Die Premier League dürfte uns bis zum Ende der Transferperiode sicherlich noch einige News bescheren. Hier die SonntagsSpiele nach dem aktuellen Stand der Teams in England.

Newcastle United – Fulham FC

Bei Newcastle fängt so etwas wie eine neue Zeitrechnung an. Joey Barton mag oftmals ein kleiner Dreckssack auf dem Platz gewesen sein und sein Spielstil hatte manchmal etwas von Wrestling, ABER er diente immer der Mannschaft und war maßgeblich daran beteiligt, dass Newcastle eine tolle Aufstiegssaison hatte. Sein logischer Ersatz wäre rein qualitativ Gosling, den sich Newcastle damals hat viel kosten lassen, der aber schon damals eine sehr schwere Verletzung auskurieren musste. Alternativ könnte Newcastle auch auf Marveaux setzen, den man zu dieser Saison eingekauft hat. Ein Dauerproblem für Newcastle könnte sich die Offensive entwickeln. Man hat ein wirklich gutes offensives Mittelfeld mit Spielern wie Ben Arfa (verletzt) oder Gutierrez, aber im Sturm einzig und allein auf Demba Ba und Ameobi zu setzen könnte ein Fehler sein.

Fulham erlitt einen Rückschlag mit der Verletzung von Riise, der die Abwehr ein solides Stück weiterbringt. Die wahrscheinliche Lösung hier der junge und sehr talentierte Briggs sein. Ebenfalls länger fehlen wird auch Simon Davies. Gegen Wolverhampton wirkte Fulham extrem schwach und man kann nur hoffen, dass dies an dem Europa League Einsatz lag. Das Potenzial des Teams ist jedenfalls groß. Eine Vorhersage ist hier kaum zu machen, denn beide Teams sind ungefähr gleichwertig, so dass man eher zum Quoten-Außenseiter neigt.

Tipp: Asiatisches Handicap +0,5 Fulham – 1,76 12bet

Voraussichtliche Aufstellung Newcastle: Crul; Simpson, S Taylor, Coloccini, R Taylor; Obertan, Tiote, Cabaye, Gutierrez; Ba, Ameobi (angeschlagen)

Voraussichtliche Aufstellung Fulham: Schwarzer; Hughes, Hangeland, Senderos, Briggs; Kasami, Murphy, Etuhu, Duff; Johnson, Dempsey

 

Tottenham – Manchester City

Tottenhams Führung präsentierte sich meist clever wenn es um Transfers ging, doch zum ersten Mal muss man sich fragen ob dort zurechnungsfähige Personen sitzen. Da bietet ein Verein stolze 40 Millionen für Modric und Tottenham sagt nein. Bei allem Respekt für den Kroaten, der definitiv ein sehr guter Spieler ist, aber man damit bot man für ihn mehr als Barcelona für Fabregas zahlte und das ist er eindeutig nicht wert.

Richtig hingegen war es mit Adebayor einen weiteren Stürmer zu holen, der effektiv sein kann und das kann Adebayor sicherlich. Neben Defoe sieht es nämlich sehr düster aus und selbst er hat nicht immer eine wirkliche Chancenverwertung. Gegen City kann er jedoch nicht spielen, da er von City ausgeliehen ist.

Das Märchen „Geld schießt keine Tore“ ist eben ein Märchen, denn genau das macht es, wenn man das Geld halbwegs gut einsetzt. Betrachtet man die aktuelle Saison hat City dies am Ende vielleicht doch getan. Die größte Entwicklung schein Edin Dzeko gemacht zu haben. Wirkte er in der letzten Saison noch wie ein Fremdkörper (er kam jedoch erst zur Winterpause), präsentiert er sich nun in der Form, in der wir ihn aus der Bundesliga kennen. Drei Spiele, drei Tore ist die bisherige Bilanz und mit David Silva (ebenfalls unglaublicher Unterschied zur letzten Saison) und Aguero hat er zwei perfekte Partner in der Offensive. Nun kam auch noch Samir Nasri von Arsenal dazu, so dass City in dieser Saison kaum zu schlagen sein wird. Eine Baustelle bleibt dennoch die Abwehr, wie ich schon in einem früheren Bericht erwähnte. Lescott spielt nicht auf dem Topniveau, auf dem er spielen sollte und bei CLichy muss man abwarten wie gut er ist. Richards hingegen ist absolut unterbewertet. Man dürfte voller Vorfreude auf den Tag schauen wenn die Dopingsperre von Kolo Toure abgelaufen ist, denn er ist definitiv ein extrem starker Verteidiger. Tottenham ist stark, aber gegen dieses City sollten lediglich drei Teams in der Liga eine Chance haben und zu denen gehört Tottenham nicht.

