El Classico ist fußballerisch ein Leckerbissen und so freuen sich heute unzählige Fans dieses Spiel sehen zu können. Ansonsten sehen wir auf dem Feld das Armutszeugnis des spanischen Fußballs und die folgen wenn eine Liga aus Angst vor großen Vereinen die großen Namen nicht im Griff hat. Real war und ist hoch verschuldet, aber man wandte immer wieder rechtlich fragwürdige Tricks an um den Verein zu retten und auch bei Barcelona ist finanziell nicht alles so rosig wie es dargestellt wird, da die Transfers und Gehälter ebenfalls astronomisch sind.

Zum Spiel selbst: Real und Barcelona werden beide mit einigen Verletzungen ins Rennen gehen, aber fangen wir mit Real an. Arbeloa ist in der Abwehr gesperrt, so dass Coentrao einspringen wird. Pepe ist angeschlagen, sollte jedoch rechtzeitig fit sein. Definitiv raus sind Khedira und Angel di Maria, so dass wir Diarra und Callejon auf dem Platz sehen dürften. Für Real läuft es bislang nach Plan und selbst Niederlagen bei El Classicos sind etwas was Mourinho nicht so richtig interessiert. Sein Plan ist es die Meisterschaft wieder nach Madrid zu holen und hier liegen die Madrilenen mit fünf Punkten vor Barcelona. Auch sonst wirkte das Team in dieser Saison deutlich besser, da momentan fast alle Schlüsselspieler eine starke Saison haben. So muss Mourinho die Wahl zwischen Kaka und Özil treffen und auch im Sturm sind sowohl Benzema als auch Higuain in sehr guter Form. Ronaldo bleibt eine Tormaschine, aber er sollte endlich wieder einen starken Classico zeigen.

Bei Barcelona erscheinen die Verletzungen schwerwiegender, insbesondere seit dem Beinbruch von Villa. Daneben fehlen vermutlich Pedro, Afellay, Leita und Fontas. Es erscheint also nur logisch, dass die Offensive aus Messi, Cesc und Sanchez besteht, während Dani Alves vermutlich auch in die Startelf zurückkehrt. Von einem Offensivproblem bei Barcelona zu sprechen ist sicherlich mehr als mutig, aber ohne Villa fehlt der klassische Stürmer, der Knipser, da Messi kein Mann für die Mitte ist. Natürlich hat auch Fabregas einen unglaublichen Torriecher, aber er ist eben kein klassischer Mittelstürmer. Ich bin sicher dieses offensive Problem wird gegen starke Teams etwas sichtbarer als gegen schwache Mannschaften.

Am Ende wiegt der Ausfall von Villa und Pedro schwer, denn nun bleibt kein echter Mittelstürmer. Real hat heute gute Chancen auf einen Sieg.

Tipp: Asiatisches Handicap 0 Real Madrid – 2,04 ladbrokes

Voraussichtliche Aufstellung Real Madrid: Casillas – Coentrao, Ramos, Pepe, Marcelo – Xabi Alonso, Diarra – Callejon, Ozil, Ronaldo – Benzema

Voraussichtliche Aufstellung Barcelona: Pinto – Alves, Puyol, Pique, Abidal – Xavi, Busquets, Iniesta – Messi, Cesc, Sanchez