Für den Samstag fassen wir ausnahmsweise mal alle Spiele in einem Bericht zusammen, aber am Sonntag sind wir dann wieder ganz ausführlich in England!

Swansea City – Manchester United

Nur gut, dass die Schwäne so einen guten Saisonstart hingelegt hatten, denn ansonsten würde man sie wohl nicht im gesicherten Mittelfeld wiederfinden. Irgendwie haben sie in den vergangenen Monaten ihre Form verloren. Die Bilanz von einem Sieg aus den letzten sechs Partien ist eigentlich die Bilanz eines Absteigers.

Gegen West Brom gab es zuletzt eine böse 0:2 Niederlage. Viel schlechter als da, können aber auch die Schwäne kaum spielen. Neuzugang Gomis wirkt nach dem Abgang von Bony weiterhin wie ein Fremdkörper in der Mannschaft. Sigurdsson hat seine Sperre abgesessen und sollte daher beginnen, ansonsten könnte Garry Monk im Vergleich zum 0:2 bei West Brom eigentlich die gesamte Mannschaft austauschen.

Voraussichtliche Aufstellung Swansea: Fabianski – Naughton, Fernández, Williams, Taylor – Shelvey, Sung-Yueng, Dyer, Sigurdsson, Montero – Gomis

United würgt sich weiterhin so durch die Spiele. Am vergangenen Montag gab es ein 3:1 im FA Cup in Preston. Im Viertelfinale warten nun die Gunners auf sie. Auch in der Liga gab es ein 3:1 gegen Burnley. In beiden Spielen waren sie erneut nicht die bessere Mannschaft.

Von einem Team, welches mit so vielen Weltstars gespickt ist, muss man ganz einfach mehr erwarten. Aus dem Mittelfeld kommen keine Impulse und im Angriff harmonieren van Persie und Falcao überhaupt nicht miteinander. Der Trainer versuchte es daher in den letzten Spielen verstärkt mit dem guten alten Kick and Rush, lange hohe Bälle auf Fellaini, womit er durchaus erfolgreich war. Die Fans erwarten jedoch etwas anderes.

Voraussichtliche Aufstellung Manchester United: De Gea – Valencia, Smalling, Rojo, Shaw – di Maria, Blind, Herrera, Fellaini – Rooney, Falcao

Tipp

Hier wird es wohl genauso zugehen wie in den letzten United Spielen. Sie werden es erneut fertig bringen die eigenen Fans zu quälen, doch die Punkte sind trotzdem im Sack. Swansea ist momentan ganz einfach keine echte Herausforderung.

Tipp: Sieg Manchester United – 1.97 Betsafe

Betsafe BonusWertungLink
100€
Betsafe Erfahrungen
Besuchen

AFC Sunderland – West Bromwich Albion

In Sunderland kämpft mittlerweile jeder gegen jeden. Die Fans gingen nach dem Aus im FA Cup auf die Barrikaden. In Manager Gustavo Poyet haben sie schnell den Schuldigen gefunden. Poyet wiederum beschwert sich beim Präsidium, dass er nicht die Spieler bekommen hat, die in sein System passen. Wenn es dann auch noch passiert, dass Lebensversicherung Defoe nicht trifft, kommt so etwas wie das 0:2 gegen QPR heraus.

Durch diese Niederlage stecken sie nun wieder tief unten drin. Defoe ist vor dem sechs Punkte Spiel gegen West Brom angeschlagen, doch die medizinische Abteilung wird alles daransetzen ihn fit zu bekommen. Ohne ihn könnten sie die Punkte ja schon vor der Partie abgeben.

Voraussichtliche Aufstellung Sunderland: Pantimilon – Jones, Vergini, O’Shea, Aanholt – Gomez, Bridcutt, Larsson – Johnson, Defoe, Wickham

West Brom wirkt derzeit wie verwandelt. Im Pokal gab es in einem tollen Spiel ein 4:0 gegen West Ham und auch in der Liga sind sie immerhin seit zwei Partien ungeschlagen. Besonders beim 2:0 gegen Swansea war die Handschrift von Tony Pulis so langsam zu erkennen. Schon als er Manager bei Crystal Palace oder Stoke war, ließ er aus einer dicht gestaffelten Abwehr heraus spielen, das ist nun auch bei seinem neuen Arbeitgeber der Fall. Von allen Abstiegskandidaten hinterließen sie zuletzt den besten Eindruck. Nach dem klaren Sieg über West Ham erwarten wir in der Aufstellung keine Veränderungen.

