Olympische Spiele 2016 Rio

So richtig lange ist es nicht mehr hin, bis die Olympischen Spiele 2016 unterm Zuckerhut beginnen und daher könnte es sich unter Umständen lohnen, schon jetzt einen kleinen Blick auf interessante Wettbewerbe und somit auch Möglichkeiten zum Wetten zu werfen.

Werfen ist im Grunde genommen auch ein sehr schönes Stichwort, denn bei den Olympischen Spielen in Brasilien wird jede Menge an Speeren, Hämmern und anderen Dingen im Rahmen des Zehnkampfes geworfen – das ganze Spektakel geht am 5. August los und wird Fans, Zuschauer, Sportler und die gesamte Medienwelt wie immer ein bisschen mehr als zwei Wochen mit kleinen und großen Geschichten bis zum 21. August unterhalten. Unsere Empfehlungen für die Wettanbieter zu Olympia, weil sie eine tolle Auswahl haben und weil sie auch wirklich ein umfassendes Programm samt gutem Bonus haben werden:

Top-Quoten Gewinnspiel bei Guts.com

Der Wettanbieter Guts.som ist seit einiger Zeit wieder auf dem deutschsprachigen Markt vertreten, sehr zur Freude vieler Kunden aufgrund der tollen Quoten des Anbieters. Um dieses Thema dreht sich ebenfalls die neueste Aktion von Guts.com, in der man einfach eine Wette von mindestens 5 Euro platzieren muss, um am Gewinnspiel teilzunehmen. Die Top 10 mit den höchsten Gewinnpreisen können sich über verschiedene Cashpreise freuen.

Olympia in Rio 2016 Favoriten und Quoten

Wie immer leben solche sportlichen Höhepunkte, die zudem wie Olympia nur alle vier Jahre stattfinden, von großen Momenten und vielen Gefühlen. Im Vorfeld ist die Erwartungshaltung groß und es kristallisieren sich die Favoriten für die einzelnen Sportarten heraus.

Rio 2016 Olympia Fußballturnier – Vorbericht

Man nimmt an Fußball was man kann und das olympische Turnier klingt zumindest sehr interessant. Es hat nie die Bedeutung bekommen, die eine WM oder EM hatte und das werden wir wohl auch nicht erleben. Dennoch könnte es in diesem Jahr spannend werden, weil wir mindestens zwei Spitzenteams haben, die einiges geben werden um den Titel zu holen.

Wer berichtet

ARD und ZDF sind wechselseitig die ganzen olympischen Wochen vor Ort und werden ab Nachmittag bis nachts und auch am Morgen berichten. Das sind dann über 333 Stunden, wo die öffentlich-rechtlichen Sender über Olympia 2016 in Rio de Janeiro senden – weiterhin wurde auf einer Pressekonferenz zur Vorbereitung auf die Spiele mitgeteilt, dass man auch online auf bis zu sechs verschiedenen Livestreams zugreifen kann und so auch Spannung auf dem Smartphone in ca. 1000 Live-Stunden genießt. Das ZDF macht den Anfang am 4. August mit einer Dokumentation und der anschließenden Liveübertragung unserer Fußballer gegen Mexiko, im Anschluss geht es weiter in der ARD mit der Eröffnungsparty.

Zur Einstimmung:

Das Turnier und die Termine

Ein paar Tage schon vor der offiziellen Eröffnungszeremonie beginnt allerdings das Olympische Fußballturnier, die Frauen und Männer fangen bereits am 3. August mit den ersten Spielen an. Nach dieser sicherlich viel beachteten und schön inszenierten Feierlichkeit im Maracanã-Stadion geht es tags darauf schon mit den ersten Medaillen los, im Rad-Straßenrennen gibt es das Finale am Zipfel der Copacobana und ab Samstagnachmittag wird bei Damen wie bei Herren scharf geschossen um Gold, Silber und Bronze – die Männer kämpfen sich noch woanders in Sambódromo beim Bogenschießen vom Viertelfinale bis zum Finale durch – hier macht auch Florian Kahllund mit. Ab dem frühen Abend geht es auch mit Rugby los und der Frauen Vorrunde, später wird wieder Edelmetall verteilt beim Fechten der Damen und im olympischen Wassersportzentrum beim Schwimmen der Frauen und Männer.

