Additionally, paste this code immediately after the opening tag:

Eigentlich könnte man meinen, dass der der Siebtplatzierte der Western Conference 22 Spiele vor dem Saisonende, durchaus nochmal um die Playoffs kämpfen müsste. Doch der Vorsprung der Siebtplatzierten Thunder auf den Achtplatzierten bzw. den Neunt- und Zehntplatzierten ist mit 8 bis 10 bzw. 10,5 Spielen fast uneinholbar groß. Für die Blazers, die jenen 10. Platz belegen, scheint also nur noch auf Platz 8 eine realistische Chance zu bestehen, doch darum müssen sie sich mit den Nuggets, Kings, Mavs und Wolves und eventuell sogar den Pelicans streiten.

Portland Trail Blazers

Umso wichtiger wäre ein Sieg im heutigen Spiel um vielleicht doch noch auf eine schwer erklärbare oder verletzungsbedingte Schwächephase der Thunder zu hoffen. Die Vorzeichen sind allerdings nicht so gut, verloren die Blazers zwei ihrer drei Spiele nach dem All-Star Game und im Februar insgesamt sieben von neun Spielen. Zudem fehlt weiterhin Evan Turner, was die Situation nicht einfacher macht.

Dabei hatte Portland durchaus ein wenig Pech. Nachdem sie Orlando mit 112-103 besiegten und einen guten Start nach der Pause erwischten, lieferten sie den Raptors einen großen Kampf, den sie am Ende jedoch mit 106-112 verloren. Zwei Nächte später, im bisher letzten Spiel ging es dann gegen die Pistons in die Verlängerung, doch erneut zogen die Blazers mit 113-120 den Kürzeren.

Immerhin scheint sich Neuzugang Nurkic immer besser zurecht zu finden. Nach 13, 12 und 8 Punkten in den ersten drei Spielen, zeigte er im letzten Spiel mit 19 Punkten, 7 Rebounds und 5 Assists erneut seine Vielseitigkeit und dass er den Blazers noch eine wichtige Waffe werden könnte. Problematisch ist aber, dass nicht so viel Zeit bleibt und die Blazers seine guten Leistungen schnell in Erfolge ummünzen sollten.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,83
€300

Oklahoma City Thunder

Einfach wird es gegen den heutigen Gegner aber sicher nicht. Die Thunder sind derzeit nämlich gut drauf und gewannen ihre letzten vier Spiele in Folge, drei davon nach dem All-Star Break. Überragender Mann natürlich Russell Westbrook. Er erzielte zuletzt vier Triple Doubles in Folge, war dabei vor allem in den letzten beiden Spielen mit jeweils über 40 Punkten sehr offensivstark.

Mit 5,6 Ballverlusten pro Spiel und acht bzw. neun Ballverlusten in den letzten beiden Spielen, hat Westbrook jedoch auch seine Schwächen und muss sich trotz der anderen, tollen Statistiken Kritik gefallen lassen. Doch er hat den Vorteil, dass sein Team meistens gewinnt, wenn er ein Triple Double erzielt. Nur sechs Spiele verloren die Thunder, wenn „Brodie“ ein Triple Double auflegte. Die anderen 26 Spiele wurden allesamt gewonnen.

Leider steht derzeit allerdings ein Fragezeichen hinter der Gesundheit von Victor Oladipo, der seit Wochen mit Rückenbeschwerden zu kämpfen hat und einige Spiele verpasste. Sein Ausfall könnte aber wiederum die Chance für die Neuzugänge McDermott und Gibson werden. Außer dem letzten 16 Punkte-Spiel von McDermott zeigten Beide aber bisher nicht mehr als solide Leistungen und bis sie sich besser eingefunden haben oder Oladipo zurückkehrt, wird Westbrook sein Team weiterhin tragen müssen.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,05
€100
18+, AGBs gelten

Tipp

Die Blazers gewannen das erste Aufeinandertreffen mit 114-95, hatten allerdings Glück, dass Oladipo fehlte und Westbrook und Kanter nur 8 ihrer 26 Würfe trafen. Im zweiten Spiel fehlte dann Kanter, doch Westbrook war mit 42 Punkten nicht zu stoppen, sodass die Thunder den Ausfall kompensieren konnten. Die Spiele waren ein weiterer Beleg für die Dominanz von Westbrook, der derzeit so gut in Form ist, dass man heute erneut damit rechnen kann, dass Westbrook das Spiel nach seinen Vorstellungen gestaltet. Die Folge? OKC gewinnt das fünfte Spiel in Serie.

Tipp: Oklahoma City Thunder – 2,05 bet365 (unser Testsieger mit kostenlosen NBA Streams)

Anbieter
Bonus
Link
bet365 bonus

100%-€100

3xEZ+Bonus

Quote:1,50

18+, AGBs gelten

Player to watch: Enes Kanter

Kanter steht zwar nicht in der Starting Five ist jedoch ein essenzieller Faktor im Spiel der Thunder. Er erzielt 14,3 Punkte pro Spiel und sorgt für ein wenig Entlastung von der Bank. Leider verpasste er wegen einer Handverletzung eine Menge Spiele, kehrte aber schneller als erwartet zurück. Nachdem er im ersten Spiel mit 4 Punkten und 7 Rebounds noch blass blieb, überzeugte er in den folgenden beiden Partien mit 20 und 15 Punkten und jeweils 9 Rebounds. Darauf wird er aufbauen und so kann man heute erneut damit rechnen, dass er seinen Schnitt mit 14 Punkten erreichen wird.

Liveticker und Statistiken