Voraussichtliche Aufstellung West Brom: Foster – Brunt, Lescott, McAuley, Dawson – Gardner, Morrison, Yacob, Sessegnon – Berahino, Ideye

Tipp

Sunderland kann es sich nicht erlauben, auch noch das zweite Heimspiel in Folge gegen einen direkten Konkurrenten zu verlieren, doch sie wirken schwer angeschlagen. Pulis wäre im Stadium of Light sicherlich schon mit einem Punkt zufrieden.

Tipp: unter 2.5 Tore – 1.6 Ladbrokes

Ladbrokes BonusWertungLink
300€
Ladbrokes Erfahrungen
Besuchen

Hull City – Queens Park Rangers

Auch dieses Spiel steht ganz im Zeichen des knallharten Abstiegskampfes. In Hull sind sie mit großen Zielen in die Saison gestartet. Die Mannschaft von Steve Bruce hatte sich vom Papier her enorm verbessert, man wollte in der Europa League ein Wörtchen mitreden und in der Liga einen sicheren Mittelfeldplatz anvisieren. Einige Monate später sieht das ganz anders aus.

Nach einer Serie von drei Niederlagen in Folge gab es aber nach dem Remis bei Manchester City nun den ersten Sieg gegen Aston Villa. Somit haben sie nun endlich mal wieder ein Lebenszeichen von sich gegeben. Hull muss weiterhin auf Diame, Snodgrass, Rosenier und Chester verzichten. Wir gehen davon aus, dass der Manager sein Team im Vergleich zum Aston Villa Spiel nicht verändern wird.

Voraussichtliche Aufstellung Hull: McGregor – McShane, Bruce, Dawson – Brady, Meyler, Huddlestone, Livermore, Elmohamady – N’Doye, Jelavic

Ich habe meinen Augen kaum trauen können, als ich das Ergebnis der Rangers in Sunderland gesehen habe. Die Nordlondoner haben doch tatsächlich ein Auswärtsspiel gewonnen. Nun wird es wohl nicht mehr lange dauern, bis ich wieder an den Weihnachtsmann glaube. Nach ihren vier Niederlagen hintereinander waren sie für mich schon klinisch tot. QPR stand für viele Experten schon als Absteiger fest, doch wieder einmal hat es sich bewiesen, dass man niemanden abschreiben darf.

Mit Chris Ramsey haben sie nun einen neuen Manager gefunden. Er wird mindestens bis zum Saisonende an der Seitenlinie stehen. Ramsey kann hier auf Charlie Austin zurückgreifen, dessen Verletzung doch nicht so schlimm war, wie man zuerst vermutet hatte. Verzichten dagegen muss er auf Fer.

Voraussichtliche Aufstellung QPR: Green – Suk-Young, Ferdinand, Caulker, Isla – Henry, Barton, Kranjcar, Zarate, Philips – Austin

Tipp

QPR hat wohl nun Blut geleckt. Sie werden sich denken, wer es schafft in Sunderland zu gewinnen, dem kann das auch in Hull gelingen. Dem stimmen wir ganz einfach zu.

Tipp: Sieg QPR – 4.2 Betvictor

Betvictor BonusWertungLink
100€
BetVictor Erfahrungen
Besuchen

Crystal Palace – FC Arsenal

Unter Alan Pardew ist Crystal Palace auf dem besten Weg ins gesicherte Mittelfeld. Aus den vergangenen fünf Spielen holten sie unglaubliche zehn Punkte. Am letzten Spieltag gab es zwar nur ein 1:1 gegen Newcastle, doch ein Unentschieden daheim können sie sich mittlerweile erlauben. Vor dem Derby gegen Arsenal gehen Palace die Stürmer aus. Marouane Chamakh ist angeschlagen und Neuzugang Sanogo darf nicht gegen seinen Ex Club auflaufen.

