Real – Alaves, der Spitzenreiter gastiert beim stärksten Aufsteiger. Real Madrid will sich im Endspurt die hervorragende Ausgangsposition im Rennen um die Meisterschaft mit zwei Punkten Vorsprung auf den FC Barcelona und einem weniger ausgetragenen Spiel natürlich nicht mehr nehmen lassen. Deportivo Alaves hat sein oberstes Saisonziel, den Klassenerhalt, als Tabellenzehnter mit 19 Punkten Vorsprung auf die Abstiegszone wohl schon erreicht, will aber dennoch weiter punkten und hat sogar eine kleine Chance auf die Europa League.

25 Duelle gab es bisher zwischen beiden Vereinen. 20 dieser Begegnungen hat Real gewonnen bei zwei Unentschieden und drei Niederlagen. In Madrid gelang Alaves 1999/2000 ein 1:0-Sieg – die anderen zehn Heimspiele gewann Real.

Real Madrid

Mit einer 1:2-Niederlage beim FC Sevilla riss zwar Real Madrids Serie von 40 ungeschlagenen Pflichtspielen in Folge und das Aus im Viertelfinale der Copa del Rey gegen Celta Vigo (1:2 und 2:2) war im Januar ein weiterer Rückschlag, doch seitdem haben sich die Königlichen sehr konstant präsentiert. Während in der Champions League gegen den SSC Neapel (3:1 und 3:1) souverän der Sprung ins Viertelfinale gelang, feierte Real in der Liga gegen den FC Malaga (2:1), gegen Real Sociedad San Sebastian (3:0), bei CA Osasuna (3:1) und gegen Espanyol Barcelona (2:0) zunächst vier Siege am Stück, ehe im Nachholspiel beim FC Valencia (1:2) ein Big-Point verpasst wurde. Danach folgte auf ein mühsames 3:2 beim FC Villarreal mit einem 3:3 gegen UD Las Palmas (3:3) der nächste kleine Ausrutscher. Danach aber gewann Real bei der SD Eibar (4:1), gegen Betis Sevilla (2:1) und zuletzt bei Athletic Bilbao (2:1) dreimal in Folge.

Nicht mit dabei ist der gesperrte Casemiro. Dafür könnte Raphael Varane nach auskurierter Zerrung wieder eine Option sein.

Aufstellung Real Madrid

Voraussichtliche Aufstellung: Navas – Carvajal, Nacho, Sergio Ramos, Marcelo – Modric, Kroos, Kovacic – Bale, Benzema, Cristiano Ronaldo

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,12
€100

Deportivo Alaves

Deportivo Alaves hat nach dem Aufstieg von Anfang an keine lange Anlaufzeit benötigt, sondern von Anfang an gepunktet und unter anderem mit einem 2:1-Sieg beim FC Barcelona mehrfach positiv überrascht. Zur Winterpause standen so 21 Punkte aus 16 Spielen zu Buche. Drei Punkte und kein Sieg aus vier Spielen waren dann kein wirklich guter Start ins neue Jahr, in dem dafür aber mit Erfolgen über Deportivo La Coruna (1:1, 2:2), AD Alcorcon (0:0, 2:0) und Celta Vigo (1:0, 0:0) der Sprung ins Finale der Copa del Rey glückte. Beflügelt durch die Erfolge im Pokal drehte Alaves auch in der Liga auf. Seit dem 0:6 Anfang Februar beim FC Barcelona holte die Mannschaft von Trainer Mauricio Pellegrini 13 von 18 möglichen Punkten. Nach Siegen bei Deportivo La Coruna (1:0) und gegen den FC Valencia (2:1) verlor Alaves zwar beim FC Granada mit 1:2, doch dann wurde zunächst dem FC Sevilla ein 1:1 abgetrotzt, bevor die letzten beiden Begegnungen beim FC Malaga (2:1) und gegen Real Sociedad San Sebastian (1:0) wieder gewonnen wurden.

Mit Einar Galilea und Ruben Sobrino beklagt Alaves zwei Langzeitverletzte, während Raul Garcia und Theo rechtzeitig fit werden sollten.

Aufstellung Deportivo Alaves

Voraussichtliche Aufstellung: Pacheco – Kiko Femenia, Laguardia, Rodrigo Ely, Theo – Llorente, Manu Garcia – Romero, Camarasa, Ibai – Deyverson

Quote
Anbieter
Bonus
Link
26,00
400%

Tipp

Auch wenn Alaves eine unerwartet gute Saison spielt und stets ein unangenehmer Gegner sein kann, ist Real Madrid der klare Favorit und sollte die Partie letztlich weitgehend ungefährdet für sich entscheiden.

Tipp: Sieg Real Madrid bei Handicap 0:1- 1.40 Mybet (fantastischer neuer 200€ Bonus)

Anbieter
Bonus
Link
mybet erfahrungen

100%-€200

3xEZ+Bonus

Quote: 1,50

Liveticker und Statistiken