Olympiakos Piräus – Manchester United, wird United seiner Favoritenrolle gerecht? Zumindest in der Champions League läuft für Manchester bisher alles nach Plan. In der ersten Runde hatten sie mit Donezk und Bayer Leverkusen keine Mühe. Nach der Auslosung hatten sie es sich durchaus schwerer vorgestellt. Diese Champions League ist auch die einzige Chance auf einen Titel in dieser Saison.

Es darf allerdings daran gezweifelt werden, ob sie es in ihrer derzeitigen Form mit Teams wie Bayern oder Barcelona aufnehmen können. Olympiakos rechnet sich in dieser Partie sicherlich etwas aus. Auch sie haben sicherlich die Saison von Manchester bisher verfolgt. Die Griechen sind besonders vor ihren eigenen Fans nicht zu unterschätzen, mit dem Publikum im Rücken können sie durchaus für eine Sensation sorgen.

Olympiakos Piräus

Olympiakos ist in Griechenland was die Bayern bei uns sind. In der Liga sind sie bisher noch ungeschlagen und haben eine weitere Meisterschaft in der Tasche. Seit vielen Jahren sind sie national ohne Konkurrenz. Früheren Gegnern wie AEK Athen oder Panathinaikos ist über den Jahren das Geld ausgegangen.

Sie würden allerdings gern auch einmal in der Champions League eine gute Rolle spielen. Mit einem Erfolg über das große Manchester würden sie die Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Diese Mission müssen sie allerdings ohne ihren gefährlichsten Stürmer angehen. Mitroglu wurde vor einigen Wochen an den FC Fulham verkauft. Damit haben sie sich schon sehr geschwächt, denn er ist zweifelsohne der beste Spieler des Landes.

In der Champions League Vorrunde bekamen sie es unter anderem mit Benfica Lissabon zu tun. Man konnte nicht unbedingt erwarten, dass sie sich gegen die Portugiesen durchsetzen würden. Sie werden versuchen, es United so schwer wie möglich zu machen. Mit ein wenig Glück, könnten sie sogar mit einem Vorsprung ins Old Trafford reisen.

Olympiakos Piräus: Roberto – Leandro Salino, Manolas, Marcano, Holebas – Ndinga, Maniatis, Dominguez, Campbell, Perez – Olaitan

Manchester United

Aus dem Pokal sind sie schon lange raus, auch in der Meisterschaft können sie keinen Blumentopf mehr gewinnen, bleibt also die Champions League. Gegen Olympiakos haben sie eine gute Möglichkeit das Viertelfinale zu erreichen. Doch man muss aufpassen, Manchester hat uns in dieser Saison schon mehr als einmal negativ überrascht.

Noch nie gelang es so vielen Teams im Old Trafford zu punkten. Man kann bei der Mannschaft unter dem neuen Trainer noch keinerlei System erkennen. Auf dem Transfermarkt haben sie sich mit Mata verstärkt. Bisher konnte der Spanier allerdings noch keine Akzente setzen. Vielleicht liegt es auch daran, dass ihn der Trainer auf der falschen Position spielen lässt. Man muss sich das mal vorstellen, im offensiven Bereich haben sie Januzaj, Mata, Rooney und van Persie. Sollte man mit solchen Spielern nicht in der Lage sein um die Meisterschaft zu kämpfen?

Gegen Piräus können sie nichts gewinnen. Jeder erwartet von ihnen, dass sie die Griechen aus dem Stadion ballern. Ich bin mir nicht so sicher, ob dies gelingt.

Manchester United: de Gea – Rafael da Silva, Ferdinand, Vidic, Evra – Valencia, Fellaini, Carrick, Januzaj – Rooney, van Persie

Olympiakos Piräus – Manchester United aktuelle Form

Die Griechen sind in fantastischer Form. In der heimischen Liga sind sie noch ungeschlagen. Auch in der Champions League wussten sie durchaus zu überzeugen. In der Liga können sie dank der schwachen Konkurrenz den Abgang von Mitroglu sicherlich noch kompensieren, gegen United muss man das erst noch sehen.

Manchester spielt schon seit Beginn der Saison unter den eigenen Möglichkeiten. Daran ändert auch der mühsame 2:0 Erfolg vom Wochenende bei Crystal Palace wenig. Die Auslosung hat es gut mit ihnen gemeint. Selbst mit einer durchschnittlichen Leistung sollten sie sich über die zwei Spiele für die nächste Runde qualifizieren.

Olympiakos Piräus – Manchester United Tipp

Wie oben schon erwähnt haben die Griechen zumindest vor den heimischen Fans eine Chance um für eine Überraschung zu sorgen. Ich bin mir nicht ganz sicher, ob ich ihnen einen Sieg zutrauen kann, ein Tor sollte ihnen aber allemal gelingen. Da Manchester über einen außergewöhnlichen Angriff verfügt, sollten sie aber auch in der Lage sein mindestens ein Tor zu erzielen. Selbst ein 1:1 oder 2:1 für Olympiakos wäre für Manchester kein Beinbruch.

Tipp: Beide Mannschaften erzielen mindestens ein Tor – 1.95 Unibet

Unibet BonusWertungLink
75€
Unibet Erfahrungen
Besuchen