England und das schlechte Karma, man fragt sich unweigerlich wann sie es denn endlich ablegen werden. Sie haben immer wieder hervorragende Teams, aber wirklich gute Leistungen kommen dabei nicht raus. Bei den Polen dürfte der EM Schock noch immer richtig tief sitzen. Sie waren eigentlich schon eine Runde weiter und gaben dann alles aus der Hand. Einen Ausrutscher in der WM Qualifikation haben sich beide Länder schon geleistet, so dass sie heute beide auf einen Sieg aus sein dürften.

Polen

Polens Ausrutscher war das Unentschieden in Montenegro, sicherlich kein leichter Gegner, aber einer, den Polen im Griff haben sollte. Seit 39 Jahren haben die Polen nicht gegen England gewinnen können und so ist es trotzdem ein besonderes Spiel.

Gute Voraussetzungen für die Polen sind nicht vorhanden, da sich ausgerechnet Kapitän Blaszczykowski verletzt hat und er eine ähnliche „Motor im Mittelfeld“-Rolle hat wie beim BVB, nur dass die Polen weniger Optionen ohne ihn haben. Ebenfalls fehlen wird Polanski, der das Trainingslager verlassen hat aus persönlichen Gründen. Krychowiak und Borysiuk scheinen die logischen Ersatzleute zu sein für die zwei Ausfälle. Sie haben schon beim Test gegen Südafrika gespielt.

Voraussichtliche Aufstellung Polen: Tyton – Piszczek, Glik, Wasilewski, Wawrzyniak – Borysiuk, Krychowiak – Mierzejewski, Obraniak, Grosicki – Lewandowski

England

Es gibt einige Veränderungen bei England. Gerrard und Johnson haben ihre Gelbsperren abgesessen, Lescott, Milner und Defoe sind auch zurück nachdem man sie geschont hat um nicht noch eine Gelbe Karte z kassieren, die zu einer Sperre gegen Polen geführt hätte. Nicht dabei sind Lampard und Bertrand, genauso wie vermutlich Walcott, der sich gegen San Marino eine Verletzung zugezogen hat. Ebenfalls wieder dabei ist Ashley Cole. Die Engländer sind immer dann gut, wenn sie ihren jungen Spielern die Chance geben zu spielen. Die alte Generation scheint inzwischen zu „geschädigt“ von den Misserfolgen der Vergangenheit. Außerdem hat der Nachwuchs viel Talent und scheint endlich den Rhythmus auch mit den älteren Spielern wie Rooney zu finden. Wichtig ist die Form von Carrick vor der Abwehr, denn die braucht häufiger zusätzliche Sicherheit. Die Abwehr scheint auch langsam zu sich zu finden, seit der überschätzte Terry nicht mehr dabei ist.

Voraussichtliche Aufstellung England: Hart – Johnson, Jagielka, Lescott, Cole – Gerrard, Carrick – Milner, Rooney, Oxlade-Chamberlain – Welbeck

WettTipp

Die jungen Spieler machen dieses Team deutlich besser. Es hat technisches Können, Geschwindigkeit und ist taktisch verbessert. Wenn die Engländer ihre Normalform zeigen, insbesondere die jungen Spieler, dann gewinnen sie dieses Spiel gegen Polen.

Tipp: Sieg England – 2,05 Ladbrokes