Additionally, paste this code immediately after the opening tag:

Real – Valencia, beide Mannschaften haben ihr Auftaktspiel gewonnen und peilen nun einen perfekten Start an. Real Madrid gilt nach dem Titelgewinn im Mai wieder als großer Favorit, zumal der FC Barcelona zu schwächeln scheint. Der FC Valencia musste derweil in den letzten Jahren kleine Brötchen backen, will aber nun Rang zwölf aus der Vorsaison toppen und nach Möglichkeit zurück ins internationale Geschäft.

Schon 180-mal standen sich beide Vereine gegenüber und mit 95 Siegen hat Real mehr als die Hälfte dieser Begegnungen gewonnen. Valencia bringt es dagegen bei 36 Remis nur auf 49 Erfolge. In Madrid liest sich die Statistik mit 65 Heimsiegen, 13 Remis und nur zehn Auswärtserfolge Valencias noch einmal deutlich klarer.

Real Madrid

Zu Beginn der Vorbereitung auf die neue Saison, für die die Königlichen auf die Verpflichtung namhafter Stars verzichtet, dafür aber einige hochveranlagte Perspektivspieler wie Dani Ceballos oder Theo Hernandez unter Vertrag genommen haben, lief es bei Real Madrid nicht wirklich rund. Beim International Champions Cup setzte es gegen Manchester United (1:2 n. E.), Manchester City (1:4) und den FC Barcelona (2:3) drei Niederlagen in Serie, bevor gegen eine Auswahl der US-Liga MLS im Elfmeterschießen ein erstes Erfolgserlebnis glückte. Als es dann um Titel ging, war Real aber direkt auf Betriebstemperatur. Im Finale um den UEFA Super Cup behielten die Madrilenen gegen Manchester United mit 2:1 die Oberhand und eine Woche später war mit der spanischen Supercopa der nächste Pokal in der Vitrine. Dafür hatte Real zunächst das Hinspiel beim FC Barcelona mit 3:1 gewonnen und dann zu Hause einen 2:0-Erfolg gegen den Erzrivalen nachgelegt. Und auch der Start in die Liga verlief erfolgreich. Bei Deportivo La Coruna landete Real einen letztlich nie gefährdeten 3:0-Sieg.

Angesichts der noch fehlenden Doppelbelastung dürfte Real-Coach Zinedine Zidane nicht groß rotieren und erneut seine beste verfügbare Elf aufbieten. Keine Optionen sind allerdings die gesperrten Stars Cristiano Ronaldo und Sergio Ramos sowie der noch angeschlagene Jesus Vallejo.

Aufstellung Real Madrid

Voraussichtliche Aufstellung: Navas – Carvajal, Nacho, Varane, Marcelo – Modric, Casemiro, Kroos – Isco – Benzema, Bale

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,17
€100

 

FC Valencia

Der stete Personalwechsel der letzten Jahre hat beim FC Valencia auch in diesem Sommer eine Fortsetzung gefunden. Mit Marcelino ist nun aber ein neuer Trainer am Ruder, der schon auf seinen vorherigen Stationen gezeigt hat, Mannschaften entwickeln zu können. Das ist nun auch seine Aufgabe in Valencia, wo ihm ein Kader zur Verfügung steht, der sicherlich besser ist als der zwölfte Platz der Vorsaison vermuten lässt. Die Vorbereitung begann mit dem neuen Coach dann gleich gut. Gegen Lausanne Sports (5:0) und Sporting Lissabon (3:0) wurden die ersten beiden Testspiele klar gewonnen, ehe es im Rahmen einer USA-Reise mit einem 0:2 gegen New York Cosmos und einem 1:0-Sieg gegen Cincinnati Licht und Schatten gab. Anschließend wurden mit dem AFC Bournemouth (1:0) und Werder Bremen (2:1) Erstligisten aus England und Deutschland bezwungen, ehe die Generalprobe mit einem 1:2 gegen Atalanta Bergamo in den Sand gesetzt wurde. Zum Ligaauftakt wurde dafür aber UD Las Palmas mit 1:0 geschlagen.

Neuzugang Gabriel Paulista benötigt nach seiner Knieverletzung wohl noch etwas Zeit. Ebenso wie Robert Ibañez und Martin Montoya, die in Madrid ebenfalls ausfallen.

Aufstellung FC Valencia

Voraussichtliche Aufstellung: Neto – Nacho Vidal, Garay, Ruben Vezo, Gaya – Joao Cancelo, Parejo, Medran, Carlos Soler – Rodrigo, Zaza

 

Tipp

Valencia scheint zwar in dieser Saison stärker als in den vergangenen Jahren, doch mit Real Madrid befindet sich das Team sicherlich noch lange nicht auf einer Ebene. Gerade in Madrid dürfte es auch in dieser Spielzeit für kaum einen Gegner etwas zu holen geben. Unser Tipp: Sieg Real Madrid – 1.17 Tipico

 

Liveticker und Statistiken