RB Leipzig steht in der Europa League mit dem Rücken zur Wand, gegen Rosenborg Trondheim hilft nur ein Sieg – doch selbst dann wäre das Weiterkommen ungewiss.

Alles oder Nichts in Sachsen: Am Donnerstagabend empfängt RB Leipzig den norwegischen Meister Rosenborg Trondheim zum allesentscheidenden Europa-League-Vorrundenspiel in Gruppe B. Die Ausgangslage ist klar: Um mit dem Tabellenzweiten Celtic Glasgow (9 Punkte) gleichzuziehen, brauchehn die aktuell drittplatzierten Bullen (6 Punkte) einen Sieg – und zugleich Schützenhilfe vom Salzburger Schwesterklub. Für Trondheim hingegen geht es um nichts mehr, was dem Bundesligisten entgegenkommen dürfte.

Interessante Quoten & Tipp

 Im Duell mit Rosenborg ist RB Leipzig klarer Favorit – wobei die Verhältnisse mit diesem Therm nur unzureichend beschrieben sind. Besser wäre wohl: (Himmel)haushoher Favorit. Dementsprechend liegen die Quoten des Bundesligisten weit unterhalb der Value-Grenzen und bedürfen daher der Auseinandersetzung mit weiteren Optionen.

Vorab sollte man dennoch nicht vergessen, die angesetzte Grundverteilung zu evaluieren: Ist der Sieg der Leipziger tatsächlich so gewiss, wie es die Quoten glauben machen? Vermutlich ja, auch wenn die Leipziger zuletzt Federn ließen und drei der letzten vier Spiele verloren. Der Heimvorteil sowie die individuell klar höhere Qualität der Bullen gleicht ihre aktuelle Formschwäche aus.

Eine mögliche Variante zur Monetarisierung des Sieges wäre die Torwette: Mit 13 Gegentreffern stellen die noch punktlosen Norweger eine der schwächsten Defensiven des gesamten Turniers, deren Lücken auch die Leipziger bereits zu nutzen wussten (3:1 im Hinspiel). Angesichts der Tatsache, dass RB-Coach Ralph Rangnick eine bis in die Haarspitzen motivierte Elf auf den Rasen beordern wird, scheint es mehr als denkbar, dass die Bullen ihre Hausaufgaben vor heimischer Kulisse mehr als ordentlich, sprich: torreich, erledigen und ihre eigene Schuldigkeit ableisten werden. Für ein Weiterkommen hilft davon abgesehen hilft nur noch Hoffen – auf einen Sieg RB Salzburgs im Parallelspiel.

Daher die Prognose: Sieg für RB Leipzig und über 2,5 Tore – Quote 1,44 bei bet365 (Wetten-Konfigurator)

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,44
100€
18+, AGBs gelten

Eröffnen Sie noch heute ein Konto bei bet365 und holen Sie sich einen 100% Einzahlungsbonus. Es gelten die AGB.
 

RB Leipzig

Die letzten drei Ergebnisse: 0:3 vs. SC Freiburg, 2:0 vs. Borussia Mönchengladbach, 0:1 vs. RB Salzburg

Es ist noch nicht allzu lange her, da befand RB Leipzig in bestechender Form, sowohl national als auch international. Noch vor rund einem Monat brillierte die Mannschaft, vor allem defensiv, und reihte insgesamt zehn Spiele ohne Niederlage sowie über 540 Minuten ohne Gegentor aneinander. Nun jedoch, in einer der wichtigsten Perioden der Saison, hat sich das Blatt gewendet. Zum Schlechten.

Die aktuelle Misere der Bullen begann am vierten Europa-League-Spieltag gegen Celtic Glasgow. Nachdem die Mannschaft die Schotten im Hinspiel noch klar dominiert hatte (2:0), fehlte es im Rückspiel an Kreativität und Spielfreude, zugleich aber auch an Disziplin und Kompaktheit, weshalb man mit einer verdienten 1:2-Niederlage abreiste. Jene Niederlage schmälerte nicht nur Leipzigs Chance auf ein Weiterkommen, sie muss offenbar auch mentalen Schaden angerichtet haben. Denn seit der Pleite in Schottland ist bei den Bullen der Wurm drin: Drei der fünf seither bestritten Pflichtspiele hat die Mannschaft verloren.

