Der erste Spieltag in England brachte einige Überraschungen mit sich und wenn man sich die Liga etwas genauer anschaut, dürften es nicht die einzigen bleiben. Hier die Spiele vom 20.08.2011

Sunderland FC – Newcastle United

Eine Duell zweier Städte, die vieles sein mögen, aber definitiv keine Freunde. Sunderland startete in die Saison mit einem Unentschieden in Liverpool und Newcastle mit einem Unentschieden gegen Arsenal.

Sunderland dürfte vor allem freuen, dass Gyan doch nicht schwer verletzt war als er letztes Wochenende ausgewechselt wurde und er daher wieder starten kann. Bei O’Shea gibt es noch Fragezeichen, aber der wichtigste Neuzugang könnte erneut Wes Brown werden, der die Abwehr perfekt anführte. Allgemein wird es die Defensive sein, die über die Saison bei Sunderland entscheidet. Mit Ferdinand, Brown, Richardson und Bardsley hat das Team eine sehr gute Viererkette und mit Cattermole eines der besten defensiven Mittelfeldspieler der Liga direkt vor sich, der auch über einen perfekten Drive nach vorn verfügt. Offensiv hat man dank Neuzugang Larsson einiges an Potenzial ins Mittelfeld geholt während an der Spitze Gyan eine Dauergefahr ist und man mit Wickham eine Supertalent noch in Reserve hat.

Newcastles Trend dürfte in meinen Augen nicht nach oben gehen, auch wenn das Unentschieden gegen Arsenal ein durchaus positives Signal war. Das große Problem ist die harmlose Offensive, die mit dem Trio Barton, Demba Ba und Ameobi sehr nutzlos wirkte und das obwohl Demba Ba als auch Ameobi über viel Talent verfügen. Ändern könnte sich das falls Ben Arfa wieder zu alter Stärke findet, wenn er wieder gesund ist. Vorher wird es wirklich schwer. Sunderland ist hier das bessere Team.

Tipp: Sieg Sunderland – 2,20 bet365

Voraussichtliche Aufstellung Sunderland: Mignolet, Bardsley, Brown, Ferdinand, O’Shea, Larsson, Cattermole, Colback, Richardson, Sessegnon, Gyan

Voraussichtliche Aufstellung Newcastle: Krul, Simpson, S Taylor, Coloccini, R Taylor, Cabaye, Barton, Tiote, Gutierrez, Ameobi, Ba

 

Arsenal FC – Liverpool FC

Ach, was geht mein Herz auf wenn ich diese Ansetzung lese und das obwohl bei beiden weniger Glanz vorhanden ist als in den letzten Jahren. Dennoch haben wir hier zwei Traditionsteams mit vielen Topspielern und Teams, die man nicht abschreiben sollte.

Arsenal muss ohne Gervinho auskommen, der trotz der Roten Karte im ersten Spiel gezeigt hat, dass er ein perfekter Zukauf war. In das Spiel gegen Liverpool muss Arsenal ernsthaft geschwächt reingehen. Es fehlen Gervinho, Alex Song, Kieran Gibbs, Johan Djourou, Tomas Rosicky, Armand Traore, Jack Wilshere und Abou Diaby. Damit wird es Arsenal nicht leicht haben, auch wenn die Defensive in der aktuellen Besetzung wirklich mehr als solide ist. Im Mittelfeld wird es nicht einfach all die Ausfälle auszugleichen so lange Wilshere ebenfalls fehlt.

Liverpool kann endlich wieder auf Glen Johnson zurück greifen was der Defensive sicherlich sehr gut tun wird. Neuzugang Enrique präsentierte sich schon in seinem ersten Spiel sehr gut in der Abwehrreihe und Suarez hat angedeutet, dass er einer der besten der Premier League werden könnte in dieser Saison. Gerrard fehlt weiterhin und so muss Liverpool hoffen, dann neben Suarez Carrol ebenfalls wieder zu Normalform findet und sie im Mittelfeld weitere Hilfe bekommen, wobei Neuzugang Downing schon im ersten Spiel spürbaren frischen Wind ins Spiel brachte. In jedem anderen Fall würde ich Arsenal im Vorteil sehen, aber das Spiel gegen Udinese in den Knochen UND so viele Verletzte kann das Team nicht ausgleichen.

