Real – Villarreal, im Duell Erster gegen Sechster geht es am 25. Spieltag der Primera Division für beide um wichtige Punkte. Real Madrid will als Spitzenreiter den aktuellen Vorsprung von vier Punkten auf den FC Barcelona nach Möglichkeit bis zum Clasico Ende März wahren. Villarreal hat bei sechs Punkten Vorsprung auf den siebtplatzierten FC Malaga beste Chancen auf die erneute Qualifikation für die Europa League, darf bei ebenfalls sechs Punkten Rückstand auf den viertplatzieren FC Valencia aber auch noch auf die Champions League schielen.

Die bisherige Bilanz zwischen beiden Klubs macht Villarreal indes nur wenig Hoffnung. Von den 29 Begegnungen seit Villarreals erstem Erstliga-Aufstieg 1998 gingen bei nur zwei Siegen und acht Unentschieden 19 an Real. Und in Madrid hat das gelbe U-Boot bei 14 Anläufen noch nicht gewonnen und neben drei Remis elf Niederlagen kassiert.

Real Madrid

Nach einem für Real-Verhältnisse sehr durchwachsenen Start ins neue Jahr mit zwei Niederlagen und einem Remis in den ersten neun Pflichtspielen scheint das Team von Trainer Carlo Ancelotti nach der deftigen 0:4-Niederlage im Derby bei Atletico Madrid wieder in die Spur gefunden zu haben. Die anschließenden 2:0-Siege in der Liga gegen Deportivo La Coruna und gegen den FC Elche sowie im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League beim FC Schalke 04 waren zwar nicht so glanzvoll herausgespielt wie die meisten der vielen Kantersiege vor Weihnachten, doch waren alle drei Erfolge verdient und weitgehend ungefährdet. Dass Superstar Cristiano Ronaldo nach einmonatiger Torflaute sowohl gegen Schalke als auch in Elche wieder getroffen hat, ist durchaus als positives Zeichen zu werten.

Die Personalsituation bei den Königlichen ist derweil weiterhin alles andere als optimal. Mit Sergio Ramos, James Rodriguez, Sami Khedira und Luka Modric fallen vier Stammkräfte weiterhin aus. Während Fabio Coentrao nach einer Wadenblessur möglicherweise in den Kader zurückkehrt, steht zudem hinter dem an einer Knöchelverletzung laborierenden Gareth Bale ein Fragezeichen.

Aufstellung Real Madrid

Voraussichtliche Aufstellung: Casillas – Carvajal, Pepe, Varane, Marcelo – Lucas Silva, Kroos, Isco – Bale, Benzema, Cristiano Ronaldo

FC Villarreal

Mit fünf Siegen und drei Unentschieden aus den ersten acht Pflichtspielen des Jahres in Liga und Pokal ist der FC Villarreal gut aus der Winterpause gekommen. Erst Anfang Februar bedeutete ene 2:3-Niederlage beim FC Barcelona trotz guter Leistung den ersten Dämpfer, dem kurz darauf mit einem 1:3 beim gleichen Gegner in der Copa del Rey ein weiterer Rückschlag folgte. Anschließend wurde auch gleich noch bei Rayo Vallecano mit 0:2 verloren, doch seitdem ist das Team von Trainer Marcelino wieder in die Erfolgsspur zurückgekehrt. In der Europa League setzte sich Villarreal mit einem 2:1 zu Hause und einem 3:1 auswärts gegen Red Bull Salzburg durch und in der Liga glückte am vergangenen Wochenende ein 1:0 gegen die SD Eibar. In überragender Verfassung ist vor allem Luciano Vietto, der nicht nur zweimal in Salzburg und gegen Eibar traf, sondern generell seit Monaten kaum zu stoppen ist.

Personell wiegt der Ausfall von Bruno Soriano wegen eines Wadenbeinbruchs schwer. Neben vier Langzeitverletzten, die diese Saison noch keine Rolle spielten, fehlt ansonsten nur noch Adrian Marin.

Aufstellung FC Villarreal

Voraussichtliche Aufstellung: Sergio Asenjo – Mario, Musacchio, Victor Ruiz, Jaume Costa – J. dos Santos, Manu Trigueros, Pina, Cheryshev – Luciano Vietto, Uche

Tipp

Real Madrid muss sich auf schwierige 90 Minuten einstellen, in denen man zum einen wegen der nach wie vor nicht vorhandenen Top-Form der Königlichen als auch wegen der defensiven Qualitäten Villarreals nicht von einem lockeren Kantersieg ausgehen sollte. Letztlich wird sich die Klasse von Ronaldo und Co. aber wohl zumindest knapp durchsetzen.

Tipp: Sieg Real Madrid – 1.23 Bwin (inzwschen mit tollen Aktionen für Bestandskunden)

Bwin BonusWertungLink
50€
Bwin Erfahrungen
Besuchen

Liveticker und Statistiken