Zum dritten Mal in dieser Saison treffen die Portland Trail Blazers und die Los Angeles Lakers aufeinander. In den ersten beiden Partien setzten sich dabei jeweils die Blazers durch. Anfang Januar gewannen sie zu Hause mit 118-109. Eine Woche später besiegten sie die Lakers dann in LA mit 108-87. Portland steht zudem in der Tabelle besser dar und geht damit auch als Favorit ins heutige Spiel.

Portland Trail Blazers

Trotzdem kann nicht die Rede davon sein, dass die Blazers derzeit in guter Form sind, oder eine tolle Saison spielen. Im Gegenteil, ist die Saison eher eine große Enttäuschung. Auch die letzten Wochen spiegeln dies wieder, verloren die Blazers vier der letzten fünf Spiele und konnten die Niederlagenserie erst mit einem knappen Overtime-Sieg bei den Celtics beenden. Nachdem sie zuvor drei Auswärtsspiele in Folge verloren, konnten sie so zumindest den Auswärts-Sweep verhindern.

Doch mit nur 19 Siegen und 27 Niederlagen können Lillard und Co. weiterhin nicht zufrieden sein. Vor allem defensiv kriegen die Blazers ihre Probleme einfach nicht in den Griff und auch offensiv kommt oft zu wenig. Doch ans Aufgeben denken die Blazers noch lange nicht, wissen sie das der Erfolg des letzten Jahres noch in ihnen steckt. Die Teamchemie muss auf dem Feld nur etwas besser werden und der Mut darf nicht verloren werden.

Leider sprechen aber die Statistiken eine deutliche Sprache. Beim Rebounding gehören die Blazers zu den schwächsten sieben Teams und auch die Tatsache, dass nur zwei Teams mehr foulen belegt, dass vor allem unter dem eigenen Korb verbesserungsbedarf besteht. So kassieren die Blazers auch 110,5 Punkte pro Spiel (nur drei Mannschaften kassieren noch mehr Punkte).

Los Angeles Lakers

Der heutige Gegner aus LA, kassierte ebenfalls 110,5 Punkte pro Spiel, steht aber noch etwas schlechter dar als die Blazers. Dabei fing die Saison so gut an für das junge Team um Coach Walton und nach 20 Spielen hatten die Lakers bereits 10 Siege eingefahren. Seitdem ging es aber steil bergab und nur sechs der folgenden 28 Spiele konnten gewonnen werden. So wurden die Lakers durchgereicht und trotz des ebenfalls schwachen Abschneidens der Mavs und Suns, sind sie derzeit Letzter in der Western Conference.

Beste Voraussetzungen hat Coach Walton dabei allerdings nicht. Abgesehen davon, dass es für junge Teams immer schwer ist, aus Negativserien herauszukommen, musste Walton auch immer wieder kleine Verletzungen in Kauf nehmen, die es schwer machten einen Rhythmus mit dem neuen Team aufzubauen.

Während es offensiv trotz des mittelmäßigen Kaders noch relativ gut läuft, bleibt auch bei den Lakers die Defensive ein großes Problem. Während der letzten sechs Niederlagen (in letzten sieben Spielen) kassierte LA sogar 117,7 Punkte pro Spiel. Einzig beim Sieg über die Pacers ließen sie nur 96 Punkte zu und legten so den Grundstein für den Erfolg. Eine Nacht später kassierten sie dann aber eine Niederlage gegen die Mavs, die den derzeitigen Tiefpunkt der Saison darstellt.

Mit 73-122 kassierten die Lakers die höchste Niederlage der Franchise-Geschichte und blamierten dabei nicht nur sich selbst, sondern auch die glorreiche Lakers-Franchise. Da mit D’Angelo Russell zudem einer der wichtigsten Lakers-Spieler derzeit verletzt ausfällt, sind die Aussichten vor dem heutigen Spiel also denkbar schlecht.

Tipp

Natürlich wollen sich die Lakers für die letzte Pleite revanchieren und noch lieber wollen sie wieder zu dem Basketball zurück, mit dem sie zu Saisonbeginn für Aufsehen sorgten. Doch bereits in den ersten beiden Spielen, fanden sie kein Mittel gegen die Blazers, die heute auch noch zu Hause spielten und sehr ausgeruht in die Partie gehen (3 Tage frei). Daher denke ich, dass sich die Blazers erneut durchsetzen und den Lakers damit den nächsten Stoß verpassen.

Tipp: -9,5 Portland Trail Blazers – Quote 1,91 bwin.com (sehr einfacher Bonus!)

Anbieter
Bonus
Link
bwin bonus
€50

Player to watch: Damian Lillard

Steph Curry, James Harden, Russell Westbrook, Chris Paul und Klay Thompson sind nur einige der Konkurrenten, wenn es für Lillard um einen möglichen All-Star Spot geht. Beim Fan-Voting landeten zudem sogar Jordan Clarkson und Eric Gordon vor ihm. Dementsprechend schwer wird es für Lillard und nachdem er das große Spiel im letzten Jahr mit über 25 Punkten pro Spiel verpasste, könnte es ihn in diesem Jahr erneut erwischen, obwohl er über 26 Zähler pro Spiel erzielt. Da jedoch der Team-Erfolg ausbleibt, bleiben viele Wähler untröstlich und zollen dem jungen Guard nicht den nötigen Respekt. Derzeit gibt er jedoch alles und verpasste in den neun Spielen nach seiner Verletzung nur einmal das 20 Punkte-Plateau. Auch gegen die Lakers wird er sich beweisen und vor allem einen Erfolg einfahren wollen. Seinen Schnitt von 26 Punkten sollte er gegen die defensiv-schwachen Lakers erreichen können.

Liveticker und Statistiken

HIER klicken für den Liveticker