Tipp: Sieg Manchester City – 2,50 hamsterbet

Voraussichtliche Aufstellung Tottenham: Friedel; Walker, Dawson, Kaboul, Assou-Ekotto; Lennon, Huddlestone, Modric, Bale; Van der Vaart, Defoe

Voraussichtliche Aufstellung City: Hart; Richards, Kompany, Lescott, Clichy; Barry, Y. Toure, Milner; Silva, Aguero, Dzeko

 

West Bromwich – Stoke City

Ein Spiel ohne viele Worte von mir. West Brom hat sich sehr gut verstärkt über den Sommer und zwar quer durch alle Bereiche. So kann man mit Long oder Odemwingie starten oder sogar mit beiden wenn man offensiv spielen will. Im Mittelfeld ist Gera eine tolle Verstärkung und Ben Foster ist ein mehr als nur durchschnittlicher Torwart. Wichtig für den heutigen Tipp sind Schwächen und Stärken dieses Teams und die größte Schwäche wird weiterhin die Abwehr bleiben, die als einige keinen Schritt nach vorn gebracht wurde. Offensiv dürfte West Brom jedoch sehr gut sein.

Stokes Stärke ist die Defensive, aber wenn sie sehen, dass ein Gegner defensiv schwächelt, dann greifen sie an, da sie mit Jones im Sturm und Etherington und Pennant im Mittelfeld offensiv gut stehen. Gegen West Brom kehren Huth, Woodgate und Etherington zurück in den Kader.

Ich glaube nicht, dass West Brom gegen eine so starke Defensive viel ausrichten kann, so dass für Stoke ein Unentschieden recht problemlos drin sein sollte, auch dank eines sehr guten Torwarts Begovic.

Tipp: Asian Handicap +0,5 Stoke – 1,85 188bet

Voraussichtliche Aufstellung West Brom: Foster, Reid, Olsson, Tamas, Shorey, Mulumbu, Scharner, Tchoyi, Morrison, Brunt, Long

Voraussichtliche Aufstellung Stoke: Begovic, Shawcross, Huth, Woodgate, Wilson, Pennant, Whelan, Whitehead, Etherington, Jones, Walters

 

Manchester United – Arsenal FC

Hier gibt es sogar noch weniger zu sagen. Man United zeigte gegen Tottenham, dass sie selbst fast ohne die gesamte Abwehrreihe stark sind. Vor allem Phil Jones zeigte warum Manchester so viel für einen so jungen Spieler zeigte und warum United keine Angst haben muss wenn Vidic oder Ferdinand ausfallen. Evans zeigte ebenfalls eine sehr gute Leistung. Offensiv ist Man United das einzige Team, das mit City mithalten kann. Young im Mittelfeld und Rooney und Chicharito im Sturm sind kaum zu stoppen und man hat mit Giggs und Welbeck weiteres Potenzial auf weltklasse Niveau.

Bei Arsenal wird man einen kreativen Mittelfeld-Spieler holen müssen, denn Rosicky ist sicherlich keine Vertretung für Febregas oder Nasri. Van Persie und Gervinho (heute gesperrt) sind tolle Stürmer, aber selbst mit einem gesunden Wilshere ist es reines Glücksspiel ob das junge Talent wirklich sich so entwickelt wie erwartet. Bei den aktuellen Ausfällen und Sperren, die Arsenal hat, haben sie gegen dieses Manchester United nicht den Hauch einer Chance.

Tipp: Sieg Manchester United – 1,55 hamsterbet

Voraussichtliche Aufstellung Manchester: De Gea; Smalling, Ferdinand, Jones, Evra; Nani, Anderson, Cleverley, Young; Welbeck, Rooney

Voraussichtliche Aufstellung Arsenal: Szczesny; Sagna, Vermaelen, Koscielny, Jenkinson; Walcott, Ramsey, Rosicky, Arshavin; Chamakh, Van Persie