Die Playoffs rücken immer näher und die Dichte an Top Teams in der Eastern Conference beschert den Fans der Liga in den letzten Wochen noch einige Topspiele. So auch in der heutigen Nacht, wenn die Philadelphia 76ers auf die Boston Celtics treffen. Die Sixers stehen aktuell auf Rang 3 und haben gute Chancen sich den Heimvorteil zu sichern. Gerade erst besiegten sie die Milwaukee Bucks und machten damit die Playoff-Qualifikation perfekt. Boston ist derzeit nicht ganz so gut drauf, hofft aber natürlich auch auf den großen Wurf.

Tipp: Philadelphia 76ers

Es ist das vierte und letzte Aufeinandertreffen der beiden Teams und bisher schlugen sich stets die Celtics etwas besser. Zum Auftakt der Saison gewann das Team aus Boston zu Hause mit 105-87. An Weihnachten trafen die beiden Teams erneut aufeinander und Kyrie Irving führte die Celtics mit 40 Punkten zu einem weiteren Sieg, diesmal mit 121-114 nach Verlängerung. Mitte Februar kam es dann zum bisher letzten Duell und wieder gewannen die Celtics mit 112-109. Es wurde also zweimal sehr knapp, doch in Anbetracht der jeweiligen Form und unter Berücksichtigung der Tatsache, dass die Sixers heute zu Hause spielen, sollte der Tipp diesmal auf Philadelphia gehen.

Unser Tipp: Sieg Philadelphia 76ers

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,70
100€

 

NBA – Philadelphia 76ers (45-25) – Boston Celtics (43-28)

Pünktlich zur Schlussphase der Saison präsentieren sich die Philadelphia 76ers in guter Form und gewannen die letzten vier Spiele in Serie. Seitdem Embiid von seinen Knieprobleme zurückkehrte, verloren sie kein Spiel mehr und konnten mit den Pacers und Bucks zwei direkte Konkurrenten besiegen. Dabei zeigten sich die Sixers sowohl offensiv, als auch defensiv in guter Form und untermauerten ihre großen Ansprüche in dieser Saison.

Zentraler Faktor war dabei Joel Embiid, der vor allem beim jüngsten Erfolg über die Bucks mit 40 Punkten und 15 Rebounds überzeugte. Sowieso zeigt er sich seit seiner Zwangspause in herausragender Form und liefert mit 27,8 Punkten, 15,8 Rebounds und 2,3 Blocks sehr starke Werte ab. Dazu erzielten die Sixers vier Siege. Zwar spielten sie gestern noch in Charlotte, so dass sie heute Doppelbelastung und Reisestress zu verkraften haben, doch trotzdem haben sie heute gute Chancen.

Durch die Siege über die Pacers und Bucks konnten sie Selbstvertrauen tanken und die guten Auftritte in den letzten Tagen zeigte, wie stark die Sixers sein können. Zwar taten sie sich bisher eher schwer gegen die Celtics, doch nach drei Pleiten, von denen zwei sehr knapp waren, werden die Sixers alles dafür tun, den Celtics nochmal ein kleines Zeichen zu senden, dass es nicht ganz so einfach werden wird, wenn Beide in den Playoffs aufeinander treffen sollten. Ihre gute Form wird ihnen dabei zu Gute kommen.

Boston selbst wird natürlich alles dafür tun den vierten Sieg gegen die Sixers einzufahren. Nicht nur um in den Playoffs einen möglichen psychologischen Vorteil zu haben, auch tabellarisch ist die Situation der Celtics nicht wünschenswert. Aktuell stehen sie nur auf Rang 5 und hätten nicht mal in Runde 1 Heimvorteil. Glücklicherweise beträgt der Rückstand auf die Pacers, die auf Rang 4 stehen, nur ein Spiel und selbst die Sixers sind mit 2,5 Spielen Rückstand noch einholbar. Ein Sieg wäre dafür heute natürlich sehr wichtig.

Leider ist die Form aber nicht ganz so gut wie in Philly. Zwar zeigte die Formkurve mit insgesamt fünf Siegen in den letzten sieben Spielen nach oben und der Erfolg über die Warriors stellte zufrieden, doch eine Pleite gegen die Clippers und eine weitere Niederlage im letzten Spiel gegen die Nuggets, zeigte noch immer vorhandene Schwächen auf. Vor allem defensiv präsentierten sich die Celtics noch nicht so gefestigt wie erhofft, so dass die Niederlagen nicht unverdient waren.

Immerhin ist das Restprogramm nicht besonders anspruchsvoll und neben dem heutigen Spiel, sind Partien gegen die Spurs und zweimal Indiana die schwierigsten verbleibenden Spiele. Vor allem die Spiele gegen die Pacers könnten entscheidenden Einfluss auf die Vergabe der jeweiligen Positionen haben, so dass die Celtics sich bis dahin in eine gute Position bringen wollen. Auch ein Erfolg gegen die Sixers wäre dafür im Vorfeld sicher sehr nützlich um den Druck zu erhöhen und das Selbstvertrauen zu verbessern. Allerdings sind die Celtics heute nur der Underdog, da die Sixers etwas besser drauf und sich zu Hause sehr stark präsentierten.

Fraglich sind auf Seiten der Celtics Hayward, Yabusele und Williams. Bei den Sixers fehlte Embiid im gestrigen Spiel, doch er sollte heute wieder dabei sein. Sonst gibt es keine neuen Ausfälle.

Player to watch: Joel Embiid

Der Blick auf Embiid lohnt sich heute besonders, da er sich der Kritik stellen muss, gegen Boston große Probleme zu haben. In den Playoffs des letzten Jahres hatte er große Probleme gegen Horford und auch in dieser Saison ist er mit 26,7 Punkten pro Spiel gegen die Celtics ein wenig unter seinem Schnitt. Der wissbegierige Embiid wird sich jedoch genau angeschaut haben, was Horford gut macht und heute alles dafür tun, zu beweisen, dass gegen ihn trotzdem bestehen kann. Seine Form ist herausragend, so dass man erwarten darf, dass er seinen Schnitt mit 27 Punkten erreichen kann.

 

Liveticker und Statistiken