Tipp: Asian Handicap 0 Liverpool – 2,10 bet365

Voraussichtliche Aufstellung Arsenal: Szczeny; Jenkinson, Koscielny, Vermaelen, Sagna; Ramsey, Frimpong, Walcott, Van Persie, Arshavin, Chamakh

Voraussichtliche Aufstellung Liverpool: Reina; Jose Enrique, Agger, Carragher, Flanagan;  Downing, Adam, Lucas, Kuyt; Carroll, Suarez

 

Aston Villa – Blackburn Rovers

Villa könnte eine durchaus gute Saison spielen, auch wenn der Umbruch sie hart trifft. Im ersten Spiel schien N’Zogbia noch nicht ganz da, aber das Mittelfeld präsentierte sich insgesamt stabil. Dennoch sollten vor allem die offensiven Initiativen besser werden. Im Sturm tat sich Bent zuerst schwer, ebenso wie Heskey und Agbonlahor, aber man darf nicht vergessen, dass man mit Fulham eines der defensiv schwersten Teams der gesamten Liga als Gastgeber hatte. Im Grunde kann man nur hoffen, dass man auf Agbonlahor (unglaublicher Speed) und Bent setzt und Heseky so langsam den Platz auf der Bank einnimmt. Delfuneso wäre eh die bessere Alternative. Defensiv sah man nach einer Saison Pause endlich wieder das geordnete und gut verteidigende Villa, das man kennt, perfekt angeführt von Given im Tor.

Blackburn ist offensichtlich auf der Suche nach einem Stürmer. Nachdem Raul abgesagt hatte, scheint man nun Ibisevic anlocken zu wollen. Die Entscheidung für einen Stürmer ist absolut richtig, da man zwar viele Talente im Kader hat, aber keinen Stürmer, der aktuell für Tore sorgen kann und zwar konstant. Ansonsten ist es wirklich schön zu sehen, dass Blackburn vermehrt junge Spieler einsetzt und man kann gespannt sein auf das Debüt von Petrovic, der im defensiven Mittelfeld auflaufen könnte. Nelsen und Samba scheinen rechtzeitig fit zu werden um die Innenverteidigung zu bilden.

Mit einem echten Stürmer wäre Blackburn ernsthafte Gegenwehr zuzutrauen, aber sie sind defensiv eben kein Fels wie Fulham, so dass sich Villa am Ende durchsetzen sollte.

Tipp: Sieg Aston Villa – 1,76 youwin

Voraussichtliche Aufstellung Aston Villa: Given, Young, Dunne, Collins, Warnock, N’Zogbia, Petrov, Delph, Agbonlahor, Heskey, Bent

Voraussichtliche Aufstellung Blackburn: Robinson, Salgado, Nelsen, Samba, Olsson, Pedersen, Nzonzi, Dunn, Hoilett, Formica, Roberts

 

Everton – Queens Park Rangers

Everton gehört zu meinen Lieblingsvereinen und das obwohl ich durchaus auch Sympathien für den Stadtrivalen FC Liverpool habe. Everton hat sich in den letzten Jahren durch einen guten Riecher ausgezeichnet und man vermied es Unsummen auszugeben und zeigte dabei dennoch oft gute Leistungen. Leider hatte man auch viel Verletzungspech, so dass es zahlreiche Auf und Ab gab.

Mittelfeld-Star Arteta könnte rechtzeitig fit sein für das Match, aber mit Coleman und Bilyaletdinov fehlen zwei wichtige Akteure im Team. In der Defensive kann es Everton eigentlich mit jedem aufnehmen so lange sie ihre eigene Disziplin im Griff haben. Hibbert, Jagielka, Distin und Baines bilden ein Quartett, das sicherlich sogar die Topteams stoppen kann. Das Mittelfeld ist ebenfalls top besetzt, da neben Arteta noch Osman, Fellaini und vor allem Cahill dabei sind. Cahill bleibt charakterlich eines der besten Spieler der Welt, denn er hat in unzähligen Situationen das Zepter übernommen und alles fast im Alleingang gemacht. Immer torgefährlich und bis zur letzten Sekunden für Tore gut und sicherlich einer Spieler, die absolut unterschätzt werden. Das einzige größere Problem bleibt der Sturm, denn Saha hat nicht die Konstanz früherer Tage und man kann nur hoffen, dass man den Mut haben wird öfter mal Gueye im Sturm aufzustellen, das 21-jährige Supertalent.

