Real Madrid – Manchester UnitedReal Madrid – Manchester United, Gigantentreffen bereits im Achtelfinale.

Jose Mourinho beschrieb es so : „Das ist das Spiel, auf das die Menschheit gewartet hat!“

Auch ich kann mich der Euphorie um dieses Spiel kaum entziehen. Mourinho gegen Sir Alex, Ronaldo gegen van Persie…..das beste was Europa zu bieten hat.

Der Druck gewinnen zu müssen, liegt dennoch mehr auf Seiten der Madrilenen, da dies die letzte realistische Chance auf einen Titel in dieser Saison sein wird. Man hat zwar noch das Pokalrückspiel gegen Barca, aber nach dem 1:1 im Bernabeu sind die Chancen sehr gering, hier in die nächste Runde einziehen zu können.

Auf der einen Seite ist es schade, dass bereits zu diesem Zeitpunkt im Turnier zwei solch starke Teams gegeneinander spielen müssen. Im Gegenzug muss man jedoch jeden schlagen, um den Pott zu gewinnen.

Real Madrid

Für Real zählt nur der Sieg. Nachdem man in der Meisterschaft längst abgeschrieben ist, will man sich die Ehre mit einem Sieg gegen Manchester United zurück holen. In Madrid wird schon seit geraumer Zeit spekuliert, ob das Team noch hinter dem Trainer steht. In den letzten Wochen wechselte Mourinho das Team ein ums andere mal kräftig durch, was darauf schließen lässt, dass er noch immer auf der Suche nach einer Stammformation ist. Das beste Beispiel sind die beiden deutschen Ozil und Khedira, mal drin, mal draußen, mal Welt – mal Kreisklasse.

Real hat in dieser Spielzeit noch keine Heimniederlage hinnehmen müssen, weder in der Liga, noch in der Champions League Vorrunde.

Bei Madrid fehlen weiterhin die verletzten Casillas und di Maria. Portugals Innenverteidiger Pepe sowie Xabi Alonso konnten allerdings am Training teilnehmen und hoffen auf einen Einsatz.

Manchester United

Wenn man nach der letzten Niederlage von United suchen will muss man bis zum 17. November 2012 blicken, als man gegen Norwich das nachsehen hatte. Die Mannschaft spielt aus einem Guss und hat in der Offensive mit van Persie, Rooney, Hernandez und Welbeck unzählige Optionen. Jeder dieser Spieler ist immer für ein Tor gut.

Allerdings gab es in der Champions League zuletzt 2 Niederlagen. Jedoch war United bereits für die nächste Runde qualifiziert und zeigte sich in diesen Spielen nicht sonderlich motiviert.So stark United auch in der Liga auftritt, so zäh sind die letzten Resultate international. Das letzte Jahr kann man eigentlich vergessen, auch dieses Jahr bekleckerten sie sich in ihrer relativ leichten Gruppe nicht gerade mit Ruhm.

Ein Sieg gegen Real käm zur rechten Zeit, um das international angekratzte Image wieder aufzupolieren.

Bei United zogen sich Phil Jones und Jonny Evans leichte Verletzungen im Spiel gegen Everton zu. Nemanja Vidic dürfte in der Innenverteidigung neben Rio Ferdinand auflaufen.

Im Angriff setzt Ferguson auf van Persie mit dem quirligen Rooney leicht zurückversetzt.

Real Madrid – Manchester United Form

Bei Real geht es weiterhin auf und ab. Christiano Ronaldo hat sein Eigentor gegen Granada gut weggesteckt, wie man beim 4:1 Erfolg letztes Wochenende gegen Sevilla sehen konnte, als er dreimal traf.

Dennoch hat man in der Liga in dieser Saison zuviele Punkte liegenlassen um noch ein ernstes Wort um den Titel mitreden zu können. Die letzte Chance auf Ruhm in dieser Saison liegt in den beiden Spielen gegen United.

Bei den Red Devils sieht es ein wenig anders aus. Manchester kommt mit 4 Siegen aus den letzten 4 Spielen ins Bernabeu. Zuletzt gab es ein 2:0 zu Hause gegen Everton, wo wieder einmal Robin van Persie seine Klasse gezeigt hat mit einem Tor und einer Vorlage.

In der Meisterschaft hat man mittlerweile 12 Punkte Vorsprung auf den ärgsten Rivalen, was sicherlich ausreichen wird um einen weiteren Titel ins Old Trafford zu bringen.

Real Madrid – Manchester United Voraussichtliche Aufstellungen

Real Madrid: Diego Lopez – Arbeloa, Pepe, Sergio Ramos, Fabio Coentrao – Khedira, Xabi Alonso – di Maria, Özil, Cristiano Ronaldo – Benzema

Manchester United: de Gea – Rafael da Silva, R. Ferdinand, Vidic, Evra – P. Jones, Kagawa, Carrick – Valencia, Rooney – van Persie

Real Madrid – Manchester United Tipp

Beide Teams haben ihre Stärken im Angriff und sind in der Abwehr verwundbar, was mich hier auf einen offenen Schlagabtausch schließen lässt.

Auch wissen beide Mannschaften um die Wichtigkeit der Begegnung. Für Madrid ist es die letzte Chance auf einen Titel. United will die Schmach vom letzten Jahr tilgen, als sie bereits in der Gruppenphase die Segel streichen mussten.

Tipp: beide Mannschaften erzielen mindestens ein Tor ( both teams to score ) – 1.7 bwin

Alle Statistiken zum Spiel