Ich gebe offen zu, ich mag die Premier League fast noch mehr als die Bundesliga, außer wenn es ins Stadion geht, denn da rockt Deutschland weltweit und sogar Engländer sind eifersüchtig. Hier eine kurze Vorschau auf die Spiele am ersten Spieltag (Tottenham – Everton fällt aus).

Queens Park Rangers – Bolton Wanderers

QPR hat den Aufstieg nach einigen Anläufen geschafft. Es ist ein weiterer Verein, der aus London kommt und der nach einem Absturz in die Drittklassigkeit nun das große Comeback feiert nach vielen Jahren. Einige Zusammenhänge bei dem Verein kennt jeder Leser. So heißen die Besitzer des Vereins Flavio Briatore und Bernie Ecclestone womit auch geklärt ist woher das Geld für Investitionen kam. Das Team ist dennoch kein Verschwender sondern investiert eher auf schlaue Art und Weise. So wurden alle Bereich gezielt mit meist einem Neuzugang verstärkt. Vor allem Kieron Dyer und DJ Campbell sollten mit ihrer Erfahrung und Qualität helfen. Sehr große Probleme wird das Team vor allem defensiv haben.

Bolton spielte eine gute Vorbereitung und man darf gespannt sein ob sich das Team weiterentwickeln wird nach einer durchwachsenen letzten Saison. Die Vorbereitung deutet an, dass Bolton sehr interessant sein könnte. Vor allem unser alter Bekannter Klasnic rockte mit einigen Tore im Verlauf der Vorbereitung, aber auch Kapitän Kevin Davies zeigte gute Leistungen. Man wird abwarten müssen wie gut sich Tuncay integrieren wird, aber mit Martin Petrov ist Bolton auch im offensiven Mittelfeld gut besetzt. Ansonsten war vor allem Reo-Coker von West Ham ein gut gewählter Neuzugang. Ein riesiger Rückschlag ist jedoch der Beinbruch des Südkoreaners Lee. Die schwache Defensive von QPR macht es Bolton sehr einfach.

Tipp: Sieg Bolton – 3,32 bei 10bet

 

Fulham – Aston Villa

Fulham hat mit Martin Jol einen extrem guten Trainer bekommen, aber es gibt einige Dinge, die noch nicht richtig funktionieren. Die Offensive hat sich zwar verbessert weil Johnson verletzungsfrei ist, aber er und Zamora sind kein Dauer-Feuerwerk. Hier ist die Form von Dembele entscheidend und ob sich der Belgier endlich freispielen kann. Das Mittelfeld kann zur großen Stärke werden, denn die zwei Schweizer Supertalente Kasami und Frei haben enormes Potenzial und Dempsey ist eh immer gefährlich. Die Defensive bleibt die große Stärke des Teams und mit dem Neuzugang John Arne Riise ist sie eher noch stärker geworden.

Villa steht vor einer ungewissen Saison, denn endlich gar es einen Umbruch als man nach Milner nun auch Ashley Young abgegeben hat. Entscheidend wird sein ob Agbonlahor und Bent wieder so gut funktionieren werden wie in der letzten Saison und ob N’Zogbia sich im Mittelfeld integrieren kann nach seinem Wechsel. Eins ist sicher: Vom Potenzial ist N’Zogbia vielleicht sogar die bessere Lösung als Young. Petrov, Ireland und Makoun müssen ebenfalls funktionieren denn Bent ist ein Stürmer, der die Bälle weit vorne bekommen muss. Die Hauptfrage bleibt ob Villa zu alter defensiver Stärke finden kann und ich glaube sie können es.

Tipp: Asiatisches Handicap +0,5 Aston Villa – 1,85 bei betvictor

 

Blackburn Rovers – Wolverhampton Wanderers

Blackburn hat endlich einige Altlasten entsorgt, allen voran den Flop-Einkauf Kalinic, der sich nie durchsetzen konnte. Mit dem Verkauf vom defensiven Supertalent Phil Jones für knapp 20 Millionen konnte man sich auch auf stabile Beine stellen. Eine sehr gute Wahl was der Zukauf des 22-jährigen Serben Petrovic, der von Partizan Belgrad kommt und im Mittelfeld bislang einen sehr guten Eindruck machte. Problematisch für Blackburn dürfte das Fehlen von Samba werden und gegen die Wolves wird auch das Visum für Petrovic nicht fertig sein.

Niemand hat mich in der Vorbereitung so überrascht wie die Wanderers. Sie spielten teilweise ausgezeichneten Fußball und so sollten die Fans zuversichtlich sein, dass man endlich eine Saison souverän übersteht. Man veränderte nicht viel im Team, aber das Team entwickelte sich und die zwei Verstärkungen sollten ausgezeichnet sein. O’Hara dürfte endlich Kreativität ins Mittelfeld bringen und mit Johnson gibt es nun einen Verteidiger, der auch wirklich eine solide Abwehrreihe anführen kann. Dies waren die zwei großen Baustellen, denn im Sturm hat man mit Fletcher, Doyle und Maierhofer gleich drei sehr gute Optionen. Die Wolves sind zu stark für Blackburn solange diese nicht vollzählig sind.

