Rayo – Real, im kleinen Madrider Stadtderby empfängt kommt es im Vorort Vallecas zum Duell des Tabellenneunten mit dem -zweiten. Rayo Vallecano hat nach 29 Spieltagen 38 Punkte auf dem Konto und damit den Klassenerhalt nahezu sicher in der Tasche, sofern sich das Team nicht noch eine außergewöhnliche Negativserie erlaubt. Real Madrid befindet sich derweil in der Rolle des Jägers hinter dem FC Barcelona und sollte sich nicht mehr viele Patzer erlauben, um am Ende ganz oben stehen zu können.

Die bisherige Bilanz des Duells Rayo gegen Real fällt sehr deutlich aus. 31 Partien gab es bisher zwischen beiden Vereinen, alle in der Primera Division. 24 davon konnte Real Madrid gewonnen, während es Rayo lediglich auf vier Siege bringt und drei Begegnungen ohne Sieger blieben.

Rayo Vallecano

Rayo Vallecano kam Anfang Februar nach der dritten Niederlage in Folge der Abstiegszone bedrohlich nahe, hat sich anschließend aber auf beeindruckende Art und Weise mit fünf Siegen in sieben Spielen praktisch aller Sorgen entledigt. Zunächst folgten auf Heimsieg gegen den FC Villarreal (2:0) und UD Levante (4:2) zwar Auswärtspleiten bei Athletic Bilbao (0:1) und beim FC Barcelona (1:6), doch just die hohe Niederlage bei Barca scheint die Sinne beim Team von Trainer Paco Jemez nochmals geschärft zu haben. In den letzten Wochen präsentierte sich Rayo jedenfalls sehr konzentriert und gewann gegen den FC Granada (3:1) und den FC Malaga (1:0) sowie bei der SD Eibar (2:1) dreimal in Folge. Zu Hause stehen sogar vier Siege am Stück zu Buche, was Selbstvertrauen auch für das Kräftemessen mit dem großen Stadtrivalen gibt.

Personell sind mit Ausnahme von Leo Baptistao wohl alle Mann an Bord. Auch die angeschlagenen  Zé Castro und Raul Baena sollten auflaufen können.

Aufstellung Rayo Vallecano

Voraussichtliche Aufstellung: Alvarez – Tito, Zé Castro, Ba, Insua – Raul Baena, Jozabed – Adrian Embarba, Bueno, Kakuta – Manucho

Real Madrid

Real Madrid war vor der Länderspielpause wahrlich nicht in Bestform und gewann bei drei Niederlagen und einem Remis nur eines von fünf Pflichtspielen. Das 1:2 im Clasico beim FC Barcelona war Ende März sogar ein herber Dämpfer für die Titelambitionen, doch mit einem 9:1 gegen den FC Granada meldete sich Real nach der zweiwöchigen Unterbrechung eindrucksvoll zurück. Bei diesem höchsten Heimsieg seit 48 Jahren traf Superstar Cristiano Ronaldo gleich fünfmal und weckte die Hoffnung, nach zuvor wochenlang durchwachsener Trefferquote in der Schlussphase der Saison wieder an die alte Treffsicherheit anknüpfen zu können.

Reals Trainer Carlo Ancelotti kann bis auf den verletzten Pepe und den gesperrten Alvaro Arbeloa, für den Daniel Carvajal ins Team rückt, aus dem Vollen schöpfen. Ein Luxusproblem ergibt sich nach der Rückkehr des lange verletzten James im Mittelfeld, wo dem gegen Granada noch gesperrten Isco nun die Bank droht.

Aufstellung Real Madrid

Voraussichtliche Aufstellung: Casillas – Carvajal, Varane, Sergio Ramos, Marcelo – Modric, Kroos, James – Bale, Benzema, Cristiano Ronaldo

Tipp

Das 9:1 gegen Granada könnte für Real Madrid der Befreiungsschlag zu einem optimalen Zeitpunkt vor der heißen Endphase gewesen sein. Real muss zwar nachlegen, hat aber nun den Vorteil auf einen Gegner zu treffen, der kaum mehr Druck hat. Alles in allem werden die Königlichen die drei Punkte mitnehmen, möglicherweise auch mit einem erneuten, klaren Sieg.

Tipp: Sieg Real Madrid – 1.29 Ladbrokes (PayPal und ein toller Sonderbonus)

Ladbrokes BonusWertungLink
300€
Ladbrokes Erfahrungen
Besuchen

Liveticker und Statistiken