Jahn – Nürnberg, ein unglücklicher Auftaktverlierer erwartet den Spitzenreiter nach dem ersten Spieltag. Während sich Aufsteiger SSV Jahn Regensburg mit einem späten Abwehrschnitzer selbst um einen eigentlich durchaus verdienten Punktgewinn im ersten Zweitliga-Spiel nach über vier Jahren Abwesenheit gebracht hat, nährte der 1. FC Nürnberg mit einem sehr überzeugenden Auftritt die schon durch eine starke Vorbereitung deutlich gewachsene Hoffnung auf die Rückkehr in die Bundesliga nach ebenfalls vier Jahren in Liga zwei.

Nach bislang 30 Duellen könnte die Bilanz zwischen beiden Vereinen kaum eindeutiger sein. Bei 24 Siegen des FCN und vier Unentschieden gelangen Jahn Regensburg lediglich zwei Erfolge – 1954/55 in der damaligen Oberliga Süd sowie 2003/04 in der 2. Bundesliga, in der ansonsten der Club alle übrigen fünf Begegnungen gewinnen konnte. Auch in Regensburg haben die Franken mit elf Siegen, zwei Remis und eben den beiden Niederlagen klar die Nase vorne.

SSV Jahn Regensburg

Bis zur 90. Minute und der zu kurz geratenen Kopfball-Rückgabe von Marvin Knoll, die der Gastgeber zum 2:1-Siegtor nutzten, hat sich der SSV Jahn Regensburg mit einem couragierten Auftritt auf der Zweitliga-Bühne zurückgemeldet. Die Oberpfälzer, die nach dem Aufstieg mit Trainer Heiko Herrlich sowie den Leistungsträgern Kolja Pusch und Erik Thommy schmerzende Abgänge zu verkraften hatten, wussten zuvor schon in den beiden letzten Testspielen gegen die U23 des FC Arsenal (5:0) und gegen den FC Augsburg (2:1) zu überzeugen. Zuvor gab es bei den Partien gegen den FC Augsburg II (2:0), beim 1. FC Schweinfurt (1:4), gegen die SV Ried (1:1), gegen die SpVgg Niederaichbach (21:1) und gegen den VfR Aalen (2:3) Licht und Schatten.

Weil sich seine Mannschaft in Bielefeld über weite Strecken sehr ordentlich aus der Affäre gezogen hat, dürfte Trainer Achim Beierlorzer nicht viele Veränderungen vornehmen. Für den unsicheren Benedikt Saller könnte aber Sebastian Nachreiner die rechte Abwehrseite übernehmen. Asgeir Sörensen würde dann zentral beginnen. Nicht einsatzfähig ist weiterhin Oliver Hein. Der erst am Donnerstag verpflichtete Torwart Andre Weis dürfte allenfalls auf der Bank sitzen.

Aufstellung SSV Jahn Regensburg

Voraussichtliche Aufstellung: Pentke – Nachreiner, Sörensen, Knoll, Nandzik – George, Lais, Geipl, Mees – Adamyan, Grüttner

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,20
€110

 

1. FC Nürnberg

Weil der 1. FC Kaiserslautern nach einem Umbruch noch schwer einzuschätzen ist, sollte der klare 3:0-Sieg des 1. FC Nürnberg zum Saisonstart aktuell noch nicht überbewertet werden, doch die Art und Weise wie dieser Dreier eingefahren wurde, lässt schon darauf schließen, dass mit mit dem FCN in dieser Spielzeit zu rechnen sein wird. Das hat freilich auch schon die sehr überzeugende Vorbereitung, in der alle sieben Testspiele gewonnen wurde, angedeutet. Insbesondere die beiden 2:1-Siege gegen Inter Mailand und Borussia Mönchengladbach ließen erahnen, dass für den Club diesmal mehr drin sein könnte als ein weiterer Aufenthalt im Niemandsland der Tabelle.

Trainer Michael Köllner hat keinerlei Grund, seine zum Auftakt so überzeugende Startelf umzubauen. Dass mit den noch nicht fitten Ewerton, Patrick Erras, Dennis Lippert und Lukas Mühl auf Sicht noch weitere Optionen hinzukommen, verdeutlicht das Potential im Club-Kader.

Aufstellung 1. FC Nürnberg

Voraussichtliche Aufstellung: Kirschbaum – Valentini, Margreitter, Löwen, Leibold – Kammerbauer – Kerk, Möhwald, Behrens, Gislason – Ishak

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,20
€110

 

Tipp

Regensburgs unerfahrene Mannschaft hat schon in Bielefeld Lehrgeld bezahlt und bekommt es nun mit einer der den bisherigen Eindrücken zufolge stärksten Teams der Liga zu tun. Es wird auf jeden Fall nicht einfach für den Aufsteiger, den totalen Fehlstart zu vermeiden.

Tipp: Sieg 1. FC Nürnberg – 2,20 Interwetten

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,20
€110

 

Liveticker und Statistiken