Real – Gijon, nach dem torlosen Hinspiel wollen die Königlichen dem Aufsteiger zum Start in die Rückrunde diesmal die wahren Kräfteverhältnisse aufzeigen. Real Madrid liegt mit vier Punkten Rückstand auf Stadtrivale Atletico Madrid nur auf Platz drei und darf sich schon alleine deshalb keinen Ausrutscher erlauben.

Auch nicht, damit die nach dem Trainerwechsel von Rafa Benitez zu Zinedine Zidane aufgekommene Euphorie nicht gleich einen schnellen Dämpfer erleidet. Sporting Gijon belegt als Achtzehnter den ersten Abstiegsplatz, hat das rettende Ufer aber bei nur zwei Punkten Rückstand in Schlagdistanz sowie ein Nachholspiel in der Hinterhand – allerdings gegen den FC Barcelona.

84 Duelle gab es bisher zwischen beiden Vereinen, von denen Real Madrid 47 gewonnen hat. Gijon bringt es bei 24 Remis lediglich auf 13 Siege. In Madrid stehen 28 Heimsiegen zehn Unentschieden und lediglich drei Siege von Sporting gegenüber.

Real Madrid – Sporting Gijon 17.01.2016 Tipp

Real Madrid

Aufstellung Real Madrid

Voraussichtliche Aufstellung: Navas – Carvajal, Pepe, Sergio Ramos, Marcelo – Modric, Kroos, Isco – Bale, Benzema, Cristiano Ronaldo

Trotz sieben Siegen in den letzten neun Spielen unter Coach Benitez entschloss sich Real Madrid nach dem 2:2 beim FC Valencia im ersten Spiel des neuen Jahres dazu, mit dem bisher für die zweite Mannschaft verantwortlichen Zidane einen Neuanfang auf dem Trainerposten zu wagen. Und die Art und Weise, wie die Königlichen am vergangenen Wochenende Deportivo La Coruna mit 5:0 aus dem Stadion schossen, macht durchaus Hoffnung darauf, dass unter dem ehemaligen französischen Weltfußballer die Spielweise wieder deutlich attraktiver wird. Nichtsdestotrotz darf auch nicht aus den Augen gelassen werden, dass Real in der Anfangsphase auch Chancen von La Coruna zuließ. Die optimale Balance zwischen Defensive und Offensive scheint noch nicht gefunden, doch Spiele gegen individuell klar unterlegene Mannschaften wie nun Gijon bieten sich förmlich dafür an, um an der Feinabstimmung zu arbeiten.

Zidane ist in der komfortablen Situation, alle Mann an Bord zu haben. Wahrscheinlich, dass die Elf der Vorwoche erneut beginnt und damit auch Isco wieder den Vorzug vor James Rodriguez erhält.

Sporting Gijon

Aufstellung Sporting Gijon

Voraussichtliche Aufstellung: Cuellar – Lora, Luis Hernandez, Jorge Mere, Isma Lopez – Nacho Cases, Mascarell – Carmona, Halilovic, Alex Menendez – Sanabria

Aufsteiger Gijon hat gut in die Saison gefunden, doch seit dem 1:0 Anfang November gegen den FC Malaga läuft nicht mehr viel zusammen. Neben dem Aus in der Copa del Rey gegen Betis Sevilla (0:2 und 3:3) reichte es in der Liga in acht Spielen nur noch zu drei Punkten – eingefahren am 14. Spieltag mit einem 3:1-Heimsieg gegen UD Las Palmas. Die übrigen sieben Begegnungen gingen allesamt verloren und fünfmal blieb Gijon dabei ohne Tor. Der Trend ist fraglos besorgniserregend und führt dazu, dass Trainer Abelardo nicht mehr ganz sicher im Sattel sitzt.

Mit Alen Halilovic und Bernardo haben sich in Villarreal gleich zwei Akteure verletzt. Während bei Spielmacher Halilovic (Ellbogen) noch Hoffnung besteht, ist die Saison für Innenverteidiger Bernardo wegen einer schweren Knieverletzung gelaufen. Dafür zeichnet sich die Rückkehr der zuletzt fehlenden Juan Muniz, Roberto Canella und Sergio Alvarez Diaz ab.

Tipp

Damit, dass Gijon ausgerechnet im Estadio Santiago Bernabeu seinen wochenlangen Abwärtstrend stoppt, kann man nicht seriös rechnen. Nüchtern betrachtet geht es wohl nur um die Höhe des Real-Sieges, wobei der Auftritt gegen La Coruna ein sehr gutes Argument ist, um einen deutlichen Erfolg der Königlichen zu erwarten.

Tipp: Sieg Real Madrid bei Handicap 0:2 – 1.55 Tipico

Anbieter
Bonus
Link
tipico bonus
€100

Liveticker und Statistiken