Falls du nach dem Finale 2016 suchst. Hier geht es zum Champions League Finale 2016!

Real Madrid – Atlético Madrid, wer gewinnt die Madrider Stadtmeisterschaft im größten Clubendspiel der Welt? Vor dem Champions League Finale sind die Karten laut Buchmacher nicht unbedingt klar verteilt. Real ist hier in meinen Augen zu Recht der knappe Favorit auf den Titel. Die Königlichen haben sich in den letzten Wochen allerdings nicht mit Ruhm bekleckert. Nach dem sensationellen 4:0 bei den Bayern ließen sie ohne Grund in der Liga die Zügel schleifen. Da sowohl Barca als auch Atlético zuletzt schwächelten, hatte Real die Chance auf das Double. Sie wirkten allerdings so als würde sie die heimische Liga überhaupt nicht mehr interessieren.

Real legt alle Karten auf dieses Spiel. Es geht um „La Decima“ den 10. Titel im Landesmeistercup (auch wenn man das seit einigen Jahren nicht mehr ganz so sehen kann). Nachdem weder Barcelona noch Real den Titel wollten hat ihn sich Atlético geschnappt. Im letzten Spiel im Camp Nou holten sie das Unentschieden welches sie noch für den Titel brauchten.

Die Mannschaft hat ohne große Stars bewiesen, wie man diese Meisterschaft gewinnen kann. Die Champions League ist nun als Bonus zu bewerten. Real hat da weitaus mehr Druck auf seinen Schultern. In diesem Jahr konnte Real in der Liga nicht gegen Atlético gewinnen, im Pokal dagegen sah die Geschichte schon ein wenig anders aus. Dort ließen sie Atlético keine Chance.

Real Madrid

Reals Weg nach Lissabon führte eindeutig über Deutschland. Im Achtelfinale hatten sie mit Schalke leichtes Spiel. Gegen Dortmund sah es dann schon anders aus. Eine überragende Halbzeit reichte ihnen um den glücklichen Einzug ins Halbfinale perfekt zu machen. Dort kam es dann zum Duell mit der „Bestia Negra“ die nicht wirklich eine Bestie war. Ancelotti hatte seine Mannschaft perfekt auf die Bayern eingestellt. Sie ließen dem deutschen Rekordmeister nicht den Hauch einer Chance.

Bei Real liegen Licht und Schatten dennoch dicht beieinander. Sollten sie diese Partie verlieren kann es durchaus sein, dass Ancelotti gehen muss. Die Leistungen in der Meisterschaft waren über die gesamte Saison einfach nicht gut genug. In der langen Abwesenheit von Sami Khedira hat sich Luca Modric mehr und mehr in den Vordergrund gespielt.

Vor diesem Finale gibt es noch kleinere Fragezeichen hinter den Einsätzen von Ronaldo und Benzema. Ich aber gehe davon aus, dass beide auflaufen werden. Definitiv verzichten müssen sie auf Xabi Alonso. Für ihn wird Illaramendi oder Khedira in die Mannschaft rücken. Real wird nicht von seiner 4 – 3 – 3 Formation abrücken. Besonders Bale und Ronaldo können diesem Endspiel ihren Stempel aufdrücken.

Voraussichtliche Aufstellung Real Madrid: Casillas – Marcelo, Pepe, Ramos, Carvajal – Modric,Khedira, di Maria – Ronaldo, Benzema, Bale

Atlético Madrid

Holen die „Matrazenmacher“ nach der Meisterschaft nun auch noch den zweiten Titel? In den letzten Wochen hatte man den Eindruck, dass sie kurz vor der Ziellinie einbrechen werden doch Atlético hat den Fans von Real und Barca diesen Gefallen nicht getan. Mit einem unbändigen Willen holten sie in der letzten Partie noch ein 1:1. Das ist umso bemerkenswerter da Costa und auch Turan schon früh ausgewechselt werden mussten.

Die Mannschaft wird vermutlich so nie wieder zusammenspielen. Es ist daher wohl vorerst die erste und auch letzte Chance das Double zu holen. Atlético ist auf dem Weg in dieses Finale noch ungeschlagen. Im Achtelfinale hatten sie mit dem AC Mailand wenig Probleme. Auch der FC Barcelona und Chelsea London waren dieser Mannschaft nicht gewachsen. Da sie bereits einen großen Titel gewonnen haben, können sie hier ohne Druck aufspielen.

Auch sie haben vor dem Finale mit einigen Verletzungssorgen zu kämpfen. Für Torjäger Costa wird es besonders knapp. Er hat sich im letzten Spiel einen Muskelfaserriss zugezogen. Sollte er ausfallen wird ihn vermutlich Garcia vertreten. Turan sollte es dagegen rechtzeitig schaffen und auch Gabi ist nach seiner Sperre wieder mit dabei.

Voraussichtliche Aufstellung Atletico Madrid: Courtois – Juanfran, Miranda, Godin, Luis – Koke, Gabi, Tiago, Turan – Villa, Garcia

Aktuelle Form

Beide Mannschaften sind so kurz vor dem Ende weit von ihren Bestformen entfernt. Real konnte nur eines seiner vergangenen vier Spiele gewinnen. Seit dem klaren Sieg gegen die Bayern schauen sie nur noch auf dieses Finale. In der Liga wurden einige Spieler, trotz der Chance auf die Meisterschaft, geschont.

Atlético konnte sogar nur eines seiner letzten sechs Spiele gewinnen. Sie haben gegen Barcelona noch einmal alles aus sich herausgeholt.

Tipp

Für mich gibt es vor diesem Finale zwei wichtige Fragen. Kommt Real mit dem riesen Druck der auf ihnen lastet klar oder ersticken sie daran? Reicht die Kraft bei Atlético noch aus um Real in Schach zu halten? Beide Fragen kann ich hier nicht wirklich klar beantworten. Es gibt für mich aber einen Spieler der mit jeder großen Aufgabe die ihm gestellt wird wächst. Die Rede ist natürlich von Cristiano Ronaldo. Ich bin mir fast sicher, dass er in diesem Spiel mindestens einmal trifft. Ob es dann auch für den Sieg reicht bleibt abzuwarten.

Tipp: Ronaldo erzielt mindestens einen Treffer im Spiel – 2,1 bet365

Betvictor BonusWertungLink
100€
BetVictor Erfahrungen
Besuchen

Interessante Fakten

  • Real Madrid konnte sieben ihrer letzten acht Champions League Spiele gewinnen!
  • Atletico ist seit 12 Champions League Spielen ohne Niederlage, wenn man die Qualifikation einrechnet.
  • Real Madrid war der Halbzeit/Endstand Sieger in fünf ihrer letzten sieben Spiele in der Champions League. Ein klares Zeichen für einen Kickstart.
  • Eines der interessantesten Fragen ist, wer mehr an seinem Schlüsselspieler hängt. Xabi Alonso bei Real und Diego Costa bei Atletico Madrid. Beide werden ausfallen (Alonos gesperrt, Costa verletzt) und beide sind auf ihre Art ganz klare Schlüsselspieler. Zeigt sich hier der Vorteil eines so tiefen Kaders von Real oder wird Atletico einmal mehr zeigen, dass ein starkes Team Ausfälle ausgleichen kann?