Sonntag steht wieder Fußball auf dem Programm, zur Mittagszeit können die männlichen und weiblichen Ruderer der verschiedensten Nationen bewundert werden und etwas später gibt es im olympischen Wildwasser-Zentrum sicherlich wieder spektakuläre Bilder vom Kanu- und Kajakslalom. Freunde filigraner Bewegungen finden bestimmt beim Kunstturnen genau das, was sie mögen und des Weiteren fahren die Damen beim Straßenrennen wieder um die besten Plätze. Auch sonst wird der Sonntag mit Sicherheit sehr abwechslungsreich mit den Sportarten Bogenschießen, Turmspringen, Judo, Gewichtheben und vielem mehr.

Auch am Montag ist das nasse Element wieder Thema, wenn beim Synchronspringen im Aquatics Centre die Männer 10 Meter vom Brett hüpfen oder es beim Schwimmen wieder um Medaillen geht. Weiter bietet der Montag noch Rugby, Kunstturnen, Schießen, Gewichte heben und im nationalen Reitzentrum wird ab 15 Uhr deutscher Zeit Vielseitigkeitsreiten geboten. Ab Dienstag kommen dann die Tennis-Spieler hinzu und neben den Filzkugeln beginnen die Wettbewerbe beim Tischtennis, dies ist ja seit 1988 olympische Sportart und im Herren-Einzel rechnen sich sowohl Europameister Dimitrij Ovtcharov als auch Timo Boll Medaillenchancen aus.

Mittwoch spielen die Männer wieder Fußball, im Tischtennis geht es für die Frauen ins Halbfinale und danach im Riocentro Pavillon um olympisches Gold. In die finalen Entscheidungen geht es auch beim Männer Säbel Einzelfinale, beim Kunstturnen und bei den Judo-Männern bis 90 Kilogramm. Auch um andere Gewichtsklassen geht es beim Gewichtheben, der Donnerstag besteht aus einem bunten sportlichen Strauß mit Tennis, Tischtennis, Schwimmen, Rudern, Kanu und Bahnradfahren. Außerdem gibt es Entscheidungen beim Judo der Männer bis 100 Kilo und Frauen bis 78 Kilo.

Am Freitag geht es für die Fußball-Frauen schon ins Viertelfinale, ab 14 Uhr 30 geht es dann auch endlich los mit der beliebten Leichtathletik und so geht es schon früh im Olympiastadion um Edelmetall beim Gehen, Frauen Kugelstoßen und Siebenkampf. Parallel dazu wird im Tennis Center ein Gesamtsieger im Einzel und Doppel gesucht, beim Schwimmen stehen auch schon die Finals an und es kommen auch mal wieder ein paar kleinere Sportarten wie Trampolinspringen in der Rio Olympic Arena oder die Finalrunden beim Bogenschießen im Sambódromo zum Zuge. Abends stehen beim Gewichtheben die Frauen bis 75 Kilo und Männer bis 85 Kilo bei den Entscheidungen um Bronze, Silber und Gold im Mittelpunkt.

Leichtathletik dominiert das Mittel-Wochenende

Das Mittel-Wochenende bei Olympia in Brasilien wird dominiert von der Leichtathletik, dem Fußball und Tischtennis. Parallel dazu wird auch noch im Schwimmbecken gekämpft, im Lagoa Stadion gerudert, in der Carioca Arena gefochten und Bahnradrennen finden in dem Rio Olympic Velodrome statt. Interessant werden könnten auch die Segel-Wettbewerbe am Sonntag und das Boxen, mit der urolympischen Disziplin Ringen wird abends um Medaillen gerungen und der Sonntag beendet. Bei Olympia gibt es keinen Ruhetag, daher geht es gleich am Montag weiter mit Kanu- und Kajakrennen, Einzel Dressurreiten und mit den Finalrunden beim Geräteturnen der Frauen und Männer.

