Der Sensationsaufsteiger aus Leipzig empfängt am Samstag in der Red Bull Arena den erneut vom Abstieg bedrohten HSV. Das bisher einzige Pflichtspielduell entschieden die Sachsen mit 0:4 in Hamburg klar für sich. Ob die momentane Form der Rothosen für eine Revanche reichen wird, bleibt abzuwarten.

RB Leipzig

Neben den unschönen Szenen, die sich vor und während der Begegnung mit dem BVB im Signal Iduna Park abspielten, als verrückte Dortmund Fans mit Flaschen und Stühlen auf RB Leipzig Fans losgingen, setzte es auch sportlich einen kleinen Dämpfer für den Sensationsaufsteiger. Die 1:0 Auswärtsniederlage gegen Dortmund hört sich knapper an als sie ist, denn die Schwarz-Gelben ließen etliche Chancen aus,um die Begegnung höher für sich zu entscheiden.

Nüchtern betrachtet könnte man auch sagen, dass die Mannen um Trainer Ralph Hasenhüttl stark ersatzgeschwächt in das Spiel gingen und deshalb heißt die Devise bei den Sachsen Mund abwischen und den Focus auf das nächste Spiel gegen den HSV richten. Es werden einige verletzte und gesperrte Spieler in die Mannschaft zurückkehren und die zu Hause immer noch ungeschlagenen Leipziger (acht Siege, ein Unentschieden) werden alles daran setzen, damit dies auch so bleibt.

Aufstellung RB Leipzig

Die wegen Grippe in Dortmund fehlenden Marcel Sabitzer, Timo Werner und Diego Demme waren allesamt am Dienstag zum Trainingsauftakt und der Vorbereitung auf das Heimspiel gegen den HSV wieder auf dem Platz. Die im Angriff schmerzlich vermissten Werner und Sabitzer werden auch in die Startelf zurückkehren.

Ilsanker laboriert noch an einer Entzündung der Beinhaut, sollte aber für Samstag einsatzbereit sein. Forsberg kehrt nach Rotsperre wieder ins Team zurück. Ob er von Beginn an ran darf, muss abgewartet werden. Compper fehlt auf Grund der fünften gelben Karte gesperrt.

Gulacsi – Bernardo, Orban, Ilsanker, Halstenberg – Demme, Sabitzer – Forsberg, Keita – Y. Poulsen, Werner

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,55
€110

Hamburger SV

Die Hanseaten starteten wie erwartet denkbar schlecht in das neue Jahr. Zwei Auswärtsniederlagen gegen direkte Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt gegen Wolfsburg und FC Ingolstadt ließen schon das Schlimmste erahnen. Denn nicht nur das Ergebnis war negativ, sondern auch die gebotene Leistung der Mannen um Trainer Markus Gisdol war erschreckend.

Doch es scheint als hätten sich die Rothosen zusammengerauft und sich neu entdeckt. Am vergangenen Spieltag besiegte der HSV vor heimischem Publikum überraschend Bayer 04 Leverkusen mit 1:0 (Goldtorschütze war kurioserweise die Leihgabe von Leverkusen Papadopoulos), um unter der Woche noch einen drauf zusetzen. Denn die Hanseaten besiegten ebenfalls vor heimischem Publikum den 1. FC Köln im DFB Pokal mit 2:0 und zogen somit ins Viertelfinale ein. In den letzten beiden Spielen zeigten die Hamburger was in ihnen stecken könnte. Für die Begegnung mit den Leipzigern müssen sie allerdings noch eine Schippe drauflegen, um aus Sachsen etwas zu entführen.

Aufstellung Hamburger SV

Holtby könnte in die Mannschaft zurückkehren. Er fehlte im Cup auf Grund einer Wunde am Schienbein, die genäht werden musste.

Adler – G. Sakai, Papadopoulos, Mavraj, Douglas Santos – Walace, Jung – Müller, Holtby, Kostic – Wood

Quote
Anbieter
Bonus
Link
7,00
€100

Tipp

Auch wenn man die Hanseaten in der momentanen Form nicht unterschätzen darf, werden die Roten Bullen vor heimischem Publikum nichts anbrennen lassen und gewinnen klar gegen den HSV.

Tipp: Handicap-Sieg Leipzig – Quote 2,50 Interwetten (überragende Quote!)

Anbieter
Bonus
Link
interwetten bonus
€110