Tipp: Doppelchance X oder Wolves – 1,78 bei ladbrokes

 

Liverpool – Sunderland

Beide Teams haben reichlich Veränderungen hinter sich. Liverpool überraschte mit zahlreichen Transfers, allen voran Downing, Adam und Hendersson. Alle drei sind noch recht jung bzw. sehr jung und so scheint es als wolle man bei Liverpool wirklich etwas langfristiges Aufbauen. Ich bin sicher, dass Liverpool eine starke Saison zeigen wird, insbesondere weil das Team endlich Zeit hatte auch wirklich entwickelt zu werden und vor allem offensiv kaum zu halten sein wird dank eines überragenden Suarez und des nun vom Potenzial her extrem starken Mittelfeldes.

Sunderland hat sogar noch mehr verändert als Liverpool und gleich über 10 Neuverpflichtungen zu vermelden, doch welche sind wirklich wichtig? Allen voran sicherlich Wes Brown, der mit seiner Erfahrung der Abwehr helfen kann und dann noch die Talente Connor, Ji und Elmohamady, von denen vor allem Connor wirklich unglaublich gut sein könnte. Die Vorbereitung verlief zuerst absolut grausig, aber am Ende zeigte Sunderland zunehmend gute Leistungen. Offensiv sollten auch sie sehr stark sein dank Gyan und eines Mittelfeldes, das eingespielt sehr gut ist in der Offensive.

Tipp: Über 2,5 Tore – 1,85 bei partybets

 

Wigan – Norwich

Wigan wird es wieder sehr schwer haben die Klasse zu halten, vor allem weil sie dieses Mal mit N’Zogbia wirklich viel Klasse abgegeben haben. David Jones ist sicherlich kein schlechter Mann, aber dennoch deutlich unter dem Niveau von N’Zogbia. Wigan wird nur die Flucht nach vorn bleiben wobei sie sich auch darauf verlassen werden, dass sie wie immer ein Talent aus dem Ärmel schütteln. Ich bin mir sicher, dass wir eine tolle Saison von Victor Moses sehen, der genau die Entwicklung genommen hat, die man nur bei einem kleineren Verein haben kann, denn Wigan hat ihm auch die notwendige Zeit gegeben. Er ist eines der größten Talente der Liga und dies könnte seine Saison werden. Daneben hat Wigan mit Rodallega und McCarthy zwei weitere tolle offensive Spieler. Die Defensive bleibt jedoch oftmals katastrophal.

Norwich ist zusammen mit Swansea der Zwerg der Liga und wird es ebenso wie Blackpool in der letzten Saison extrem schwer haben in der Liga zu bleiben. Ein Kompliment geht dennoch an die Vereinsführung, denn ich sehe keinen Verein, der mit so wenig Mitteln so gut eingekauft hat. Vaughan ist eine ausgezeichnete Entscheidung, denn er wird sich noch etwas entwickeln und sicherlich Tore erzielen neben Grant Holt. Ansonsten sind auch Spieler wie Naughton oder de Laet eine sehr gute Wahl wenn man das Budget des Teams sieht. Beide Teams können offensiv durchaus begeistern, aber haben defensiv richtig große Probleme.

Tipp: Über 2,5 Tore – 1,97 bei 10bet

 

Newcastle United – Arsenal FC

Newscastle konnte sich sofort im Mittelfeld der Liga festsetzen nach dem Aufstieg (wobei es auch ein Wunder war wie so ein gutes Team absteigen konnte). In dieser Saison sollte erneut das Mittelfeld ein realistisches Ziel sein, denn man hat sich sicherlich gut verstärkt und musste lediglich den Weggang von Enrique verkraften, da ansonsten keine großen Schwächungen dabei sind. Geholt hat man dagegen vor allem offensive Verstärkung. Im Mittelfeld dürften Obertan, Cabaye und Malveux echte Verstärkungen sein, vor allem falls Cabaye noch einmal eine so gute Saison spielt. Im Sturm ist Demba Ba eine sehr gute Option. So schwierig er für Hoffenheim war, so richtig ist Demba Ba in der Premier League, die ihm und seiner Spielweise einfach liegt.

Kann Arsenal einen Titel holen oder nicht? Seit bekannt wurde, dass sowohl Nasri als auch Fabregas den Verein verlassen dürften die meisten mit „nein“ antworten (wobei ich persönlich Nasri besser finde). Die Weggänge von Clichy und Denilson sind eh zu verkraften. Hinzu kam der vom Preis-Leistung-Level beste Transfer der Liga. Gervinho von OSC Lille kostete nur 12 Millionen und hat das Potenzial einer der besten der Liga zu sein. Ansonsten bewundere ich Wenger, der weiter stur auf die Jugend setzt mit über 13 Millionen für einen 17-jährigen (Oxlade-Chamberlain) und auch sonst sind nur junge Spieler geholt worden.

Was macht Wenger also im Mittelfeld? Vermutlich nichts, denn er hat mit Diaby, Ramsey und vor allem Wilshere tolle Optionen. Defensiv ist vor allem wichtig, dass mit Vermaelen der beste Mann wieder zurück ist. Probleme wird Arsenal haben, weil aktuell van Persie znd Gibbs noch nicht 100% fit sind und Wilchere und Diaby noch verletzt sind. Dennoch ist Arsenal ein Kandidat für die obersten Plätze und auch wenn man mich nun auslachen mag: auch für den Titelkampf. Offensiv ist kaum ein Team auf dem Level und defensiv sollte es ebenfalls gut aussehen wenn die Viererkette eingespielt ist.

Tipp: Sieg Arsenal – 2,15 bei youwin