jahr des spanischen Star-Trainers enorm gesteigert hat. Für Guardiola geht es aber eh immer nur darum, im nächsten Spiel besser zu sein als indem zuvor.

Im Mittelfeld spielen Alonso und Lahm als seien sie 20 Jahre alt. Sie fangen nun sogar noch an selbst Tore zu erzielen. Guardiola konnte es sich sogar leisten, Lewandowksi auf die Bank zu setzen. In der Champions League ist ihre Bilanz bisher makellos. Gegen einen weiteren 1:0 Erfolg hätten sie bestimmt nichts einzuwenden. Momentan kann man bei den Bayern das Haar in der Suppe sehr lange suchen, finden wird es man wohl dennoch nicht und in der eigenen Liga machen es ihnen die Konkurrenten auch noch besonders einfach.

Aufstellung Bayern München

Voraussichtliche Aufstellung: Neuer – Rafinha, Boateng, Dante, Alaba – Lahm, Alonso, Robben, Müller, Götze – Lewandowski

Tipp

Ich möchte behaupten, dass der AS Rom die bisher schwerste Herausforderung der Bayern in dieser Spielzeit darstellt. Die Italiener werden vermutlich loslegen wie die Feuerwehr. Für die Bayern geht es darum diese ersten Minuten zu überstehen. Genug Erfahrung haben sie ja. Normalerweise hätte ich den Römern hier eine Chance eingeräumt zumindest ein Unentschieden zu holen, doch die Bayern wirken vor allem in den letzten Wochen einfach unbesiegbar.

Tipp: Sieg FC Bayern München – 2.05 bwin

Bwin BonusWertungLink
50€
Bwin Erfahrungen
Besuchen

Liveticker und Statistiken