Die russische Liga ist mitten im zweiten Spieltag und die Favoriten auf den Titel haben sich nicht geändert. Zenit ist bei Weitem der wohlhabendste Club mit den besten Spielern, aber sie haben schon in der letzten Saison gezeigt, dass hier nicht alles so funktioniert wie es soll.

FC Mordovia Saranks – CSKA Moskau

  • Partie: FC Mordovia Saransk (7.) vs. PFC CSKA Moskva (5.)
  • Datum: 09.08.
  • Uhrzeit: 11:30h
  • Stadion: Start-Stadion

Am 09.08. um 11:30h treffen FC Mordovia Saransk und PFC CSKA Moskva im direkten Duell aufeinander. Mordowia setzt alle Hoffnung in Marko Lomic. Seine Kopfball – und Zweikampfstärke sind maßgebende Attribute, die ihn aus der Mannschaft hervorheben. PFC CSKA Moskva hat gute Chancen, die Punkte aus dem gegnerischen Stadion zu entführen. Ob der Aufsteiger FC Mordovia Saransk dem etablierten Premier League-Team ZSKA Punkte abringen kann, ist fraglich. Bauweise und Kulisse des Start-Stadions sorgen für ein atmosphärisches Spiel auf höchstem Premier League-Niveau. Welches der beiden Teams entscheidet das Spiel für sich? Der 2. Spieltag wird das Ergebnis liefern.

Der Aufsteiger Saransk wird nur den Wunsch haben den Abstieg zu vermeiden. Sie kommen in eine Liga, die riesige Kontraste hat wenn es um die Budgets geht und so wundert es nicht, dass man die Spieler eines so kleinen Vereins kaum kennen wird. Wie bei jedem Aufsteiger sieht man zahllose neue Gesichter im Kader, wobei man vor allem in die Offensive investiert hat.

Bei ZSKA Moskau wird es wir immer um die Meisterschaft und das internationale Geschäft gehen. Schließlich haben wir hier den amtierenden Meister, der endlich auch in der Champions League glänzen will. Sie sind auch finanziell am ehesten in der Lage mit Zenit mitzuhalten. Man glaubt es kaum, aber es gab praktisch kaum Transfers bei ZSKA, die an ihren Meisterkader glauben. Davon sollte man sich allerdings nicht täuschen lassen, da man eine wirklich starke Truppe hat. Offensiv hat man mit Musa, Doumbia, Panchenko und Tosic gleich mehrere starke Optionen. Der 20-jährige Brasilianer Vitinho ist ein absoluter Edeljoker von der Bank. Die Stärken des Teams liegen sicherlich in der offensive.

Zenit St. Petersburg – Torpedo Moskau

  • Partie: FC Zenit St. Petersburg (2.) gegen FC Torpedo Moskva (12.)
  • Datum: 09.08.
  • Uhrzeit: 15:00h
  • Stadion: Petrowski-Stadion

FC Torpedo Moskva muss am 2. Spieltag im Petrowski-Stadion gegen FC Zenit St. Petersburg ran. Torpedo setzt alle Hoffnung in Goran Blazevic. Seine Präsenz und Spielübersicht sind ausschlaggebend für die defensive Ordnung der Abwehrreihe. Von den Fanrängen zu Höchstleistungen angestachelt, werden die Mannschaften im Petrowski-Stadion alles geben, um zu gewinnen. FC Zenit St. Petersburg ist klarer Favorit auf die drei Punkte. Als Europa-League-Teilnehmer bringt Zenit alles mit, um dem Aufsteiger FC Torpedo Moskva nicht den Hauch einer Chance zu lassen. André Villas-Boas wird sein Team taktisch hervorragend einstellen, um FK Torpedo vor schier unlösbare Probleme zu stellen. Der Ball wird am 09.08. um 15:00h freigegeben.

Zenit wird nicht noch einmal eine so blamable Saison hinnehmen wollen. Trotz des individuell klar besten Kaders der Liga war man nicht in der Lage die Meisterschaft zu holen und scheiterte auch international kläglich. Das hatte zur Folge, dass man den Trainer auswechselte, so dass nun Villas Boas endlich zeigen soll, dass er nicht überbewertet ist. Man hat mit Garay noch einmal eine echte Verstärkung für die Abwehr geholt. Man befindet sich nun in den Champions League Playoffs, die sicherlich große Priorität haben.

Torpedo kann hier nicht auf viel hoffen als Aufsteiger. Auch die haben einige Umbauten im Team hinter sich um konkurrenzfähig zu sein bzw. den Klassenerhalt zu sichern. Dennoch ging man am ersten Spieltag unter gegen ZSKA und gegen Zenit dürfte es am Ende nicht wirklich anders aussehen.

FC Terek Grozny – FC Rubin Kazan

  • Partie: FC Terek Grozny (4.) vs. FC Rubin Kazan (15.)
  • Datum: 09.08.
  • Uhrzeit: 18:00h
  • Stadion: Achmat Arena

Am 09.08. um 18:00h treffen FC Terek Grozny und FC Rubin Kazan im direkten Duell aufeinander. Eine besondere Kulisse vor begeisterten Fanrängen ist garantiert, wenn die Teams in der Achmat Arena gegeneinander antreten. Die Augen von Rubin sind auf Roman Eremenko gerichtet. Seine Spielverlagerungen sind genauso gefürchtet wie die Fähigkeit, den einen entscheidenden Pass durch die Lücke der Abwehr zu spielen. Raschid Rachimow wird sein Team taktisch hervorragend einstellen, um Volzháne vor schier unlösbare Probleme zu stellen. Wer das Match für sich entscheidet, lässt sich vorab nicht klar bestimmen. Terek weiß die heimischen Fans im Rücken. Die lautstarken Fangesänge aus der Fankurve werden die Spieler zu Höchstleistungen treiben. Welches der beiden Teams entscheidet das Spiel für sich? Der 2. Spieltag wird das Ergebnis liefern.

Grozny ist das Spielzeug der dortigen Machthaber, die große Fußballfans sind. Die größte Schwierigkeit dürfte wohl darin liegen namhafte Spieler wirklich nach Tschetschenien zu locken, da wir hier nicht von den Metropolen Moskau oder St. Petersburg reden. Auch hier setzt man wie bei einigen Teams in dieser und der ukrainischen Liga auf junge Brasilianer, die es scheinbar in endloser Ausführung gibt. Bei Grozny ist es Ailton (nein, nicht DER Ailton), der vorn für die Tore sorgen soll und im Mittelfeld Mauricio, Adilson und Kanu, wobei Kanu eher als Ersatz gedacht sein könnte.

Rubin Kazan hatte eine kurze Blütezeit, doch davon ist nicht mehr sehr viel geblieben. Sie sind zwar noch immer unter den 5 oder 6 reichsten Clubs der Liga, aber um den Titel spielt man im Moment sicher nicht. Schaut man auf die Verstärkungen, dann wird deutlich, dass ihnen klar ist, dass sie finanziell nicht mithalten können, also bauen sie ein Team mit jungen Talenten auf. Der eindeutige Star im Team ist Roman Eremenko, aber man hat mit Wakaso und Devis noch weitere sehr bekannte und vor allem sehr gute Spieler.

Wir empfehlen als Buchmacher für diese Liga Bet365.com – die größte Auswahl und starke Quoten.

Bet365 BonusWertungLink
100€
Bet365 Erfahrungen
Besuchen