Schnellen Schrittes neigt sich der Confed Cup dem Höhepunkt zu. Im ersten Halbfinale des Turniers treten Europameister Portugal und Südamerikameister Chile an. Die Chilenen taten sich in Gruppe B schwerer als erwartet, während Ronaldo & Co. mehr oder weniger problemlos zum Gruppensieg marschierten. Nun wartet jedoch ein echter Gegner. Was ist zu erwarten?

 

Portugal

Die letzten drei Ergebnisse: 2:2 vs. Mexiko, 1:0 vs. Russland, 4:0 vs. Neuseeland

Wie es sich für das Team aus dem fußballerisch stärksten Kontinent der Erde gehört, gaben sich die Portugiesen in der Gruppenphase des Confed Cups kaum Blöße. Zum Auftakt gegen Mexiko tat sich das Team noch schwer und schaffte es trotz doppelter Führung nicht, drei Punkte mitzunehmen. Eine Tatsache, die auch dem neu eingeführten Video Referee „geschuldet war“, der Nanis frühen Führungstreffer nicht anerkannte.

Gegen Gastgeber Russland war dann Superstar Ronaldo zur Stelle und tütete den Sieg für seine Farben ein. CR7s Treffer genügte in einer zähen Partie, um sich an die Spitze der Gruppe zu setzen, ehe gegen Neuseeland die Kür folgte. Mit vier herrlichen Toren schossen die Portugiesen Neuseeland aus dem Turnier und zeigten dabei die beste Offensivleistung des bisherigen Wettkampfs. Dass erneut erfolgreich war, versteht sich von selbst.

Ebenso selbstverständlich kann der Europameister mit ordentlich Selbstvertrauen auf die Runde der letzten Vier blicken. Die Mannschaft wirkt wach und fokussiert, was nicht auf alle Teams des Turniers zu trifft und konnte sich zuletzt warmschießen. Gegen Chile wird nun auch die Hintermannschaft erstmals ernsthaft gefordert sein. In der Defensivleistung liegt der Schlüssel zum Finale.

Aufstellung Portugal

Portugal hat eine eingespielte Truppe, die sich im Confed Cup bislang ähnlich ließt wie im EM-Finale vor knapp einem Jahr. Da die letzten Auftritte keinen Anlass gaben, große Änderungen vorzunehmen, dürfen wir mit derselben Startelf rechnen, die auch zuvor ihr Land vertraten.

Rui Patricio – Guerreiro, Pepe, Fonte, Soares – Moutinho, Carvalho, Gomes – Ronaldo, Nani, Quaresma

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,40
€110

 

Chile

Die letzten drei Ergebnisse: 2:0 vs. Kamerun, 1:1 vs. Deutschland, 1:1 vs. Australien

Während Portugal einem Unentschieden im Auftaktspiel zwei Siege folgen ließ, folgten bei den Chilenen auf den Sieg zu Beginn des Turniers zwei Unentschieden. Vor allem das Remis gegen Australien sorgte für Unmut rund um die Truppe aus Südamerika, die eigentlich als Topfavorit galt. Diesen Status müssen sich die Chilenen nun erst wieder erarbeiten.

Hierfür sollte es genügen, wenn die Mannschaft wieder die Bissigkeit und Leidenschaft ausstrahlt, die es weltweit berühmt gemacht haben. Schon in Halbzeit zwei gegen Deutschland und insbesondere gegen Australien schien es zwischenzeitlich, als habe man diese Tugenden nicht nötig, um sich im Confed Cup durchzusetzen. Das Ergebnis dieser Denke schlägt sich in der mageren Punktausbeute nieder.

Dennoch gibt es keinen Grund, den Teufel an die Wand zu malen. Alles in allem gelang den Chilenen ein nie wirklich gefährdeter Einzug in die Vorschlussrunde, auch wenn man sich (wie jedes andere Team) nicht mit Ruhm bekleckerte. Im Falle Chiles wird auf hohem Niveau gemeckert, was sich gegen Portugal vermutlich zeigen wird. Der Sieger der Copa America gehört nach wie vor zum Besten, was dieses Turnier zu bieten hat, und ob das für den Finaleinzug reicht, wird die Tagesform entscheiden.

Aufstellung Chile

Gegen Australien rotierte Chile-Coach Pizzi auf den Mittelfeldpositionen ordentlich durch – mit mäßigem Erfolg. Die vorigen Stammkräfte dürften zurück ins erste Glied rücken.

Bravo – Mena, Isla, Diaz, Jara – Medel, Vidal, Aranguiz, Fuenzalida – Vargas, Sanchez

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,00
€110

 

Interessante Quoten & Tipp

Angesichts der jüngsten Ergebnisse gehen die Portugiesen leicht favorisiert ins kommende Halbfinale. Bei Interwetten.com etwa kommt der Europameister auf die Siegquote 2,40, während die Chilenen bei 3,00 liegen. Ähnlich verhält es sich auf dem gesamten Wettmarkt, was hinsichtlich der aktuellen Resultate auch durchaus nachvollziehbar erscheint.

Im „realen“ Kontext lässt sich jedoch kein echter Favorit ausmachen. Die Partien der Gruppenphase genießen höchstens zweifelhafte Aussagekraft im Hinblick darauf, wie die Kräfteverhältnisse am frühen Dienstagabend wirklich verteilt sein werden. Angesichts der Tatsache, dass Portugal gegen das einzige halbwegs potente Offensivteam, Mexiko, gleich zwei Gegentreffer kassierte, dürften die defensiv- und (!) offensivstarken Chilenen unterm Strich die Nase vorn haben.

Wer diesem Braten nicht traut, könnte sich an eine Torschützen-Wette rantrauen. Denn wenn man sein Geld auf den Torerfolg eines Spielers setzen sollte, dann auf Cristiano Ronaldo. Auch beim Confed Cup konnte der Champions-League-Sieger seinen unglaublichen Torschnitt halten und steht nunmehr bei 56 Treffern in den vergangenen 55 Pflichtspielen. Dementsprechend fällt die Dividende bei einem Torerfolg Ronaldos jedoch verhältnismäßig gering aus.

Unser Tipp: Ronaldo trifft – Quote 2,05 bei WilliamHill.com

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,05
€100

Liveticker und Statistiken