Real Madrid – Malaga CF, noch vor eins, zwei Jahren dachte man, dass sich dieses Duell zu einem echten Klassiker entwickeln würde. Durch die vielen Scheich Millionen machte sich Malaga auf den Weg, Real und Barca die Stirn zu bieten. Viele erstklassige Spieler wie Toulan oder van Nistelrooy zog es an die spanische Küste. Dann passierte aber das, womit man bei solchen Eigentümern immer rechnen muss. Sie drehten den Geldhahn einfach zu.

Die guten Spieler gingen von Bord und durch Misswirtschaft sind sie in diesem Jahr für den internationalen Fußball gesperrt. Malaga ist nun wieder dort, wo sie einst herkamen. Dies sollte eine Warnung an die sein, die sich voll und ganz arabischen Eigentümern unterwerfen.

Real hat seine eigenen Probleme. Nach acht Spieltagen hinken sie bereits fünf Punkte hinterher. Dies wollte man nach Investitionen um die 150 Millionen Euro eigentlich vermeiden.

Real Madrid

Mit Carlo Ancelotti kam der absolute Wunschtrainer nach Madrid. Unter ihm erhofften sie sich traumhaften und erfolgreichen Fußball. Beides haben die Fans erst phasenweise zu sehen bekommen. Real quält sich eher durch diese Saison. Einige Spiele haben sie erst in der letzten Minute gewonnen. Nur in der Champions League bei Galatasaray hat man die Klasse aufblitzen sehen.

Es gab bereits die ersten Pfiffe gegen den neuen Trainer. In Madrid ist es nicht anders als bei anderen großen Clubs. Es muss sofort Erfolg her, wenn es diesen nicht gibt, wird es unruhig. Sie haben so viele Probleme, ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll.

Neuzugang Gareth Bale kommt durch seine Verletzungen überhaupt nicht in Tritt. Er spielte bisher nur einige Minuten. Nun scheint es, dass er eine langwierige Rückenverletzung hat. Dann gab es den Verkauf von Mesut Ozil. Ob dies zwingend nötig war, möchte ich fast bezweifeln. Isco hat nach einem guten Start zuletzt ein wenig nachgelassen und im Tor gibt es die Saga um Iker Casillas.

Nur Siege können für etwas Ruhe sorgen.

Real Madrid: Lopez – Carvajal, Ramos, Varane, Marcelo – Modric, Khedira, di Maria, Isco, Ronaldo – Benzema

Malaga CF

Die Mannschaft von Bernd Schuster befindet sich derzeit im Mittelfeld der Liga. Nach dem Abgang vieler Leistungsträger war das auch nicht anders zu erwarten. Sie müssen nun wieder kleinere Brötchen backen, denn es fehlen die Millionen aus den letzten Jahren. Malaga wollte sich als dritte Kraft im spanischen Fußball etablieren, doch dieses Vorhaben wurde schnell zunichte gemacht.

Zwischenzeitlich so hatte es den Anschein, würden sie sich nach dem katastrophalen Start auf dem Weg der Besserung befinden, doch zuletzt gab es eine peinliche Heimniederlage gegen Osasuna. Im letzten Jahr noch kamen sie unter dem heutigen Manchester City Trainer Manuel Pellegrini bis ins Viertelfinale der Champions League wo man Dortmund nur sehr knapp unterlegen war.

Ich denke, dass es eine lange Zeit dauern wird, bis man sie wieder in der Champions League sieht. Der letzte namhafte Spieler den dieses Team noch in seinen Reihen hat ist der ehemalige Bayer Roque Santa Cruz. Aber auch er hat seinen Zenit schon überschritten.

Der Präsident erwartet einen Platz im europäischen Geschäft. Dies ist mit so einer Mannschaft nur schwer zu erreichen. Wenn es aber einer schafft, dann ist es Bernd Schuster. Er hat es in Spanien schon mit anderen Mannschaften geschafft, diese nach oben zu bringen.

Malaga CF: Caballero – Gamez, Antunes, Angeleri, Sanchez – Tissone, Morales, Duda, Darder, Portillo – Pawlowski

Real Madrid – Malaga CF Form

Einzig Ronaldo ist bereits in guter Form. Die Abwehr wackelt in jedem Spiel. Das ganze ist bisher nicht wirklich gut anzusehen. Sie gewinnen zwar ihre Spiele, diese aber sehr knapp.

Malaga schaffte erst zwei Siege in acht Spielen. Die Mannschaft spielt ungefähr das, was man nach dem Abgang einiger Stars erwarten konnte. Aus den letzten beiden Spielen holten sie nur einen Punkt.

Real Madrid – Malaga CF Tipp

Bernd Schuster wird sicherlich einen Plan ausgetüftelt haben, wie man Real wehtun kann. Doch ich kann mich nicht dazu durchringen, hier eine Überraschung vorherzusagen. Ich glaube dennoch, dass Malaga für mindestens ein Tor gut ist, denn die Abwehr von Real spielt bestenfalls mittelmäßig.

Tipp: beide Teams erzielen mindestens ein Tor – 1.8 bwin

Bwin BonusWertungLink
50€
Bwin Erfahrungen
Besuchen