Paris St. Germain gegen Liverpool – das könnte ein Champions-League-Finale sein, ist aber „nur“ ein Gruppenspiel. An Spannung mangelt es dennoch nicht: Es geht um einiges.

Es ist zweifellos das Topspiel des fünften Champions-League-Spieltags: Paris St. Germain empfängt den FC Liverpool. Im Duell der Fußballgroßmächte geht es neben reichlich Prestige auch um Existenzielles: Mit jeweils sechs Zählern belegen die Teams punktgleich die Plätze 1 und 2, doch mit nur einem bzw. zwei Punkten Rückstand lauert hinter ihnen die Konkurrenz aus Neapel und Belgrad. Im direkten Duell geht es also um den entscheidenden Schritt Richtung Achtelfinale.

Interessante Quoten & Tipp

Im Duell zweier absoluter Topklubs einen Sieger zu prognostizieren, fällt immens schwer – was sich auch auf dem Wettmarkt bemerkbar macht. Dort sehen die Buchmacher zwar Gastgeber Paris vorne, jedoch liegen selbst die Quoten des „Favoriten“ liegen teils weiter über der 2,00er-Marke, wodurch sich die Gliederung in Favorit und Außenseiter letztlich erübrigt.

Geht man tiefer in die Analyse, so finden sich Argumente für beide Seiten. Paris genießt den Heimvorteil, kommt in der heimischen Ligue auf eine aberwitzige Bilanz (14 Siege aus 14 Spielen), zeigte sich international aber verwundbar – und muss noch dazu um die Einsatzfähigkeit seiner Topstars bangen: Die Superstars Neymar und Kylian Mbappé zogen sich während der Landerspielpause kleinere Blessuren zu. Spielfähig sind sie zwar, wie Trainer Thomas Tuchel betonte, doch in welcher Verfassung die Topspieler nach der kurzen Zwangspause auflaufen, ist unklar.

Der FC Liverpool wiederum kann von der Formstärke der Pariser nur träumen. Nach einem herausragenden Saisonstart ließen die Reds zum Ende des ersten Saisondrittels kräftig Federn und warteten zwischenzeitlich vier Pflichtspiele lang auf einen Sieg. Mittlerweile ist dieses Tief überwunden, doch von einer absoluten Topverfassung kann man aktuell (noch) nicht sprechen. Um gegen PSG jedoch den zweiten Sieg einzufahren, bräuchte es genau das.

Während sich die Siegargumente beider Teams unterm Strich also die Waage halten, zeichnen sich beim Blick auf mögliche Toroptionen klarere Konturen. Sowohl Liverpool als auch PSG sind Teams, die sich auf Topniveau über die Offensive definieren. Dass im Hinspiel fünf Tore fielen, ist daher kein Zufall. Beachtet man überdies, dass die Defensiven beider Teams auch in der Folge Schwächen zeigten, kann damit gerechnet werden, dass es auch im Rückspiel spektakulär zugeht.

Daher die Prognose: Über 2,5 Tore – Quote 1,50 bei bet365

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,50
100€
18+, AGBs gelten

Eröffnen Sie noch heute ein Konto bei bet365 und holen Sie sich einen 100% Einzahlungsbonus. Es gelten die AGB.
 

Paris St. Germain

Die letzten drei Ergebnisse: 1:0 vs. FC Toulouse, 4:0 vs. AS Monaco, 1:1 vs. SSC Neapel

Es ist nicht so, als wäre PSG nicht schon seit Jahren die dominante Kraft in Frankreich. Der Serienchampion gewann fünf der letzten sechs Meisterschaften in der Ligue 1 – doch was das Team in dieser Saison veranstaltet, markiert eine neue Qualität.

Nach 14 Spieltagen haben die Pariser nicht nur kein einziges Spiel verloren. Sie haben vielmehr jedes einzelne gewonnen. Wem diese Bilanz für sich noch nicht eindrucksvoll genug ist, dem sei der historische Vergleich ans Herz gelegt: Schon am achten Spieltag brach das Team den 82 Jahre alten Startrekord der französischen Erstliga. Vier Wochen später feierte die Mannschaft dann ein Allzeithoch: Zwölf Siege aus den ersten zwölf Spielen waren zuvor noch keinem Team aus den fünf Topligen Europas gelungen.

Seit jenem Meilenstein baut die Elf von Thomas Tuchel ihre Rekordwerte aus. Angesichts von 42 Punkten und 13 Punkten Vorsprung auf den ersten Verfolger aus Lyon könnte man den Parisern schon jetzt den Meistertitel überreichen, in Frankreich ist die Mannschaft ganz ohne Zweifel das Maß aller Dinge – wenn nicht mehr.

