Nach dem verletzungsbedingten Aus von Publikumsliebling Tsonga ist es nun an Richard Gasquet die französischen Fahnen oben zu halten, der Gegner ist allerdings kein geringerer als Andy Murray, der sich mittlerweile auch auf diesen Belag pudelwohl fühlt.

Gasquet und Murray standen sich in ihrer Karriere bisher zehn Mal gegenüber. Der Schotte könnte sieben Siege einfahren. Zuletzt besiegte er Gasquet beim Masters von Paris im vergangenen Jahr.

Auf Sand gab es bisher drei Duelle, auch da hat Murray mit 2:1 Siegen die Oberhand. Nach den ersten anderthalb Wochen dieser French Open hat Gasquet aber durchaus eine Chance, denn Murray scheint nicht unbesiegbar. Auch muss man sagen, dass die Auftritte des Franzosen bisher sehr stark waren.

Richard Gasquet

Gasquet hatte bisher wahrlich keine leichte Auslosung. In den vier Partien musste er aber nur einen Satz abgeben, dass zeigt schon, dass er sich wohl in der Form seines Lebens befindet.

In der ersten Runde ließ er dem Brasilianer Bellucci keine Chance. Er siegte locker und leicht mit 6:1, 6:3 und 6:4. Auch gegen den Amerikaner Fratangelo hatte er wenig Mühe. In der dritten Runde wartete dann der Australier Kyrgios, doch auch da blieb Gasquet ohne Satzverlust. Im Achtelfinale gab es das Duell mit dem Japaner Nishikori. Gasquet startete als Außenseiter in die Partie doch am Ende gab es ein 6:4, 6:2, 4:6 und 6:2 Erfolg.

Man hat den Eindruck, dass er hier nur sehr schwer zu schlagen ist. Auch das Publikum im Rücken hilft ihm natürlich. Gasquet liegt momentan auch Platz zwölf der Weltrangliste. In diesem Jahr holte er sich bisher den Titel beim Turnier in Marseille, ansonsten ist er aber noch nicht groß in Erscheinung getreten. Sollte es ihm aber hier gelingen Murray in die Knie zu zwingen, kann er sich sogar seinen ersten Grandslam überhaupt holen.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
4,00
€100

Andy Murray

Murray hat eine gute Chance hier seinen dritten Grand-Slam Titel einzufahren. Beim letzten großen Masters vor den French Open konnte er sich in Rom den Titel holen. In den letzten Jahren ist es ihm wirklich gelungen sein Spiel auf diesen Belag zu verbessern.

Bei diesem Turnier stand er aber schon mehr als einmal vor dem Aus. Gleich zum Auftakt musste er gegen Altmeister Stepanek in den fünften Satz, den er nur mit Mühe gewinnen konnte. Auch in der zweiten Runde musste gegen den französischen Qualifikanten Bourgue der entscheidende Satz herhalten um die Entscheidung beizufügen.

Ein weiteres Marathonmatch hätte er wohl nicht überstanden, doch gegen Aufschlagmonster Karlovic ging es dann um einiges schneller. Im Achtelfinale ließ er dann Isner keine Chance. Vor diesen French Open sorgte die Trennung von Trainerin Mauresmo für etwas Unruhe im Murray Camp, doch davon hat er sich nicht wirklich beeindrucken lassen.

Nach der Geburt seines ersten Kindes schien das Tennis für Murray etwas in den Hintergrund zu geraten doch pünktlich zu diesen French Open meldete sich der oftmals mürrisch wirkende Schotte zurück.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,30
€110

Tipp

Laut der Buchmacher ist Murray hier der klare Favorit. Ich gebe zu, dass er sich im Turnierverlauf enorm gesteigert hat, doch Gasquet spielt wohl seine besten French Open überhaupt. Es ist dem Franzosen daher vollkommen zuzutrauen, dass er Murray vor eine weitere harte Bewährungsprobe stellt.

Tipp: über 3,5 Sätze im Match – 1,66 bet365 (unser Testsieger)

Anbieter
Bonus
Link
bet365 bonus
€100
Code: BONUSBET

Liveticker und Statistiken