Auch gesegelt, geboxt, geschwommen und gerungen wird wieder und am Dienstag gibt es wieder etwas Abwechslung in Form von Damen-Handball, Synchronschwimmen sowie Leichtathletik in verschiedenen Disziplinen. Mittwoch wird es ernst beim Fußball mit den Halbfinals der Herren, auch beim Handball ist man schon mit dem Viertelfinale vorangeschritten und beim Team-Tischtennis geht es um Gold. Weiter werden wir die Sportart Taekwondo bei Olympia kennenlernen und auch am Mittwoch entscheiden sich die Badminton Mix Endspiele.

Nur noch vier Tage Olympia in Rio und der Donnerstag biegt schon langsam in die Zielgerade ein, beim Kanu und Kajak geht es schon um einen Platz auf dem Podest und auch die Männlein und Weiblein beim Segeln werden sich ins Zeug legen, um eine Medaille um den Hals zu bekommen. Der Freitag ist jedenfalls voll mit Höhepunkten und Terminen, eine Entscheidung jagt die nächste und so bleibt man am besten auf allen verfügbaren Kanälen auf dem Laufenden, um nichts zu verpassen. Fußball-Frauenfinale um Bronze sowie Gold, Herren Handball Halbfinale, Entscheidungen in der Leichtathletik und Hockey Frauen Finale. Selten zu sehen, aber bei Olympia trotzdem spannend könnte auch Wasserball werden mit dem Kampf um die Goldmedaille oder auch der moderne Fünfkampf bei den Damen.

Endspiele der Mannschaftssportarten

Am Wochenende schließen sich dann so einige Kreise, die Endspiele bei den Mannschaftssportarten Fußball oder auch Handball stehen im Mittelpunkt neben einigen Höhepunkten in der Leichtathletik bei den Damen sowie auch bei den Herren. Beim Frauen-Basketball geht es ebenfalls um das höchste Ziel, die Herren werden beim Finale im Wasserball über und unter dem nassen Element hart kämpfen und genauso unterhaltsam spannend könnten auch die Endspiele der Herren beim Basketball und Volleyball werden. Dann, wenn alles zu Ende ist und kein Ball mehr rollt, kein Läufer läuft und niemand mehr Schweißperlen vergießt, ist Schluss mit Olympia für das Jahr 2016 und Zeit für die Abschlusszeremonie im Maracanã-Stadion.

Für die Sportwettenanbieter ist dieses sportliche Großereignis verbunden mit dem Medienhype sicherlich auch noch einmal eine willkommene Abwechslung zwischen der vergangenen Fußball-EM in Frankreich und vor dem Start der ganzen Ligen, bevor es dann wieder ins Tagesgeschäft übergeht. So haben die ersten Buchmacher ihre Quoten online gestellt und man kann zum Beispiel bei Tipico wetten, ob Deutschland mehr als 15,5 Goldmedaillen holt zu einer 1,95 oder weniger zu einer 1,75. Deutschland hat ja bei der Fußball-WM 2014 durchaus gute Erfahrungen gemacht als Weltmeister unterm Zuckerhut, beim Volleyball der Herren ist aber dann doch der Gastgeber Brasilien bei Betvictor Favorit auf den Gesamtsieg mit einer 3,00 und wird gefolgt von Frankreich mit einer 4,5 und Italien mit einer 5,5.

Anbieter
Bonus
Link
betvictor bonus
300%

Hier wird es im Laufe der Zeit noch diverse Spezialwetten geben, zu jeder einzelnen Disziplin werden verschiedene Wettanbieter vielleicht sogar einen Bonus ins Spiel bringen, um die Spannung und den Spielspaß noch weiter zu erhöhen. Auch sind bei vielen kleineren Sportarten, die aber im Fernsehen übertragen werden, die Livewetten zu empfehlen und auch hier werden sich die Bookies ordentlich ins Zeug legen, um auch von Olympia im Jahr 2016 mit zu profitieren.