West Bromwich ist ebenfalls recht überraschend noch auf einem soliden Tabellenplatz 14, aber man darf hier keineswegs vergessen wie eng es in der Premier League zugeht im unteren Tabellenbereich. Das Team hat sich bislang recht weit oben gehalten obwohl sie ein klares Problem in der Offensive haben, die sich zu oft nicht durchsetzen kann. Es grenzt an eine Katastrophe, dass Topscorer Long nicht rechtzeitig fit sein wird nach seiner Knieverletzung. Noch schlimmer ist es, dass die logischen Alternativen Scharner und Odemwingie ebenfalls nicht fit sind und vielleicht nicht starten können.

Bolton konnte sich mit einem hohen Sieg gegen Stoke aus der Krise befreien. Ich bleibe dabei, dass das Potenzial des Teams deutlich größer ist als es die Ergebnisse vermuten lassen, aber das alternde Sturmduo Klasnic und Davis wird nicht gegen alle Teams treffen können. Man darf natürlich auch nicht vergessen wie viel Verletzungspech das Team hatte.

Allein schon der Beinbruch von Lee kostet das Team eines der großen Talente im Mittelfeld, da der 23-jährige Koreaner ein absoluter Motor im Mittelfeld ist. Hoffnungsvoll sah der erste Auftritt des Youngsters Joe Riley aus, der in der Innenverteidigung endlich mal guten neuen Wind hineinbrachte nachdem Bolton oft zweitklassig aussah. Alles andere als die Startelf wäre nicht nachvollziehbar. Wenn Chris Eagles und vor allem der zuletzt überragende Klasnic ihre Leistungen von Stoke auch nur im Ansatz abrufen können und Bolton wieder so gut in der Abwehr steht, dann ist hier einiges drin für das Team.

Tipp: Asiatisches Handicap +0,5 Bolton – 1,90 bet365

Voraussichtliche Aufstellung West Bromwich: Foster, Reid, Olsson, McAuley, Jones, Morrison, Gera, Mulumbu, Thomas, Brunt, Tchoyi

Voraussichtliche Aufstellung Bolton: Jaaskelainen, Riley, Cahill, Wheater, Robinson, M. Davies, Muamba, Reo-Coker, Eagles, Davies, Klasnic