Besonders schmerzhaft dürfte für das ohnehin angespannte Nervenkostüm der Sachsen die Niederlage im Schwesterduell gewesen sein. Gegen RB Salzburg unterlagen die Leipziger vor zwei Wochen mit 0:1, womit der Bundesligist – eigentlich der größere der Red-Bull-Klubs – beide Aufeinandertreffen gegen die Österreicher verlor. Zweifellos eine Schmach.

Kaum weniger demütigend verlief aus Leipziger allerdings der vergangene Ligaspieltag. Gegen den SC Freiburg kam die Mannschaft böse unter die Räder, 0:3 hieß es am Ende einer Partie, in der die Bullen ihre Pferdestärken zu keinem Zeitpunkt auf den Platz brachten. Nachdem das Team vormals noch gegen Gladbach überzeugt hatte (2:0), verpatzte es nun ausgerechnet die Generalprobe vor dem wichtigsten Spiel der bisherigen Saison. Denn klar ist: Sollten die Bullen am Donnerstagabend nicht gewinnen, wäre das Aus in der Europa League besiegelt – und damit das Verpassen eines der großen Saisonziele.

Mögliche Aufstellung RB Leipzig

RB-Coach Rangnick hatte gegen Freiburg nicht viel zu lachen, dementsprechend hart dürfte er personell durchgreifen. Folgende Formation wäre am Donnerstag denkbar:

Gulacsi – Klostermann, Konaté, Orban, Halstenberg – Demme, Saracchi, Laimer – Poulsen, Werner, Augustin

Quote Quote
Anbieter Anbieter
Bonus Bonus
Link Link
1,15
200€

 

Rosenborg Trondheim

Die letzten drei Ergebnisse: 4:1 vs. Strömsgodset IF Drammen, 0:1 vs. Celtic Glasgow, 1:0 vs. Start Kristiansand

Rosenborg Trondheim ist norwegischer Meister – und zwar frisch gebackener. In der skandinavisch Eliteserien wird die Saison gemäß des Jahreskalenders ausgetragen, und so endete der nationale Titelkampf für den Spitzenklub aus Trondheim bereits vor zwei Wochen: Mit dem 4:1Sieg gegen Drammen zog das Team den Schlussstrich unter ein bärenstarkes Jahr 2018, in dem man sich mit 64 Punkten und 19 Siegen aus 30 Spielen überlegen die Meisterschaft sicherte. Nur international, da lief es weit weniger gut.

Nach fünf Spieltagen warten die Norwerger in der Europa League noch immer auf den ersten Sieg. Das Torverhältnis von 3:13 verrät dabei, wie chancenlos Trondheim in Gruppe B bislang agierte. Mit Ausnahme der Duelle gegen Celtic Glasgow, die jeweils knapp mit 0:1 verloren wurden, hatte Rosenborg bislang nicht den Hauch einer Chance – und ist dementsprechend verdient abgeschlagener Gruppenletzter.

Vor dem zweiten Aufeinandertreffen mit RB Leipzig gibt es daher kaum echte Mutmacher. Das Team ist individuell klar unterlegen, war schon im Hinspiel kein ebenbürtiger Gegner (1:3) und muss überdies damit zurechtkommen, ohne echten Spielrhythmus anzutreten. Zusammengenommen käme alles andere als eine Niederlage der Norweger in Leipzig doch mehr als überraschend – auch wenn sich im Fußball kein Szenario ausschließen lässt.

Mögliche Aufstellung Rosenborg Trondheim

Rosenborgs Coach Coolen dürfte den Stützten seines Meisterteams eine letzte Chance geben, sich gebührend von der internationalen Bühne zu verabschieden und eventuell ein wenig Eigenwerbung zu betreiben. Demensprechend – und auch getreu der Wettbewerbsfairness – dürfte der Trainer sein Team in Bestbesetzung ins Rennen schicken.

Hansen – Eggen Hedenstad, Hovland, Reginiussen, Meling – Jensen, Konradsen, Trondsen – de Lanlay, Bendtner, Adegbenro

Quote
Anbieter
Bonus
Link
21,00
100€
18+, AGBs gelten

Eröffnen Sie noch heute ein Konto bei bet365 und holen Sie sich einen 100% Einzahlungsbonus. Es gelten die AGB.

RB Leipzig – Rosenborg Trondheim im TV oder Livestream

RB Leipzigs Shodown gegen Rosenborg Trodnheim wird live im Free-TV ausgestrahlt. Das Schicksalsspiel der Bullen wird von RTL Nitro übertragen werden, Anpfiff ist am 13.12 um 21.00 Uhr.

 

Liveticker und Statistiken