QPR wurde nun durch Ecclestone und Briatore verkauft und gehört jetzt Tony Fernandes, so dass es wenigstens bald wieder zwischen Club und Fans besser laufen könnte, da die zwei Formel 1 Tyrannen alles andere als beliebt waren. Nun hoffen alle auf große Investitionen und die werden auch nötig sein, denn QPR ist nicht konkurrenzfähig, insbesondere im defensiven Bereich. Hinzu kommt, dass man leider vor allem auf alte Profis setzt und diese Methode dürfte inzwischen alles andere als effektiv sein, insbesondere was die Einstellung im Team angeht.

Tipp: Asiatisches Handicap -1,5 Everton – 2,38 bet365

Voraussichtliche Aufstellung Everton: Howard; Hibbert, Jagielka, Distin, Baines; Osman, Fellaini, Neville, Arteta; Cahill; Saha

Voraussichtliche Aufstellung QPR: Kenny; Orr, Hall, Gabbidon, Connolly; Derry, Faurlin; Taarabt; Campbell, Bothroyd, Smith

 

Swansea – Wigan

Nun ja, es gibt auch Spiele zu denen nicht viel gesagt werden muss. Beide Teams werden sicherlich gegen den Abstieg kämpfen und Swansea zeigte gegen City, dass sie für die starken Vereine sicherlich die Schießbude sein dürften.

Um es kurz zu machen: beide Teams sind defensiv schlecht, aber beide werden diese Konstellation als die große Gelegenheit sehen, bei der sie Punkte sammeln können. Ich sehe hier vor allem ein sehr aggressives Offensivspiel und viele defensive Fehler, was auch zu einigen Toren führen sollte.

Tipp: Über 2,5 Tore – 2,16 youwin

Voraussichtliche Aufstellung Swansea: Vorm, Williams, Taylor, Caulker, Rangel, Sinclair, Agustien, Britton, Dobbie, Graham, Dyer

Voraussichtliche Aufstellung Wigan: Al Habsi, Boyce, Caldwell, Figueroa, Lopez, Diame, McCarthy, Watson, Gomez, Moses, Rodallega

 

Chelsea – West Bromwich

Chelsea enttäuschte im ersten Spiel was das Resultat anging, aber das Team sollte positiv in die Zukunft schauen. So sehr es ins Bild passte, dass Torres kein Tor schoss, so falsch ist diese Schlussfolgerung. Der Spanier hatte wirklich nur Pech, denn ansonsten sah er so aus wie in seinen besten Zeiten. Es waren eher die anderen Offensivkräfte wie Lampard oder Malouda, die sich schlecht präsentierten. Defensiv gab es wie erwartet nicht zu meckern bei Chelsea.

West Bromwich konnte Man United fast ein Unentschieden abringen und musste dann doch das Spiel spät abgeben. Mulumbu zeigte ein tolles Spiel und auch sonst machte das Team den Eindruck als seien sie kein Abstiegskandidat diese Saison. Für Chelsea mit so einem Torres wird es dennoch nicht reichen und mit Lukaku hat man ein unglaubliches Talent, das noch nicht einmal gespielt hat bislang.

Tipp: Torres erzielt ein Tor – 1,95 betvictor

Tipp: Asiatisches Handicap -1 Chelsea – 1,48 bei bet365

Voraussichtliche Aufstellung Chelsea: Hilario, Bosingwa, Terry, Alex, Cole, Ramires, Mikel,  Lampard, Malouda, Anelka, Torres

Voraussichtliche Aufstellung West Brom: Foster, Reid, Olsson, Tamas, Nicky Shorey, Brunt, Scharner, Mulumbu,  Morisson, Tchoyi, Odemwingie