Die Finalträume sind geplatzt, stattdessen stehen sich Portugal und Mexiko im Spiel um Platz 3 gegenüber. Vor allem für die Portugiesen wäre die Trostrunde vermeidbar gewesen, hätten ihnen gegen Chile nicht vom Punkt die Nerven versagt. Somit kommt es zur Neuauflage der Auftaktpartie in Gruppe A. Sicher ist: Das dortmalige Ergebnis (2:2) werden wir nicht nochmals erleben.

 

Portugal

Die letzten drei Ergebnisse: 0:3 n.E. vs. Chile, 4:1 vs. Neuseeland, 1:0 vs. Russland

Ein Elfmeterschießen, wie es sich die Portugiesen gegen Chile erlaubt, erlebt man auch nicht jeden Tag. Da retteten sich die Iberer mit einer allenfalls dürftigen Leistung gerade so in den Penalty-Shootout, nur um dort dann völlig zu versagen. Drei Schützen traten an, keiner traf. Cristiano Ronaldos Elfer war mit Nanis Fehlschuss hinfällig und Portugal musste gesenkten Hauptes das Ausscheiden hinnehmen.

Allerdings geht die Niederlage auch abseits der schwachen Elfmeter völlig in Ordnung. Zu keinem Zeitpunkt der Partie strahlten die Portugiesen echte Gefahr aus, während den Chilenen gleich mehrfach das Aluminium in die Quere kam. Nachdem sich der Europameister zuvor lockerleicht durchs Turnier getankt hatte, zeigte ihm der Sieger der Copa America die Grenzen auf – und zwar deutlich.

Gegen Mexiko geht es daher in erster Linie um Schadensbegrenzung. Mit einem guten Gefühl in den Sommerurlaub zu fliegen, ist wichtiger, als man gemeinhin denken möchte, daher kommt der Partie um Platz 3 durchaus noch ein gewisser Bedeutungsgehalt entgegen. Aus Sicht der Portugiesen wäre es von Vorteil, wenn sie, anders als im Gruppenspiel gegen Mexiko, eine zweifache Führung auch erfolgreich verwalten würden.

Aufstellung Portugal

Spiele um Platz 3 sind prädestiniert dafür, den tapferen Jungs aus der zweiten Reihe zum Abschluss noch die eine odere andere Einsatzminute zu verschaffen. Im Umkehrschluss macht das eine sichere Prognose mehr oder minder unmöglich. Unsere vorsichtige Vorhersage:

Rui Patricio – Eliseu, Pepe, Bruno Alves, Danilo – Gelson, Carvalho, Gomes – Ronaldo, Pizzi, Silva

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,30
€110

 

Mexiko

Die letzten drei Ergebnisse: 1:4 vs. Deutschland, 2:1 vs. Russland, 2:1 vs. Neuseeland

Im Lager der Mexikaner dürfte seit dem vergangenen Donnerstag Ratlosigkeit herrschen, darauf deuteten nicht zuletzt die Fragezeichen in den Gesichtern der Spieler nach Abpfiff hin. Wie zur Hölle konnte man diese Partie so deutlich verlieren?

Ohne ins Detail zu gehen, könnte man sagen, dass die Mexikaner Zeugen und zugleich Leidtragende einer höchst effizienten Leistung der DFB-Elf geworden sind. Diese nutzte Mexikos anfängliche Schläfrigkeit eiskalt aus und erspielte sich eine 2:0-Führung, noch ehe die Partie wirklich begonnen hatte.

In der Folge entwickelten die Mexikaner jedoch eine deutliche Feldüberlegenheit und erspielten sich ein ums andere Mal vielversprechende Torgelegenheiten. Doch da es quasi durchgängig an der letzten Genauigkeit fehlte, konnten die Mexikaner lediglich zusehen, wie Werner für den Weltmeister das 0:3 besorgte. Frankfurts Marco Fabian offenbarte anschließend zwar einmal mehr seine Fernschussqualitäten zum 1:3, doch zu diesem Zeitpunkt war das Schicksal der Zentralamerikaner bereits besiegelt.

Unterm Strich können sich die Mexikaner somit nicht allzu viel vorwerfen. Sie boten dem Weltmeister aufopferungsvoll Paroli und wären an einem anderen Tag sicherlich nicht dermaßen deutlich unterlegen. Dennoch muss die Mannschaft anerkennen, in Sachen Spielanlage, technischer Fertigkeit und taktischer Finesse nicht auf demselben Level agiert zu haben wie der Kontrahent aus Deutschland. Gegen Portugal hat man nun die Chance, den (ergebnistechnisch) schwachen Eindruck vom Donnerstag zu korrigieren.

Aufstellung Mexiko

Ähnlich wie bei den Portugiesen dürfte auch im Lager Mexikos eine ordentliche Personalrochade anstehen. Einmal mehr ist die voraussichtliche Aufstellung daher mit Vorsicht zu genießen.

Ochoa – Araujo, Layun, Moreno, Alanis – Marquez, Herrera, Lozano, Jimenez, Fabian, dos Santos – Chicharito

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,10
€100

Interessante Quoten & Tipps

Nach dem Elfmeterdebakel gegen Chile gehen die Portugiesen zwar gebeutelt, aber dennoch als Favoriten ins Spiel um Rang 3. Die Quoten des Europameisters bewegen sich im niedrigen 2er-Bereich und decken damit die qualitative Lage ab: CR7 & Co. sind individuell einfach stärker besetzt als die Mexikaner, die Quoten ab 3,00 aufwärts auflegen.

Damit besteht im Grunde genommen kein weiterer Sichtungsbedarf. Portugal wird wie schon im Gruppenspiel die Feldhoheit übernehmen, es dieses Mal jedoch nicht versäumen, die eigene Führung über die Zeit zu bringen. Dem dürften die mental angeknacksten Mexikaner nicht allzu viel entgegenzusetzen haben. Insofern darf durchaus mit einer eindeutigen Geschichte gerechnet werden – zu Gunsten Portugals.

Daher der Tipp: Sieg für Portugal – Quote 2,30 bei Interwetten.com

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,30
€110

Liveticker und Statistiken