Kurz vor der All-Star Pause kommt es in der Eastern Conference zum Aufeinandertreffen zweier Playoff-Aspiranten, wenn die Philadelphia 76ers als Tabellensiebter, den Tabellenachten, die Miami Heat empfangen. Das erste Duell konnten die Sixers Anfang Februar mit 103-97 für sich entscheiden. Inklusive dieses Erfolges gewannen sie fünf der letzten sechs Spiele, während die Heat fünf der letzten sechs Spiele verloren. Dementsprechend gehen die Sixers als leichte Favoriten ins Spiel.

Tipp: Philadelphia 76ers

Ende Januar hatten die Sixers eine Bilanz von 24-24. Die Heat standen mit 29 Siegen und nur 22 Niederlagen deutlich besser dar, doch wie die der Blick auf die Bilanzen heute, nur zwei Wochen später, verrät, waren die Sixers seitdem in der deutlich besseren Form und schoben sich daher auch in der Tabelle an Miami vorbei. Die gute Form, der Heimvorteil sowie die Doppelbelastung und der Reisestress der Heat, die gestern noch in Toronto aktiv waren (Ergebnis fehlt), verdeutlicht die Rollenverteilung und so sollte der Tipp auf die Sixers gehen.

Quote Quote
Anbieter Anbieter
Bonus Bonus
Link Link
1,30
200€

 

NBA – Philadelphia 76ers (29-25) vs Miami Heat (30-26)

In ihrem letzten Spiel vor der All-Star Pause wollen die Sixers die gute Form noch einmal bestätigen und ihre Playoff-Hoffnungen mit einem Sieg untermauern. Nachdem sie Mitte Dezember mit ca. fünf Spielen Rückstand aus den Playoff-Plätzen herausgerutscht waren, gewannen sie 14 der letzten 20 Spiele und untermauerten so die Ansprüche.

Obwohl der Nummer 1 Pick, Markelle Fultz, weiterhin verletzt fehlt, zeigen Embiid und Simmons immer wieder herausragende Leistungen und führten ihr Team zuletzt von Sieg zu Sieg. Doch nicht nur die Topspieler überzeugen, auch der Rest des Teams zieht mit. Das beste Beispiel war wohl TJ McConnell, der beim 108-92 Erfolg über die New York ein Triple Double erzielte und so ebenfalls einen großen Anteil am Sieg trug.

Dreh- und Angelpunkt bleibt aber Joel Embiid und das Motto „Trust the Process“. Nachdem JJ Redick bereits im Sommer unterschrieb, löste Marco Bellinelli seinen aktuellen Vertrag in dieser Saison auf und entschied sich ebenfalls den Sixers anszuschließen. Eine weitere erfahrene und gefährliche Waffe für die Sixers, die dem Team in Richtung Playoff-Qualifikation sicher helfen wird. Ob er heute schon spielen kann, stand jedoch noch nicht fest. Fakt ist, dass die Form auch ohne ihn sehr gut war und so können die Sixers zuversichtlich in die heutige Partie gehen.

Einen erfahrenen Spieler sicherten sich auch die Miami Heat kurz vor der Trade-Deadline. Es war jedoch nicht nur irgendein Spieler. Gegen einen Pick im Jahr 2024 konnte sich Miami die Dienste ihres Helden sichern. Dwyane Wade kehrt zurück und die Fans feierten ihn, als er im letzten Spiel gegen die Milwaukee Bucks sein Comeback gab. Er erzielte zwar nur drei Punkte, doch nach fünf Niederlagen in Folge gewann Miami wieder, sodass sein Comeback als voller Erfolg anzusehen war.

Nun gilt es für Wade sich über die All-Star Pause wieder in Miami zurechtzufinden, nachdem sich der Kader in den letzten Jahren ein veränderte. Fraglos wird er dem Team aber helfen können, vor allem in Anbetracht der Tatsache, dass mit Dion Waiters ein wichtiger Spieler verletzt fehlt und eine Lücke auf der Flügelposition hinterließ.

Einfach wird es heute für Wade und die Heat aber nicht. Zwar gewannen sie das letzte Spiel, doch zuvor war die Form erstaunlich schlecht. Da sie zudem gestern noch in Toronto spielten und damit Reisestress und Doppelbelastung zu verkraften haben, werden sie im letzten Spiel vor der Pause nochmal alle Kräfte mobilisieren müssen. Trotzdem bleibt ihnen nur die Rolle des Underdogs.

Neben Waiters fehlen außerdem Olynyk und McGruder. Die Sixers haben keine neuen wichtigen Verletzten zu verkraften und neben Fultz fehlt außerdem Korkmaz. Anderson und Jackson sind fraglich.

Player to watch: Joel Embiid

In den letzten Wochen bekamen Joel Embiid und die Sixers die Nachricht, dass er endlich auch in back-to-back-Spielen starten dürfe. Eine gute Nachricht kurz vor dem All-Star Wochenende, in dem Embiid auch an allen drei Tagen im Einsatz sein wird. In Anbetracht seiner Leistungen und der Tatsache, dass die Sixers in dieser Saison acht von zehn Spielen ohne ihn verloren, sorgte diese Nachricht also auch für Zuversicht in Hinblick auf den Rest der Saison. Heute darf man sich auch auf seinen Auftritt freuen, wird es gegen Whiteside sicher ein spektakuläres Duell geben. Ein Double Double sollte dabei aber nur Formsache sein.

 

Liveticker und Statistiken