Rayo – Barca, ein Duell mit ganz klar verteilten Rollen. Während der FC Barcelona bei acht Punkten Vorsprung auf Atletico Madrid einsam der Meisterschaft entgegensteuert, kämpft Rayo Vallecano um den Klassenerhalt und hat als Tabellensechzehnter nur zwei Zähler Polster zu den Abstiegsplätzen.

Von den bisherigen 33 Vergleichen entschied Barca 21 für sich und verlor bei acht Unentschieden nur viermal gegen Rayo. Im Madrider Stadtteil Vallecas ist die Bilanz der Katalanen mit sieben Siegen, sechs Remis und drei Niederlagen indes nicht ganz so überragend.

Rayo Vallecano – FC Barcelona 03.03.2016 Tipp

Rayo Vallecano

Aufstellung Rayo Vallecano

Voraussichtliche Aufstellung: Juan Carlos – Quini, Llorente, Zé Castro, Tito – Trashorras, Iturra – Embarba, Piti, Bebé – Manucho

Nach fünf Niederlagen in Folge vor und nach Weihnachten hat sich Rayo Vallecano im neuen Jahr einigermaßen stabilisiert, allerdings ohne sich entscheidend vom Tabellenkeller absetzen zu können. Zu Beginn des Jahres musste zwar das Aus in der Copa del Rey gegen Atletico Madrid (1:1 und 0:3) verkraftet werden, doch in der Primera Division wurde 2016 nur eines von neun Spielen verloren.

Neben diesem 1:2 bei Schlusslicht UD Levante und zwei Siegen gegen Celta Vigo (3:0) und UD Las Palmas (2:0) stehen ausschließlich Unentschieden in der Bilanz. Und alle diese sechs Partien, die ohne Sieger blieben, endeten bemerkenswerterweise 2:2. Zuletzt spielte Rayo bei Sporting Gijon, gegen den FC Sevilla und bei Betis Sevilla dreimal nacheinander 2:2 und holte dabei stets Rückstände auf.

Gleich sieben Spieler umfasst die Liste der Ausfälle bei Rayo, darunter auch potentielle Leistungsträger wie Patrick Ebert, Jozabed oder Razvan Rat. Auch deshalb sind im Vergleich keine großen Veränderungen zu erwarten. Der als Joker doppelt erfolgreiche Manucho dürfte aber anstelle von Miku stürmen.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
15,00
€100

FC Barcelona

Aufstellung FC Barcelona

Voraussichtliche Aufstellung: Bravo – Vidal, Piqué, Mathieu, Jordi Alba – Rakitic, Busquets, Iniesta – Messi, Suarez, Neymar

Ausgerechnet in der spanischen Hauptstadt bietet sich dem FC Barcelona die Chance, einen neuen Rekord aufzustellen und Erzrivale Real Madrid zu überholen. Denn Barca reist mit 34 ungeschlagenen Pflichtspielen in Folge zu Rayo und würde mit Partie Nummer 35 zum alleinigen Rekordhalter und Real Madrids bereits eingeholte Serie aus der Saison 1988/89 überbieten.

Und die Vorzeichen stehen günstig, sind die Katalanen doch in exzellenter Form. 15 der letzten 16 Spiele gewann Barca und erlaubte sich seit dem 0:0 am 2. Januar im Derby bei Espanyol Barcelona lediglich im Halbfinal-Rückspiel der Copa del Rey beim FC Valencia ein 1:1. Allerdings trat Barca in dieser Partie nur mit einer B-Elf an, nachdem das Hinspiel schon klar mit 7:0 gewonnen worden war. Seit diesem Unentschieden reihe die Mannschaft von Trainer Luis Enrique in der Primera Division Siege gegen Celta Vigo (6:1), bei Sporting Gijon (3:1), bei UD Las Palmas (2:1) sowie am Wochenende gegen den FC Sevilla (2:1) aneinander. Außerdem gelang in der Champions League beim FC Arsenal ein 2:0-Sieg, mit dem das Viertelfinale schon ganz nahe ist.

Coach Enrique dürfte angesichts der derzeit hohen Belastung sicherlich wieder auf der einen oder anderen Position rotieren, zumal bis auf den verletzten Rafinha und den gesperrten Dani Alves der komplette Kader zur Verfügung steht.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,20
€200

Tipp

Rayo hat sich in den vergangenen Wochen zwar einigermaßen stabil präsentiert, doch gegen einen FC Barcelona in Top-Form wird es an einem normalen Tag nicht reichen, um zu punkten.

Tipp: Sieg FC Barcelona – 1.20 Betway (PayPal, starker Bonus und sehr leicht zu bedienen)

Anbieter
Bonus
Link
betway bonus
€200

Liveticker und Statistiken