Best of the rest heißt es in dieser Liga, die inzwischen komplett unnatürlich wirkt. PSG und Monaco dominieren, Marseille versucht mitzuhalten und alle anderen scheinen auf lange Sicht verloren. Der heutige Gastgeber war mal der Inbegriff der Jugendförderung und des damit verbundenen Erfolgs, doch Lyon droht auf Grund der Milliarden bei PSG komplett unterzugehen. Sie haben Spieler wie Abidal, Malouda, Djorkaeff oder Essien hervorgebracht, aber danach fragt niemand mehr.

Toulouse dürfte es ähnlich gehen. Sie waren noch ein sehr großer Club, aber man kannte ihren Namen in Europa. Dies dürfte auf lange Sicht vorbei sein, denn sie haben nicht die notwendigen Mittel. Kommt die Reichensteuer in Frankreich wären beide Clubs vor Problemen, die sie nicht lösen könnten, aber so würde es fast allen gehen.

Olympique Lyon

Die Saison verläuft bislang katastrophal. Sie müssen eigentlich versuchen sich für die Champions League zu qualifizieren, aber sie sind auf Platz 10 im Niemandsland. Dies und die sehr eindeutige Situation in Frankreich führen dazu, dass sie Talente immer kürzer halten können und vorher treue Schlüsselspieler den Verein verlassen. Eines der Gerüchte betrifft im Moment Kapitän Gonalons, an dem Neapel interessiert sein soll.  Er ist so etwas wie der letzte größere Name im Team, wenn man die ganz jungen Talente außen vor lässt.

Die gesamte Saison verlief schlecht, da man bis heute die Abwehr nicht komplett in den Griff bekommt. Vor allem auswärts scheint sie neben sich zu stehen, was auch damit zu tun hat, dass ihnen vor allem defensiv die individuelle Klasse fehlt.

Offensiv hat man mit Lacazette einen jungen und sehr begabten Stürmer entdeckt, der mit 22 sicher noch den Weg in eine größere Liga finden wird. Gomis bringt meist seine Leistung und Grenier und Gourcuff sind solide im Mittelfeld. Brian wird fehlen, wobei er eine starke Option ist im Sturm.

In der Liga gab es zuletzt eine 4-0 Klatsche gegen PSG, davor jedoch ein Unentschieden und zwei Siege.

Toulouse

Toulouse geht es sehr ähnlich. Sie haben nicht mehr viel Substanz im Team und werden sich mit dem Mittelfeld abfinden müssen. Die Saison selbst verlief etwas anders als bei Lyon. Toulouse startete einfach katastrophal mit fünf sieglosen Spielen, doch seitdem ging es erst einmal etwas nach oben.

In den letzten Wochen stotterte der Motor jedoch erneut. In den letzten fünf Spieler gab es drei Niederlagen und ein Unentschieden, eine Bilanz, mit der niemand zufrieden sein kann. Sie sind auswärts nur stark, wenn die Gegner auch wirklich im eigenen Stadion schwächeln wie Saint Etienne in dieser Saison.

Tipp

Sehr schwer einzuschätzen. Während Lyon mittelmäßig im eigenen Stadion ist, ist Toulouse auch nur mittelmäßig auswärts, aber in der gesamten Liga ist der Heimvorteil durchaus ausgeprägt und am Ende hat Lyon individuell die etwas besseren Spieler.

Tipp: Sieg Lyon – 1,95 BetVictor

Betvictor BonusWertungLink
100€
BetVictor Erfahrungen
Besuchen