International dagegen läuft es für das Team wenig rekordträchtig. Nach vier Spieltagen in der Champions League hat Paris erst einen einzigen Sieg auf dem Konto, resultierend aus der 6:1-Gala gegen Roter Stern Belgrad. Gegen die hochklassigeren Kontrahenten aus der Gruppe war von der Dominanz, die die Pariser in der Heimat verbreiten, nichts zu sehen. Im Gegenteil.

Am ersten Champions-League-Spieltag lieferte sich die Mannschaft mit dem FC Liverpool einen sehenswerten Schlagabtausch, an dessen Ende man jedoch zurecht den Kürzeren zog (2:3). Gegen die Reds fehlte es der Tuchel-Elf an Konsequenz und Durchsetzungfähigkeit – auch und vor allem in Person der Superstars Neymar und Mbappé.

Im dritten und vierten Spieltag hatten die Franzosen schließlich die Chance, aufbauend auf das Schützenfest gegen Belgrad die Gruppenführung an sich zu reißen. Doch gegen das taktisch hervorragend eingestellte SSC Neapel verpuffte die Offensivpower der Pariser nahezu vollständig. 2:2 und 1:1 hieß es letztlich, weshalb man mit fünf Punkten noch einen langen Weg Richtung Achtelfinale vor sich hat.

Mögliche Aufstellung Paris St. Germain

Tuchel wird seine bestmögliche Elf ins Rennen zu schicken, um den Erfolg in der Champions League, an dem sein Verdienst letztlich bemessen werden wird, zumindest nicht personell zu gefährden.

Buffon – Marquinhos, Thiago Silva, Kehrer – Veratti – Meunier, Juan Bernat – di Maria, Mbappé – Draxler, Cavani

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,20
110€

 

FC Liverpool

Die letzten drei Ergebnisse: 3:0 vs. FC Watford, 2:0 vs. FC Fulham, 0:2 vs. Roter Stern Belgrad

Nach dem herausragenden Saisonstart mit sieben Siegen aus den ersten sieben Ligaspielen war es mit Herbstbeginn etwas unruhig geworden um den FC Liverpool. Angefangen mit der Pokalpleite gegen den FC Chelsea (1:2) spielte sich die Mannschaft in eine kleine Ergebniskrise und musste zwischenzeitliche vier Pflichtspiele in Folge ohne Sieg verkraften.

Dieses Tief haben die Reds mittlerweile überwunden, doch die Topverfassung vom Saisonstart hat sich seither noch nicht wieder eingestellt. So gelangte die Mannschaft zwar zu souveränen Siegen gegen mittelprächtige Gegner wie Hudderfield (1:0), Cardiff (4:1), Fulham (2:0) oder Watford (3:0), doch im Topspiel gegen Arsenal kam man nicht über ein leistungsgerechtes 1:1 hinaus. Durch die Punkteteilung mussten die Reds den vormals punktgleichen Tabellenführer Manchester City ziehen lassen und fielen auf Rang drei zurück.

Schlimmer noch als der leichte Aderlass in der Liga wog jedoch die jüngste Pleite in der Champions League: Das überraschende 0:2 in Belgrad, letztlich das Ergebnis fehlender Einsatzbereitschaft, kostete die Reds ihr Vormachtstellung in Gruppe C, die sie sich vor allem durch den Hinspielerfolg gegen Paris (3:2) aufgebaut hatten.

Mit nunmehr fünf Punkten muss die Mannschaft trotz der aktuellen Tabellenführung mehr denn je um den Achtelfinaleinzug bangen – schließlich hat man im Vergleich zur Konkurrenz das klar schwierigste Restprogramm. Immerhin: Im Vorfeld der Duelle mit Paris und Neapel hat Liverpool weiterhin alles in der eignen Hand.

Mögliche Aufstellung FC Liverpool

Jürgen Klopp kann vor dem CL-Kracher in Paris aus dem Vollen schöpfen und dürfte diese Freiheit für die personell bestmögliche Aufstellung nutzen:

Alisson – Alexander-Arnold, Matip, van Dijk, Robertson – Milner , Wijnaldum – Shaqiri, oberto Firmino, S. Mané – M. Salah

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,30
100€
18+, AGBs gelten

Eröffnen Sie noch heute ein Konto bei bet365 und holen Sie sich einen 100% Einzahlungsbonus. Es gelten die AGB.
 

Paris St. Germain – FC Liverpool im TV oder Livestream

DAZN überträgt das Spitzenspiel zwischen PSG und dem FC Liverpool live auf dazn.de. Angepfiffen wird die Partie am 28. November um 21.00 Uhr.

 

Liveticker und Statistiken