Im Topspiel des 17. Spieltages treffen der Sensationsaufsteiger RB Leipzig und die Frankfurter Eintracht aufeinander. Anders gesagt: Der Zweitplatzierte trifft auf den Viertplatzierten. Beide Mannschaften spielen bislang eine überdurchschnittlich gute Saison.

RB Leipzig

Für die Roten Bullen aus Leipzig setzte es am 16. Spieltag eine von insgesamt nur zwei Niederlagen in dieser Saison. Nach der mehr als überraschenden Niederlage in Ingolstadt mussten sich die Sachsen beim Rekordmeister deutlich mit 0:3 geschlagen geben. Laut dem Trainer der Leipziger Ralph Hasenhüttl war es eine Machtdemonstration des Rekordmeisters, in der seine Mannen durchaus noch deutlicher verlieren hätten können. Er fügte an, dass er trotzdem sehr stolz auf seine Truppe sei für das was sie in der bisherigen Saison geleistet haben.

Und das zu Recht. Als Aufsteiger auf Platz zwei der Tabelle zu überwintern mit nicht weniger als 36 Punkten ist definitiv nicht von schlechten Eltern. Die Vorbereitung auf den Rückrundenkracher gegen Eintracht Frankfurt absolvierte RB unter der Sonne Portugals. Ein Trainingslager nach Maß befand der Coach. Auch gröbere Verletzungen hielten sich in Grenzen und eine Neuverpflichtung gab es auch zu vermelden. Vom Tochterclub aus Salzburg verpflichteten die Leipziger Dayot Upamecano. Das 18-jährige Supertalent soll behutsam aufgebaut werden und wird den Roten Bullen sofort helfen können. Eines ist klar, so einfach wie in den ersten 16 Spielen werden die Sachsen es bestimmt nicht mehr haben. Die Gegner werden sich auf ihr Spiel eingestellt haben und man wird sehen wie weit die Mannschaft gereift ist, wenn sie auch mal selber das Spiel machen müssen.

Aufstellung RB Leipzig

Für den Rotgesperrten Forsberg, der in München Lahm übel umgrätschte, hat sich Kapitän Kaiser in den Vordergrund gespielt und wird ihn voraussichtlich ersetzen. Keita und Halstenberg laborieren beide an Oberschenkelproblemen. Beide sollten aber für das Wochenende einsatzbereit sein.

Gulacsi – Bernardo, Orban, Compper, Halstenberg – Ilsanker, Demme – Kaiser, Keita – Selke, Werner

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,75
€110

Eintracht Frankfurt

Zum Abschluss des ohnehin sehr erfolgreichen Jahres 2016 zerlegten die Hessen vor heimischem Publikum den 1. FSV Mainz mit 3:0 und gingen überglücklich in die Winterpause. Niko Kovac hatte allen Grund zur Freude, denn seine Mannschaft und er leisteten schier Unglaubliches. Letzte Saison mit Ach und Krach nicht abgestiegen und im Handumdrehen aus einer zusammengewürfelten Truppe eine funktionierende Einheit geschaffen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Platz vier in der Tabelle und satte 29 Punkte am Konto ist die beste Platzierung der Frankfurter, die sie nach 16 Spieltagen erzielen konnten.

Für die harte Vorbereitung auf das neue Jahr gönnten sich die Frankfurter ein Trainingslager in Abu Dhabi. Die Bedingungen waren laut dem Trainer, den eine heftige Grippe außer Gefecht setzte, Weltklasse. Somit steht dem Spitzenspiel gegen Leipzig nichts mehr im Wege.

Aufstellung Eintracht Frankfurt

Huszti und Fabian, zwei extrem wichtige Spieler im Frankfurter Spiel, drohen verletzt auszufallen. Es besteht noch ein kleiner Funken Hoffnung, dennoch wäre es bitter wenn die beiden Profis ausfallen würden.

Hradecky – Abraham, Hasebe, Hector – Mascarell – Chandler, Barkok, Gacinovic, Oczipka – Meier, Rebic

Quote
Anbieter
Bonus
Link
6,00
€100

Tipp

Es wird ein taktisches Spiel in dem beide Mannschaften zuerst schauen werden wo sie stehen und nicht zu viel Risiko nehmen werden. Auch wenn wir einige Spiele an diesem Wochenende bei einem Unentschieden, so müssen wir auch dieses dazuzählen. Es sprechen einfach sehr viele Dinge für ein Remis.

Tipp: Unentschieden – 3,90 BetVictor (hervorragender 600% Bonus)

Anbieter
Bonus
Link
betvictor bonus
600%

Liveticker und Statistiken

HIER klicken für den Liveticker