Die Phoenix Suns und die Dallas Mavericks kommen einfach nicht aus dem Tabellenkeller der Western Conference heraus. Beiden konnten zwar vier ihrer letzten sechs Spiele gewinnen und mit den Minnesota Timberwolves reichen sie sich abwechselnd die rote Laterne hin und her, doch bisher schafften sie es nicht den Anschluss an die vor ihnen stehenden Teams entscheidend zu verkürzen.

Phoenix Suns

Dabei sollte die Motivation groß sein, da selbst die Dallas Mavericks als derzeitig Tabellenletzter nur fünf Spiele Rückstand auf Platz 8 haben und eine kleine Siegesserie, alles verändern könnte. Immerhin sind die Chancen heute für beide etwas besser, da das Gegenüber schlechter als ein Großteil der gesamten Liga ist. Einen weiteren Motivationsschub könnte der Austragungsort des heutigen Spiels sein. So reisten beide nach Mexiko City und werden den Kampf um den letzten Platz hier ausführen.

Die Suns scheinen dabei relativ gute Stimmung mitzubringen. Zwar verloren sie ihr letztes Spiel gegen die Cleveland Cavaliers, doch zuvor gewannen sie zwei Spiele. Eines davon war gegen den heutigen Gegner, die Dallas Mavericks. 102-95 lautete das Endergebnis im ersten von insgesamt vier Aufeinandertreffen. Zuvor wurden zudem die Miami Heat besiegt, wodurch man erst die zweite Siegesserie von zwei Spielen in diesem Jahr feiern konnte.

Tyson Chandler und Eric Bledsoe trugen dabei zuletzt die meiste Verantwortung. Bledsoe überzeugte häufiger als Topscorer, während Chandler unter den Körben aufräumte und allein in den letzten drei Spielen fast 18 Rebounds pro Spiel abgriff. Selbst nach der Niederlage gegen die Cavs zeigte sich Bledsoe zufrieden, da sich die Suns nach großem Rückstand in Halbzeit 1 zurück kämpften und das Spiel am Ende noch einmal spannend machten.

Da es zudem keine Verletzungen gibt, ist die Zuversicht nach den ordentlichen Auftritten also verständlich, trotzdem wissen die Suns auch, dass sich das Spiel nicht von alleine gewinnt. Die Mavs werden motiviert sein und auch wenn ihre Form zuletzt nicht gut war, wissen Dirk und Co. dass sie alles andere als chancenlos sind.

Dallas Mavericks

Angsteinflößend spielen die Mavs jedoch auch nicht und die Tatsache zuletzt gegen die Suns, Hawks und Wolves verloren zu haben, zeigt das die Mavs noch immer Probleme haben. Dabei endete das Jahr 2016 insgesamt recht gut. Zwar verloren sie im letzten Spiel gegen die Warriors, doch zuvor konnten sie fünf von zehn Spielen gewinnen und machten zum ersten mal in dieser Saison einen etwas gefestigteren Eindruck.

Als sie dann im ersten Spiel 2017 gegen die Wizards gewinnen konnten, war weitere Zuversicht angesagt, bevor die drei bereits benannten Pleiten wieder für einen Rückschlag sorgten. Es bleibt also schwer zu beurteilen, in welche Richtung sich die Mavs-Saison entwickelt. Da es bis auf einen leicht angeschlagenen Bogut keine Verletzten gibt, bleibt das Potenzial von Dirk, Barnes, Matthews, Williams und Co. weiter groß, doch die Ergebnisse fehlen.

Eine geglückte Revanche gegen die Suns wäre mal wieder ein Schritt in die richtige Richtung, auch um vielleicht nochmal einen Gedanken Richtung Playoff-Kampf zu verschwenden.

Tipp

Es zählen keine Ausreden, beide hatten die gleichen Nachteile mit der Anreise und keine Mannschaft hat das Heimpublikum hinter sich. Somit zählt nur die Leistung und die Suns sind dabei in der aktuellen Form die Favoriten. Natürlich, Dirks Minuten steigen langsam an und Dallas hat viel Potenzial, doch das Team harmoniert noch nicht und so denke ich, dass sich die Suns erneut durchsetzen können. Dallas will zwar Revanche, doch Coach Carlisle hat noch nicht die richtigen Mittel gefunden.

Tipp: Phoenix Suns – Quote 2.00 Guts.com (5€ ohne Einzahlung)

Anbieter
Bonus
Link
guts-com erfahrungen
€100

Player to watch: Eric Bledsoe

Nach schwachem Saisonstart kommt Bledsoe immer besser in Fahrt. Nach 19,5 Punkten im November, konnte er sein Scoring im Dezember auf 21,3 Punkte im Schnitt anheben. Im Januar läuft es noch etwas besser und er erzielte in den vier Partien bisher 24 Punkte pro Spiel. Dies will er beibehalten und dabei seinem Team zum Sieg verhelfen. Seinen Gesamtschnitt erreicht er mit 20 Punkten heute daher problemlos.

Liveticker und Statistiken

HIER klicken für den Liveticker