Unser Tipp & Quote: Mehr als 5,5 Tore – Quote 1,90 bwin

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,90
€100
18+, AGBs gelten

Hier uWährend sich die Ice Tigers mit Testspielen auf die neue Spielzeit vorbereitet haben, konnte der Rekordmeister Mannheim schon in der Eishockey Champions League (CHL) für Furore sorgen und sich nach vier erfolgreichen Partien vorzeitig für das CHL-Achtelfinale qualifizieren. Auch die Nürnberger zeigten bei ihren bisherigen Tests, dass sie sich für die bevorstehende Saison einiges Vorgenommen haben. Drei von vier Vorbereitungsspielen haben die Ice Tigers gewonnen, jetzt bittet die Mannschaft von Chefcoach Kurt Kleinendorst den erneuten Meisterschaftsfavoriten zum Tanz.

Tipp

Die Mannheimer Adler konnten schon vor dem offiziellen Ligastart zeigen, dass sie in dieser Saison wieder zum absoluten Favoritenkreis um die Meisterschaft gehören. In der Eishockey Champions League, die seit dem 29. August mit der Gruppenphase begonnen hat, ließen die Adler gegen die internationale Konkurrenz bisher nur einen Punkt liegen, was nach vier Spielen schon die vorzeitige Qualifizierung für das Achtelfinale bedeutet. Die Mannheimer beherrschten die anderen Teams (Vienna Capitals, GKS Tychy) dabei nach Belieben und gewannen drei ihrer Spiele souverän mit 6:1, 5:0 und 4:0. Nur einmal ging es dabei gegen den polnischen Vertreter Tychy in die Overtime, wo die Adler dann aber den Extra-Punkt sichern konnten. Für den Saisonauftakt in Nürnberg sind die Adler klar favorisiert und auch die Statistik spricht deutlich für den Meister. Für einen Tipp auf einen Mannheim-Sieg ist die Quote mit 1.40 – 1.45 aber zu gering, daher haben wir uns für dieses Spiel zu einer Torwette entschieden. Aus gutem Grund, denn immer wenn es diese Paarung in der DEL gibt, knallt es gewaltig. In den letzten neun Duellen (5 in den Playoffs, 5 x in der Hauptrunde) der letzten Saison gab es pro Spiel immer mindestes 5 Treffer. Sechsmal davon leuchtete die Lampe im Tor mehr als fünfmal. Mannheim ist zwar für seine gute Defensive bekannt, jedoch bringen beide Clubs viel Offensiv-Power mit aufs Eis. Demnach kommen wir bei diesem Match nicht an einer Torwette mit mehr 5,5 Toren vorbei.

Unser Tipp & Quote: Mehr als 5,5 Tore – Quote 1,90 bwin

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,90
€100
18+, AGBs gelten

 

Thomas Sabo Ice Tigers

Für die Ice Tigers beginnt die neue DEL-Saison so, wie sie im Frühjahr 2019 aufgehört hatte, mit einem Spiel gegen Adler Mannheim. Mit einem zehnten Platz in der Hauptrunde hatten sich die Nürnberger mit Hängen und Würgen für die Pre-Playoffs qualifiziert, die sie dann siegreich gegen die Fishtown Penguins aus Bremerhaven bestritten. Im darauffolgenden Playoff-Viertelfinale warteten dann bereits die Adler, die mit 35 Saisonsiegen sicher den ersten Platz der regulären Saison einnahmen. Trotz guter Leistungen war für die Ice Tigers nach fünf Spielen Endstation und Mannheim konnte nur Wochen danach die achte Meisterschaft bejubeln. Mit elf Neuzugängen will man in der neuen Saison noch besser abschneiden. Viel versprechen sich die Ice Tigers von Verteidiger Chris Summers, der zuletzt in der zweitklassigen AHL spielte, dort aber stets zu den Führungsspielern gehörte. Dazu wurden Joachim Ramoser, Austin Cangelosi, Daniel Fischbuch, Jim O’ Brian, Kevin Schulze, Moritz Wirth, Rylan Schwartz, Andreas Eder, Tim Bernhardt und Jonas Langmann geholt, um die Eistiger zu verstärken.

Aufstellung Nürnberg Ice Tigers

Tor: Niklas Treutle, Jonas Langmann

Verteidiger: Brett Festerling, Tom Gilbert, Pascal Grosse, Kevin Schulze, Oliver Mebus, Marcus Weber, Chris Summers, Tim Bender

Sturm: Brandon Buck, Chris Brown, Rylan Schwartz, Max Kislinger, Patrick Reimer, Jim O’Brian, Will Action Joachim Ramoser, Chad Basson, Tim Bernhardt, Daniel Fischbuch, Austin Cangelosi, Eugen Alanov, Philippe Dupuis

Chefcoach: Kurt Kleinendorst

Quote
Anbieter
Bonus
Link
4,76
100€

 

Adler Mannheim

Pavel Gross war schon als Spieler mit den Adlern erfolgreich und feierte mehrere Meisterschaften in Mannheim. Seine Fähigkeiten als Chefcoach stellte der gebürtige Tscheche gleich im ersten Jahr mit dem Gewinn der Meisterschaft unter Beweis. Seine Mannschaft hielt er für die Mission Titelverteidigung zu Großteilen zusammen. Der Kader wurde auf wenigen Positionen verstärkt. Für den Sturm wurden Jan-Mikael Järvinen aus Finnland, Top-Talent Lean Bergmannn von den Iserloon Roosters und der Kroate Borna Rendulic, der zuletzt in Russland sein Geld verdiente, verpflichtet. Zum Tore Verhindern wurden der Amerikaner Chad Billins und deutsche Nationalverteidiger Björn Krupp von Grizzly Wolfsburg geholt. Auf der Torhüterposition wurde dem Kader mit dem Schweden Johan Gustafsson ein starker Ersatzmann für Dennis Endras an die Seite gestellt. Die Ansprüche der Adler sind vor der Saison gewohnt hoch, nach der Rekordvorrunde im letzten Jahr und dem späteren Titelgewinn, warten in Mannheim alle auf die neunte Meisterschaft.

Aufstellung Adler Mannheim

Tor: Dennis, Endras, Johan Gustafsson, Miako Pantkowski

Verteidiger: Chad Billins, Björn Krupp, Joonas Lehtivuori, Sinan Akdag, Janik Möser, Denis Reul, Cody Lampl, Thomas Larkin, Tobias Möller, Mark Katic

Sturm: Tim Stützle, Brent Raedeke, Markus Eisenschmid, Ben Smith, Lean Bergmann, Nicolas Krämmer, Matthias Plachta, Marcel Goc, Yannik Valenti, Samuel Soramies, Borna Rendulic, Pierre Preto, Valentino Klos, Lousi Brune, Tommi Huhtala, Jan-Mikael Järvinen, Andrew Desjardin, David Wolf, Phil Hungereck

Chefcoach: Pavel Gross

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,65
100€