Voraussichtliche Aufstellung Crystal Palace: Speroni – Ward, Dann, Hangeland, Souare – Bolasie, Ledley, McArthur, Puncheon, Chamakh – Campbell

Die Gunners zeigten sich von ihrer Niederlage gegen die Spurs gut erholt. Im FA Cup gab es ein ungefährdetes 2:0 gegen Middlesbrough und in der Liga einen 2:1 Sieg über Leicester. Arsenal startete wie die Feuerwehr und man musste schon von einem Schützenfest ausgehen, doch nach dem schnellen 2:0 haben sie das Fußballspielen eingestellt. Am Ende durften sie sogar froh sein, dass es noch für einen Sieg reichte, denn Leicester hatte durchaus seine Möglichkeiten. Im Vergleich zum Pokalspiel wird Wenger einige Wechsel vornehmen. Mit ein wenig Glück bekommen wir erneut das Traummittelfeld mit Cazorla, Özil, Welbeck und Sanchez zu sehen.

Voraussichtliche Aufstellung Arsenal: Ospina – Momreal, Koscielny, Mertesacker, Bellerin – Coquelin, Cazorla, Sanchez, Özil, Welbeck – Giroud

Tipp

Palace wird es den Gunners sicherlich nicht einfach machen. In der aktuellen Form haben sie sogar eine kleine Chance um für eine Überraschung zu sorgen. Wir denken jedoch, dass sich die Qualität von Arsenal am Ende knapp durchsetzen wird.

Tipp: Sieg FC Arsenal – 1.83 Betvictor

Betvictor BonusWertungLink
100€
BetVictor Erfahrungen
Besuchen

FC Chelsea – FC Burnley

Die Unterschiede könnten kaum größer sein, wenn der FC Chelsea auf Burnley trifft. Chelsea führt die Premier League souverän an. Der Vorsprung auf Manchester City beträgt nun wieder stolze sieben Zähler. Man kann wohl davon ausgehen, dass sie sich das nicht mehr nehmen lassen.

Die Blues spielen aber bei weitem nicht mehr so toll und erfrischend wie zu Beginn der Saison. In den letzten Monaten erinnert das wieder mehr an den Mourinho vergangener Tage. Auch gegen Everton gab es nur einen knappen 1:0 Erfolg. In der Champions League war dann wieder die Devise ausgelegt, dass sie das Spiel nicht verlieren wollten und so ist es auch gekommen. Mourinho wird hier wohl Fabregas eine Pause gönnen, der Spanier plagt sich seit einigen Tagen mit einer Grippe herum.

Voraussichtliche Aufstellung Chelsea: Courtois – Ivanovic, Zouma, Terry, Azpilicueta – Matic, Ramires, Hazard, Oscar, Cuadrado – Costa

Burnley war gegen Manchester United über weite Strecken die klar bessere Mannschaft, doch am Ende gab es erneut keine Punkte. Sie warten nun schon seit vier Partien auf einen Dreier. Die Situation beim Aufsteiger ist sehr angespannt, mit 21 Punkten liegen sie derzeit auf dem vorletzten Platz. Es hilft ihnen auch nicht sonderlich, dass sie nun ausgerechnet an der Stamford Bridge versuchen müssen zu punkten. Manager Dyche muss weiterhin auf Ward, Long, Talyor und Marney verzichten.

Voraussichtliche Aufstellung Burnley: Heaton – Trippier, Keane, Shackwell, Mee – Kightly, Jones, Arfield, Boyd – Barnes, Ings

Tipp

Ich lege mich mit meinem Tipp hier mal weit aus dem Fenster und sage viele Tore voraus. Normalerweise machen die Blues nicht mehr als unbedingt notwendig, doch gegen den Aufsteiger sollten sie auch einmal etwas für die Fans tun. Wenn sie nicht gegen Burnley zaubern können, gegen wen dann?

Tipp: über 2.5 Tore – 1.57 Betvictor

Betvictor BonusWertungLink
100€
BetVictor Erfahrungen
Besuchen

Aston Villa – Stoke City

Das 0:2 bei Hull City brachte das Fass dann wohl endgültig zum Überlaufen. Paul Lambert musste nach dieser Niederlage seinen Hut nehmen. Eigentlich muss man den Verantwortlichen bei Villa vorwerfen, warum sie das nicht schon Monate zuvor getan haben, denn die Mannschaft spielte einfach nur unterirdisch. In 25 Spielen brachten sie es auf ganze zwölf Tore. Ich kann mich nicht daran erinnern, ob es in der Premier League zu diesem Zeitpunkt je eine schlechtere Bilanz gegeben hat.

