In den letzten Wochen der regulären Saison geht es für die Portland Trail Blazers und die Milwaukee Bucks um die Teilnahme an den Playoffs. Die bessere Ausgangslage haben derzeit allerdings die Bucks, die mit 34 Siegen und 35 Niederlagen im Osten auf Platz 7 stehen. Portland steht im Westen nur auf Rang 9 und muss auf Fehler der Nuggets hoffen, um sich selbst doch noch in die Playoffs zu spielen.

Portland Trail Blazers

Mit 32 Siegen und 37 Niederlagen sind die Blazers aber nicht die einzigen Verfolger der Nuggets. Auch die auf Platz 10 stehenden Mavs haben mit 30 Siegen und 39 Niederlagen noch eine kleine Chance, Denver und Portland abzufangen. Portland zeigte sich zuletzt jedoch stark, gewann die letzten drei Spiele in Folge und acht der letzten zehn Spiele.

Was also ganz wie ein Playoff-Schlusspurt aussieht, muss in den kommenden Wochen fortgesetzt werden. Das Programm meint es in den verbleibenden 13 Spielen auch relativ gut, steht noch ein direktes Duell mit den Nuggets an und erwarten die Blazers außerdem viele Gegner, die mit den Playoffs relativ wenig zu tun haben (Knicks, Wolves (3x), Lakers, Suns oder die Pelicans).

Glücklicherweise sind die Blazers, allen voran Damian Lillard, passend zur wichtigsten Phase der Saison in guter Form. So fanden die letzten fünf Spiele allesamt in fremder Halle statt und außer bei den Pelicans (77-100), konnte sich Portland überall behaupten (Phoenix, San Antonio, Atlanta, Miami). Zudem erzielte Lillard im letzten Spiel 49 Punkte und zeigt sich in genau der Form, in der die Blazers ihn derzeit brauchen können.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,47
€100

Milwaukee Bucks

Die Bucks gewannen ebenfalls acht ihrer letzten zehn Spiele, was gleichbedeutend damit ist, dass Portland und Milwaukee die beiden stärksten Teams sind, wenn man die jeweils letzten zehn Spiele aller Teams betrachtet. Außerdem kletterten die Bucks ein wenig in der Tabelle und setzte sich vor die Pistons und Heat, die jedoch jeweils nur ein halbes Spiel Rückstand haben.

Dementsprechend dürfen sich die Bucks nicht ausruhen, um sich den Wunsch der Playoff-Qualifikation erfüllen zu können, obwohl Middleton lange Zeit fehlte und nun mit Parker einer der stärksten Spieler raus ist. Es sind jedoch die herausragenden Leistungen von Giannis Antetokounmpo, durch die die Bucks immer wieder Erfolge feiern können.

Im letzten Spiel konnte er jedoch nicht überzeugen und bei der 92-117 Pleite gegen die Golden State Warriors, verpasste der Grieche trotz 31 Minuten Einsatzzeit zum ersten mal in diesem Monat das zweistellige Scoring. Genau dies sollte ihn jedoch heute motivieren und bedenkt man, dass er im ersten Spiel gegen die Blazers, welches Milwaukee mit 115-107 gewinnen konnte, ein Triple Double erzielen konnte, kann man sich heute auf eine Leistungssteigerung verlassen.

Auch wenn Lillard und Antetokounmpo wohl wenig Zeit im 1-gegen-1 verbringen werden, werden beide hochmotiviert sein und Top Leistungen abliefern. Die dazu gute Form beider Mannschaften verspricht eine Menge Spannung, bei der das Heimteam aus Portland aber im Vorteil zu sein scheint.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,70
€200

Tipp

Bereits jetzt stehen die Blazers unter großem Druck, da sie sich keine Ausrutscher mehr erlauben dürfen. Glücklicherweise spielen sie zu Hause und dürfen sich auf die Unterstützung der Fans verlassen, die die Mannschaft nach dem 4-1 Auswärtstrip sicher frenetisch empfangen wird. Die Bucks haben zudem heute das fünfte Auswärtsspiel hintereinander, innerhalb von neun Tagen. Zwar hatten sie die letzten zwei Tage frei, doch die klare Pleite gegen die Warriors und die Reiserei lassen erahnen, warum die Blazers heute im Vorteil sind und daher das Spiel gewinnen werden.

Tipp: -5 Portland Trail Blazers – Quote 1,90 BetVictor (sehr guter 600% Bonus)

Anbieter
Bonus
Link
Betvictor Erfahurngen

400% bis 40€

10€ auf 2,00

40€ erhalten

Player to watch: Damian Lillard

26,8 Punkte, 4,8 Rebounds, 5,8 Assists – 25 Punkte, 4,4 Rebounds, 6,3 Assists. Die ersten Statistiken sind die Durchschnittswerte von Damian Lillard, die zweite Statistikreihe gehört zu niemand anderem als Steph Curry. Allein die Werte zeigen also, wie stark Lillard ist, der wohlbemerkt erneut nicht ins All-Star Game berufen wurde. Seine 49 Punkte im letzten Spiel waren ein weiterer Beleg seiner Klasse, dazu erzielte er in den vergangenen zehn Spielen im Schnitt 31,3 Punkte und die Blazers gewannen acht dieser zehn Spiele. Portland lebt also von Lillard, der auch heute wieder das Gaspedal voll durchtreten wird, sein Team anführen wird und problemlos 27 oder mehr Punkte erzielen sollte.

Liveticker und Statistiken