Real Madrid - Borussia DortmundReal Madrid – Borussia Dortmund, den Vorteil das Rückspiel im eigenen Stadion zu bestreiten dürfte sich Real Madrid anders vorgestellt haben. Im Hinspiel zerfiele die Königlichen in Einzelteile oder besser gesagt: sie wurden vom BVB in Einzelteile zerlegt und hatten bis auf den Anfang, keine wirkliche Chance. Nun müssen sie auf ein Wunder hoffen.

Natürlich, man hat im Spiel Barcelona gegen Mailand gesehen, dass auch ein 2-0 Rückstand aufgeholt werden kann und bei einem 3-0 Sieg wäre Real sogar weiter, aber es gibt eine wichtige Tatsache, der BVB ist nicht der AC Mailand, dem irgendwann gegen Barcelona die Puste ausging und der bis auf das Mauern taktisch gar nicht mehr mit im Gepäck hatte.

Real Madrid

Bei Real wurden einige Dinge sichtbar und das ist auch das Fehlen einer absoluten Gemeinschaft. Dies ist nicht unbedingt nur den einzelnen Spielern anzurechnen, sondern auch eine Mourinho, der einfach keine Lust mehr auf diesen Verein hat und vermutlich zurück zu Chelsea will. Seine Demontage von Pepe und natürlich vor allem von Casillas sind in der Liga vielleicht am Ende dennoch mit Platz zwei belohnt worden, aber dort gibt es auch außer dem Tabellenersten keine richtige Konkurrenz.

International kam man bereits nur mit Glück gegen United weiter und sogar da hatte Mourinho nichts Besseres zu tun als davon zu reden, dass das bessere Team ausgeschieden sei. Ja, er ist ein Magier…wenn er denn will und wenn man nicht im Kopf hat was dann in einigen Jahren für ein Trümmerfeld bleibt. Dies jedenfalls der Eindruck, den er im Moment hinterlässt.

In der Liga hatte Real offenbar keine wirklich große Mühe den Stadtrivalen Atletico zu besiegen und das obwohl dieser lange als der potenzielle Konkurrent um Platz zwei aussah. Auch da wurde deutlich was Real gegen den BVB zum Verhängnis wurde und das ist ihre defensive Nachlässigkeit. Auch hier gerier Real erst einmal schnell in Rückstand. Man verfällt bei Real im Moment leicht in Zwangsoptimismus und sieht in dem Sieg einen Hoffnungsfunken, da Stars wie Özil und Ronaldo geschont wurden.

Borussia Dortmund

Die Dortmunder haben viele überrascht mit ihrem überragenden Sieg gegen Real Madrid. Die größte Leistung kam sicherlich von Lewandowski, der damit die eh schon großen Begehrlichkeiten anderer Vereine wohl noch größer werden ließ. Gleichzeitig dürfte man beim BVB festgestellt haben, dass die 25 Millionen Ablöse, die man ihm angeblich mündlich als Grenze zugesichert hat, wohl doch nicht genug sind. Neben Lewa muss man jedoch Götze und das ganze Team loben. Sie sind mit der schwierigen Situation durch den bekannt gewordenen Wechsel des Mittelfeld-Stars unter großen Druck geraten und sind damit unglaublich gut umgegangen.

Im Hype rund um die Bayern wird gerne übersehen, dass der BVB die letzten sechs Pflichtspiele alle gewonnen hat und dabei 21 (!!!) Tore erzielen konnte. Damit ist auch der Erfolg des Team ziemlich erklärt, denn die Abwehr ist in dieser Saison nicht so konstant wie es mal war, ABER die Offensive ist in ihrer Bestbesetzung eine der besten in Europa und das trotz (oder vielleicht gerade eben wegen) der Jugend. Lewandowski hat sich zu einem der besten Stürmer in Europa entwickelt, während das Trio Götze, Reus und vor allem auch der leider oft unterschätzte Blaszczykowski als Einheit mit kaum jemandem zu vergleichen sind. Sie haben ihre Qualität als Einzelspieler, aber dank Klopp sind sie als Einheit durch ihre Vielfalt kaum aufzuhalten. Gündogan entwickelte sich nach einer schwierigen ersten Saison ebenfalls zu dem Topspieler, auf den man beim BVB gehofft hatte.

Sorgen machen Klopp im Moment Gündogan und Piszczek, die beide angeschlagen sind. Sie gelten zwar noch immer als „wahrscheinlich“, aber sie könnten ohne 100% auflaufen.

Real Madrid – Borussia Dortmund Voraussichtliche Aufstellungen

Real Madrid: Diego Lopez – Sergio Ramos, Varane, Pepe, Fabio Coentrao – Khedira, Xabi Alonso – di Maria, Özil, Cristiano Ronaldo – Higuain

Borussia Dortmund: Weidenfeller – Piszczek, Subotic, Hummels, Schmelzer – Gündogan, S. Bender – Blaszczykowski, M. Götze, Reus – Lewandowski

Alle Statistiken zum Spiel HIER

Real Madrid – Borussia Dortmund Tipp

Die Situation lässt Real nur die Wahl voll anzugreifen. Während ich zwar nicht glaube, dass der BVB Real hier torlos halten kann, glaube ich dies umgekehrt auch nicht, da die Real Abwehr eh schon wackelig ist. Ich glaube, dass wir die berühmte „Abteilung Attacke“ sehen und damit viele Tore.

Tipp: Über 3,5 Tore – 2,11 PinnacleSports

bonus