Nun darf sich der ehemalige Spurs Manager Tim Sherwood versuchen den Traditionsclub noch zu retten. Im ersten Spiel unter seiner Leitung sah das gar nicht einmal so schlecht aus. Im Pokal gab es ein 2:1 gegen Leicester. Ein neuer Trainer kann immer Veränderungen vornehmen, von daher ist die folgende Aufstellung ohne Gewähr.

Voraussichtliche Aufstellung Villa: Guzan – Cissokho, Clark, Vlaar, Hutton – Delph, Westwood, Cleverley – Gil, Benteke, Sinclair

Von Stoke gibt es nicht sonderlich viel Neues zu berichten außer vielleicht dem Fakt, dass sich das Lazarett immer weiter füllt. Neben den Langzeitverletzten Bojan, Odemwingie und Ireland haben sich unter der Woche auch noch Sahwcross, Muniesa, Wilson und Pieters hinzugesellt. Irgendwie wird es Mark Hughes dennoch fertig bringen elf Spieler aufs Feld zu schicken. Die 1:4 Niederlage gegen Manchester City dürfte ihnen nicht besonders wehtun, denn Stoke liegt weiterhin jenseits von Gut und Böse. Das wird sich wohl auch bis zum Saisonende nicht mehr ändern.

Voraussichtliche Aufstellung Stoke: Begovic – Pieters, Wilson, Wollscheid, Bardsley – N’Zonzi, Whelan, Arnautovic, Diouf, Moses – Crouch

Tipp

Unter dem neuen Trainer glauben wir, dass Villa von den Toten auferstehen wird. Mit ein wenig Glück kann es gegen Stoke sogar für drei Punkte reichen, da die Mannschaft von Mark Hughes absolut nichts mehr erreichen kann.

Tipp: Sieg Aston Villa – 2.7 Betvictor

Betvictor BonusWertungLink
100€
BetVictor Erfahrungen
Besuchen

Manchester City – Newcastle United

Endlich hat er mal wieder getroffen möchte man meinen. Sergio Agüero war nach seiner Verletzung nur noch ein Schatten seiner selbst, doch gegen Stoke ist wohl der Knoten geplatzt. Mit hoher Wahrscheinlichkeit kommt das aber zumindest in der Liga zu spät, denn City hat ganz einfach zu viele Punkte verschenkt. Das sie noch einmal solch eine Aufholjagd starten können wir kurz vor Weihnachten mag ich zu bezweifeln.

Für das Duell mit dem FC Barcelona in der Champions League war dieses 4:1 in Stoke aber wichtig. Nun gilt es gegen Newcastle sofort nachzulegen. Touré und Bony sind vom Afrika Cup zurück. Touré erwarten wir in der Startaufstellung aber auch Bony könnte beginnen, da sich Agüero eine leichte Zerrung zugezogen hat.

Voraussichtliche Aufstellung Manchester: Hart – Clichy, Mangala, Kompany, Sagna – Fernandinho, Touré, Nasri, Silva, Milner – Bony

Für Newcastle gilt es gleiche wie für Stoke. Mit den vielen Verletzten könnten sie ein Krankenhaus füllen, doch auch ihnen kann in dieser Spielzeit nicht mehr viel passieren. Newcastle hat bisher 32 Punkte auf dem Konto und liegt damit auf Platz elf. Sie sind mittlerweile seit drei Spielen ungeschlagen. Zuletzt gab es jedoch zwei Unentschieden gegen Stoke und Crystal Palace. Mit einem erneuten Remis im Etihad wären sie mit Sicherheit zufrieden.

Voraussichtliche Aufstellung Newcastle: Krul – Haidara, Coloccini, Williamson, Janmaat – Sissoko, Colback, Perez, Cabella, Ameobi – Cisse

Tipp

Für mich kann es hier nur einen Sieger geben. Die Citizens spielten in der Vergangenheit zwar alles andere als überzeugend, doch der klare Sieg gegen Stoke war wohl der Wegruf den sie gebraucht haben.

Tipp: Sieg Manchester City – 1.28 Unibet

Unibet BonusWertungLink
75€
Unibet Erfahrungen
Besuchen