San Sebastian – Barcelona, im ersten Spiel des neuen Jahres ist der FC Barcelona zu Gast im Baskenland, wo die Spiele für die Katalanen in der Vergangenheit längst nicht immer ein gutes Ende nahmen. Von 67 Auftritten in San Sebastian gewann Barca nur 17, verlor dafür bei 23 Unentschieden aber schon 27-mal. So auch in drei der letzten vier Spielzeiten, in denen Barcelona nur 2011/12 mit einem 2:2 einen Punkt mitnahm und ansonsten stets verlor (1:3, 2:3, 1:2).

Mit Blick auf die Tabelle darf sich Barca allerdings keinen Ausrutscher erlauben. So liegen die Katalanen nicht nur einen Punkt hinter Spitzenreiter Real Madrid, sondern haben auch schon ein Spiel mehr absolviert. San Sebastian belegt nur einen enttäuschenden 14. Platz und hat noch immer an einem ganz schwachen Saisonstart zu knabbern.

Real Sociedad San Sebastian

Real Sociedad San Sebastian ist es im Sommer nicht gelungen, den Abgang von Antoine Griezmann zu Atletico Madrid zu kompensieren. Ohne den französischen Nationalspieler, der in den letzten Jahren Spiele mit Geniestreichen im Alleingang entscheiden konnte, scheiterten die Basken nicht nur in der Qualifikation zur Europa League an FK Krasnodar aus Russland, sondern holten aus den ersten zehn Spielen nur sechs Punkte. Als Konsequenz daraus musste Trainer Jagoba Arrasate gehen. Gleich im ersten Spiel nach der Entlassug fand San Sebastian unter Interimscoach Asier Santana mit einem 2:1 gegen Atletico Madrid zurück in die Spur, ehe der neue Trainer David Moyes das Kommando übernahm. Sechs Punkte aus den ersten fünf Partien unter dem Schotten waren dann aber kei Ruhmesblatt, weshalb der Anschluss an die internationalen Plätze verpasst worden ist. Zumindest gelang aber gegen Drittligist Real Oviedo vor Weihnachten noch der Einzug ins Achtelfinale der Copa del Rey.

Mit Ausnahme der verletzten Imanol Agirretxe, Joseba Zaldúa und David Zurutuza hat Moyes alle Mann an Bord.

Aufstellung Real Sociedad San Sebastian

Voraussichtliche Aufstellung: Rulli – Carlos Martinez, Ansotegi, Inigo Martinez, de la Bella – Markel Bergara, Granero – Xabi Prieto, Canales, Hervias – Finnbogason

FC Barcelona

Angetreten, um nach allen Titeln zu greifen, hat der FC Barcelona in dieser Saison bislang nicht enttäuscht, doch mit Real Madrid ist eben ein vielleicht noch einen Tick stärkerer Rivale vorhanden, der keinerlei Aussetzer erlaubt. Deshalb hat Barca enorm an der 1:3-Niederlage im direkten Duell am neunten sowie der anschließenden 0:1-Pleite gegen Celta Vigo am zehnten Spieltag zu knabbern. Seitdem gewann die Mannschaft von Trainer Luis Enrique zwar zehn von elf Pflichtspielen, erlaubte sich aber beim FC Getafe am 15. Spieltag ein torloses Unentschieden, während Real 22 Siege in Serie feierte.

Dennoch ist man beim FC Barcelona zuversichtlich, am Ende ganz oben zu stehen. Gründe dafür gibt es mehrere. So ist Lionel Messi inzwischen wieder nahe an seiner alten Top-Form und Torgefährlichkeit, während Luis Suarez immer mehr Fahrt aufnimmt und Neymar vor seiner Verletzungspause im Dezember auch eine starke Saison spielte. Mit dieser Offensive verfügt Barca fraglos über einen Trumpf, der jedes Spiel entscheiden kann.

Aufstellung FC  Barcelona

Voraussichtliche Aufstellung: Bravo – Montoya, Piqué, Mascherano, Jordi Alba – Rakitic, Busquets, Iniesta – Neymar, Suarez, Messi

Tipp

Beim Angstgegner benötigt der FC Barcelona von Beginn an höchste Konzentration, auch im Wissen darum, dass Real Madrid in San Sebastian verloren hat. Die Qualität der Katalanen in Kombination mit der aktuell nicht vorhandenen Top-Form von San Sebastian sollte diesmal aber dazu führen, dass die Punkte aus diesem Duell erstmals seit fünf Jahren wieder nach Barcelona gehen.

Tipp: Sieg FC Barcelona – 1.37 Interwetten (110€ Sonderbonus)

BonusWertungLink
Bonus
Interwetten Erfahrungen
wetten

Liveticker und Statistiken