Dinamo Moskau – Spartak Moskau

  • Partie: FC Dinamo Moskva (1.) – FC Spartak Moskva (3.)
  • Datum: 10.08.
  • Uhrzeit: 11:30h
  • Stadion: Arena Chimki

Am 10.08. um 11:30h treffen FC Dinamo Moskva und FC Spartak Moskva im direkten Duell aufeinander. Dinamiki muss konzentriert auftreten, um dem Team von Murat Yakin nicht den Ansatz einer Chance zu bieten. Spartak hält große Stücke auf Salvatore Bocchetti. Seine Kopfball – und Zweikampfstärke sind maßgebende Attribute, die ihn aus der Mannschaft hervorheben. Tradition, Rivalität und Schmähgesänge heißblütiger Fans sind typisch für das Moskau Derby. Im Vorfeld lässt sich kein Favorit auf den Sieg erkennen. Das Heimrecht spielt eine wichtige Rolle: Von den heimischen Fans aus der Fankurve angefeuert, geht Dinamo top motiviert in das Match gegen den Ligakonkurrenten. Das Team aus der Hauptstadt ist für ein leidenschaftliches Match gegen Musora gewappnet. Welches der beiden Teams entscheidet das Spiel für sich? Der 2. Spieltag wird das Ergebnis liefern.

Gleich am ersten Spieltag erzielte Dinamo sieben Treffer und zwei davon unser alter Bekannter Kuranyi, der immer häufiger im Gespräch ist für eine Bundesliga-Rückkehr. Drei Treffer erzielte Kokorin womit wir auch schon die zwei wichtigsten Spieler der Offensive genannt hätten. Was aber noch heißer werden dürfte ist Valbuenas erster Einsatz. Sein Wechsel wurde erst am 03.08. bekannt, aber er könnte bereits jetzt zum Einsatz kommen. Mit ihm wird das starke Dinamo Team offensiv noch besser. Mit Vainqueur haben sie sich im Sommer einen starken Mann fürs defensive Mittelfeld geholt.

Spartak wird dieses Duell natürlich nicht kampflos aufgeben, schließlich will man auch zeigen, dass auch sie den Titel für sich beanspruchen wollen. Ein klare 4-0 auswärts bei Rubin Kazan war das erste Signal am ersten Spieltag und ein alter Bekannter traf auch gleich. Lucas Barrios kam per Einwechslung rein und erzielte ein Tor. Sein Stern ist mit seinen unüberlegten Wechsel deutlich untergegangen und man kann nur hoffen, dass er hier einen frischen Start findet. Ansonsten hat sich Spartak punktuell verstärkt im Sommer, aber eben ohne riesige Transfers. Mit Murat Yakin haben sie einen Shooting Star der Trainerszene an der Seitenlinie engagiert, doch nun muss er beweisen, dass er wirklich so gut ist.

FC Ural Ekaterinenburg – FC Krasnodar

  • Partie: FC Ural Ekaterinburg (10.) – FC Krasnodar (9.)
  • Datum: 10.08.
  • Uhrzeit: 14:30h
  • Stadion: Zentralstadion

FC Ural Ekaterinburg und FC Krasnodar kämpfen am 10.08. um 14:30h im direkten Duell um den Sieg. Die Augen von Kuban sind auf Aleksandr Belenov gerichtet. Seine Präsenz und Spielübersicht sind ausschlaggebend für die defensive Ordnung der Abwehrreihe. Die Chancen auf den Sieg scheinen ausgeglichen. Ural weiß die heimischen Fans im Rücken. Die lautstarken Fangesänge aus der Fankurve werden die Spieler zu Höchstleistungen treiben. Eine besondere Kulisse vor begeisterten Fanrängen ist garantiert, wenn die Teams im Zentralstadion gegeneinander antreten. Die Fans beider Mannschaften freuen sich auf eine spannende Begegnung am 2. Spieltag.

Ural ist ein typischer Club des Niemandslands der Premier Liga. Schaut man sich den Kader an, dann scheint es unumgänglich, dass sie gegen den Abstieg spielen werden. Allerdings gibt es einige Clubs, die sich um den „Keller“ bewerben. Das erste Spiel ging nur knapp verloren mit einem 2-3 im eigenen Stadion. Allerdings hieß der Gegner auch lediglich Mordovia Saransk und ist selbst Aufsteiger. Ural muss aufpassen nicht sofort in eine Krise zu geraten.

Mit Krasnodar haben sie einen Gegner vor der Brust, der das untere Ende der wohlhabenderen Clubs markiert. Er gehört noch zu den Vereinen mit einem vergleichsweise hohem Budget, aber man spielt eher in einer finanziellen Liga mit Rubin Kazan mit und nicht mit den „großen Jungs“.

FC Arsenal Tula – FC Lokomotiv Moskau

  • Partie: FC Arsenal Tula (16.) – FC Lokomotiv Moskva (8.)
  • Datum: 10.08.
  • Uhrzeit: 17:30h
  • Stadion: Arsenalstadion

Auf Torejagd geht es am 2. Spieltag im Arsenalstadion, wenn FC Arsenal Tula zuhause FC Lokomotiv Moskva empfängt. Leonid Kutschuk weiß, wie er seine Spieler mental und taktisch so einstellt, dass sie Tula in die Enge treiben und zu Fehlern zwingen. Loko setzt alle Hoffnung in Lassana Diarra. Er ist der verlässliche Taktgeber seiner Mannschaft und ist durchaus in der Lage, Torgefahr zu entwickeln. FC Lokomotiv Moskva ist klarer Favorit auf die drei Punkte. Als etablierter Erstligist hat Loko gegen Aufsteiger FC Arsenal Tula natürlich die Nase vorne. Der Schiedsrichter gibt den Kampf um den Ball am 10.08. um 17:30h frei.

Arsenal Tula ist der klare Zwerg dieser Liga. Der Aufsteiger gilt als absolut sicherer Abstiegskandidat und hat wirklich nichts zu verlieren. Im ersten Spiel gab es gegen Zenit im eigenen Stadion gleich vier Gegentreffer und das wird keine Ausnahme bleiben. Man hat sich punktuell verstärkt so weit es die finanziellen Mittel zulassen, aber dieses Team ist eigentlich nicht reif für die erste Liga.

Ganz anders der heutige Gegner Lokomotive Moskau, die das kleinste der vier Team stellen, die aus der Hauptstadt kommen und eine Zenit Meisterschaft verhindern wollen. Inzwischen ist man finanziell auf einer Höhe mit Dinamo und Spartak und nicht allzu weit entfernt von ZSKA. Der Start in die neue Saison ging mit einem 0-0 im eigenen Stadion gegen Krasnodar gründlich in die Hose, aber es wurde auch deutlich was das Problem dieses Teams sein wird und das ist das erzielen von Toren.

Wir empfehlen als Buchmacher für diese Liga bet365!

Bet365 BonusWertungLink
100€
Bet365 Erfahrungen
Besuchen