Paris St. Germain – FC Chelsea, hier einen Favoriten auszumachen fällt schon deutlich schwerer als wie z.B. bei Dortmund gegen Real Madrid. Paris ist mittlerweile das Non plus ultra in der französischen Liga. Was soll das allerdings heißen? Diese Liga gilt ja nun mal nicht unbedingt als die beste der Welt. Aus diesem Grund fällt es mir sehr schwer diese Mannschaft wirklich einzuschätzen.

Klar, sie verfügen über einige Top Leute, funktionieren diese tollen Spieler aber auch als Mannschaft? Bisher muss man davon ausgehen, denn sie wurden weder in der heimischen Liga noch in der Champions League ernsthaft geprüft.

Mit dem FC Chelsea wartet nun ein harter Brocken auf Ibrahimovic und Co. Erst danach werden wir wissen, wie gut diese zusammengewürfelte Truppe wirklich ist. Bei Chelsea wissen wir schon seit vielen Jahren das sie zur Spitze in Europa gehören. Vor zwei Jahren gewannen sie die Champions League, im vergangenen Jahr dann die Europa League.

Mourinho schiebt hier gern den Franzosen die Favoritenrolle zu, doch für mich ist dieses Duell die ausgeglichenste Paarung in diesem Viertelfinale. Paris will mit einem guten Ergebnis an die Stamford Bridge reisen, doch Mourinho wird versuchen das mit allen Mitteln zu verhindern. Seine Mannschaften sind bekannt dafür genau auf ein bestimmtes Ergebnis spielen zu können.

Paris St. Germain

Die Franzosen spazierten mal eben so in dieses Viertelfinale. Auf dem Weg dahin machten sie Bayer Leverkusen zur Lachnummer in Europa. Auch in der Vorrunde hatten sie leichtes Spiel. Paris will nun den nächsten Schritt erreichen. Im vergangenen Jahr kam im Viertelfinale das Aus gegen den FC Barcelona. Damals ging es schon sehr knapp zu, doch die Besitzer verlangen in diesem Jahr nicht weniger als den Titel. Sie können sich allerdings darauf einstellen, dass Chelsea ein anderer Gegner als Bayer Leverkusen ist.

In der heimischen Liga steuern sie auf den nächsten Titel zu. Zwar sind sie rein rechnerisch noch nicht durch, doch mit dreizehn Punkten Vorsprung ist sieben Spieltage vor dem Ende die Entscheidung gefallen. Sie konnten somit den Angriff des anderen Neureichen Clubs, dem AS Monaco, vorerst stoppen. Die Scheichs haben sich diese Mannschaft aber nicht für die französische Liga zusammengebastelt. Es geht darum die Champions League zu gewinnen. Mit Spielern wir Silva, Pastore, Cavani und Ibrahimovic haben sie eine gute Chance genau dies zu tun.

Paris St. Germain: Sirgiu – Jallet, Marquinhos, Silva, Digne – Pastore, Motta, Moura – Cavani, Ibrahimovic, Lavezzi

FC Chelsea

Die Londoner stehen nun dort wo sie laut Mourinho auch hingehören, unter den besten acht Mannschaften des Kontinents. Auf dem Weg in dieses Viertelfinale mussten sie allerdings schon einige Hürden überspringen. In der Vorrunde hatten sie nach zwei Niederlagen gegen den FC Basel mehr Mühe als ihnen lieb war und auch im Achtelfinale gegen Galatasaray mussten sie sich zumindest im Hinspiel schon etwas strecken.

Der Trainer wird auch nicht müde zu betonen wie sehr ihm ein Top Stürmer für sein System noch fehlt. Man kann davon ausgehen, egal wie das Duell mit Paris endet, dass es im Sommer dort einige Veränderungen geben wird. In der Liga war Chelsea auf einem guten Weg sich den Titel zu sichern doch auch dort läuft es seit einigen Wochen mal so und mal so. Beim 6:0 gegen Arsenal spielten sie Zauber Fußball nur um dann gegen Crystal Palace zu verlieren.

Davor gab es auch eine weitere Niederlage gegen Aston Villa. Das zeigt mir, dass es sicherlich noch eine Weile dauern wird, bis wir diese Mannschaft wieder ganz oben sehen werden. Einen Fehler darf man allerdings nicht begehen und diese Mannschaft unterschätzen. Vor zwei Jahren dachte auch niemand, dass sie die Champions League gewinnen würden, doch am Ende standen sie ganz oben. Das sollte für Paris Warnung genug sein.

FC Chelsea: Cech – Azpilicueta, Terry, Cahill, Ivanovic – Ramires, Lampard, Oscar, Hazard, Schürrle – Eto’o

Aktuelle Form

Paris ist in einer super Form. Sie haben die letzten neun Spiele alle gewonnen. Das lag aber nicht so sehr wie viele vermuten würden an dem tollen Angriff, nein, die Abwehr um Chef Thiago Silva war kaum zu überwinden. Die beiden letzten Spiele endeten jeweils mit 1:0.

Chelsea spielt derzeit etwas undurchschaubar. Da gab es wie gesagt ein tolles Spiel gegen Arsenal, doch auch einige unnötige. Niederlagen waren dabei. Gegen Paris müssen sie sich aber von ihrer besten Seite zeigen um bestehen zu wollen.

Tipp

Beide Mannschaften verfügen über unglaubliche Spieler. Hier einen Sieger vorherzusagen scheint fast unmöglich. Paris hat sicherlich den Vorteil im Prinzenpark spielen zu dürfen doch Chelsea verfügt in diesem Wettbewerb über unglaublich viel Erfahrung. Sowohl Chelsea als auch Paris taten sich in letzter Zeit etwa schwer mit dem Tore schießen. Die Abwehrreihen haben dagegen überzeugt. Ich erwarte hier ein sehr enges Spiel in dem Kleinigkeiten den Unterschied ausmachen können.

Tipp: unter 2,5 Tore – 1,7 Interwetten

BonusWertungLink
Bonus
Interwetten Erfahrungen
wetten