Additionally, paste this code immediately after the opening tag:

Wer nach der letzten Saison gesagt hätte, dass die Philadelphia 76ers in dieser Saison mit realistischen Chancen in ein Spiel gegen die Portland Trail Blazers gehen, den hätte man entweder für verrückt erklärt oder jeglichen Basketballverstand abgesprochen. Doch im Januar 2017 ist es tatsächlich so gekommen und die 76ers haben gute Chancen im ersten Aufeinandertreffen mit Portland als Sieger vom Feld zu gehen.

Philadelphia 76ers

So sind die Sixers in der besten Form seit Jahren, gewannen ihre letzten beiden Spiele in Folge und insgesamt sogar sieben der letzten neun Partien. Die einzigen Niederlagen kassierten sie gegen die starken Celtics (106-110) und in der zweiten Partie eins back-to-back-Sets gegen die Washington Wizards (93-109). Dass die anderen Siege aber kein Zufall waren, lässt sich auch anhand der Gegner belegen.

So setzte sich Philly gegen Toronto, Milwaukee, Charlotte, New York oder auch die Nuggets durch. Entsprechend gut ist die Stimmung derzeit in Philly, da nach den ersten knappen Siegen, zuletzt deutlichere Erfolge raussprangen und die Sixers sogar eine gewisse Souveränität an den Tag legten.

Hauptgrund für den Erfolg ist zweifellos Rookie Joel Embiid, der mit seiner lockeren Art die Fans mitreißt, aber genauso mit tollen Leistungen überzeugt und Vergleiche zu Legenden zulässt. Besonders ist vor allem seine aktuelle Form, scorte er in den letzten zehn Spielen immer mindestens 20 Punkte und griff 5 Rebounds ab, dazu blockte er 2,4 Würfe pro Spiel, entschied knappe Spiele für seine Mannschaft und beeinflusst jede Partie mit seiner Klasse und Masse.

Portland Trail Blazers

Die Blazers wissen also sofort, dass Embiid gestoppt werden muss, um die Siegchancen zu vergrößern. Doch das ist in dieser Saison leichter gesagt als getan, da die Blazers die Unbeschwertheit der letzten Saison vermissen lassen und derzeit aus den Problemen nicht rauskommen. Problem Nummer 1 ist und bleibt die Verteidigung. Noch immer kassiert Portland über 110 Punkte pro Spiel und bietet damit den Gegnern stets gute Chancen.

Die Folge ist klar, denn von den vergangenen 22 Spielen konnten die Blazers nur sechs gewinnen. Selbst als man dachte, dass es besser läuft, nachdem sie die Lakers und Cavs besiegen konnten, fielen sie zwei Tage später wieder in ein Loch und verloren nicht nur gegen Orlando, sondern anschließend auch klar gegen Washington und zuletzt gegen die Hornets.

Center Mason Plumlee bracht es nach der letzten Niederlage auf den Punkt, als er sagte, dass man nicht mehr an letzter Saison festhalten darf und dass die Vergleiche aufhören müssen. Schließlich habe man ein neues Team und neue Aufgaben vor sich und man müsse mit dieser Mannschaft versuchen das Beste rauszuholen.

Selbstvertrauen klingt anders und obwohl der Rückstand auf Platz 8 nur ein Spiel beträgt, wissen die Spieler genau, dass die Playoffs ein schwieriges Unterfangen werden.

Tipp

Zugegeben, um die Sixers entsteht zurzeit ein Hype, der ziemlich schnell wieder vorbei sein kann. Embiid zeigt sich aber selbstbewusst, träumt von den Playoffs und genießt die aktuelle Erfolgssträhne. Auf Grund der guten Form der Sixers, aber vor allem auch wegen den großen Problemen auf Seiten der Blazers spricht heute vieles für Philly, die zudem den Heimvorteil haben. Daher denke ich, dass die Sixers ihre Serie fortsetzen und die Blazers damit in weitere Probleme bringen.

Tipp: Philadelphia 76ers – Quote 2,10 Expekt (5€ ohne Einzahlung!)

Anbieter
Bonus
Link
expekt bonus
200%+5€

Player to watch: Joel Embiid

Der Blick muss auf den Rookie gehen, dessen Statistiken per 36 Minuten sowohl im aktuellen Vergleich, aber auch im Vergleich zu den Legenden hervorragend sind. So würde er hochgerechnet 29,8 Punkte in 36 Minuten erzielen, ein Wert den in den letzten 20 Jahren nur eine Hand voll Spieler erzielten (Curry, Kobe, Westbrook, Durant, McGrady). Natürlich hat dies noch nichts zu bedeuten, doch für einen Rookie macht er seine Sache hervorragend. Auch sein aktueller Lauf von 20 Punkte-Spielen (10) ist ein Beleg für seine Klasse. Gegen Portlands schwache Defensive, sollte er diese Serie ausbauen können.

Liveticker und Statistiken

HIER klicken für den Liveticker