Novak Djokovic – Stanislas Wawrinka, ist ein Halbfinale mit dem nicht jeder gerechnet hat. Nach den Vorstellungen in den letzten Wochen musste man davon ausgehen, dass Djokovic dort vertreten sein wird, mit Wawrinka haben aber nur die wenigsten gerechnet. Der Schweizer ist die Überraschung im Turnier. Er hat mit seinen Leistungen immerhin Spieler wie David Ferrer und Tomas Berdych aus dem Turnier geworfen. Nun wartet aber wohl die größte Hürde auf ihn.

Beide Spieler standen sich bisher fünfzehn Mal gegenüber. Djokovic konnte dabei dreizehn Partien für sich entscheiden. Sie lieferten uns bei den diesjährigen US – Open eines der besten Spiele überhaupt. Im Halbfinale siegte der Serbe nach fünf dramatischen Sätzen mit 2:6, 7:6, 3:6, 6:3 und 6:4. Nach einem 1:2 Satzrückstand kämpfte sich Djokovic zurück.

Die letzte Begegnung der beiden war dann allerdings eine klare Angelegenheit. Beim Viertelfinale von Paris in der letzten Woche siegte Djokovic mit 6:1 und 6:4. Wawrinka muss nochmal alle seine Kräfte mobilisieren, um für eine Sensation sorgen zu wollen.

Novak Djokovic

Der “Joker” spielte eine überragende Vorrunde. Es hatte zwar den Anschein, dass Federer oder Del Potro nah dran waren ihn zu besiegen, doch beim genaueren Betrachten war der Serbe trotz Satzverluste eine Klasse besser.

Er ist der Mann, den es bei dieser Veranstaltung zu schlagen gilt. Auch wenn er dieses Turnier gewinnen sollte, kann er in diesem Jahr leider nicht mehr die Nummer eins der Welt werden. Nadal spielte einfach eine überragende Saison. Da hilft es auch nicht, dass er zum Ende des Jahres in absoluter Bestform ist. Mit einem Sieg in London kann er dennoch für einen versöhnlichen Jahresabschluss sorgen.

Das einzige Problem was ich für ihn in der Begegnung mit Wawrinka sehe ist, dass er ihn unterschätzt. Der Schweizer wird sich nicht einfach seinem Schicksal ergeben sondern bis zum letzten Ball kämpfen. Wenn Djokovic aber mit voller Konzentration zu Werke geht, kann es nur einen Sieger geben.

Stanislas Wawrinka

Für Wawrinka ist dies das Jahr seines Lebens. Er feierte mit dem Halbfinaleinzug bei den US – Open den größten Erfolg seiner Karriere. Gleich dahinter kann man den Einzug in dieses Halbfinale einstufen. Er hat sich unter seinem Trainer Greg Norman von einem Top 20 Spieler zu einem Top 10 Spieler entwickelt. Wawrinka hat sicherlich nicht das Talent eines Federers oder Djokovic`s. Er hat sich alles sehr hart erarbeiten müssen.

Neben dem Halbfinale der US – Open kam er auch bis ins Viertelfinale der French Open. Sand ist der erklärte Lieblingsbelag des Schweizers und doch feierte er gerade auf Hardcourt seine größten Erfolge. Bei diesem Turnier holte er zwei Siege gegen Ferrer und Berdych. Beide Partien gingen über drei Sätze. Man muss abwarten, ob er da nicht zu viel Kraft gelassen hat.

Auch gegen Nadal spielte er sein bestes Tennis. Beim 6:7 und 6:7 hatte er durchaus seine Möglichkeiten den Spanier zu besiegen, doch am Ende fehlte einfach die Cleverness. Gegen Djokovic ist er der klare Außenseiter und hat nichts zu verlieren.

Novak Djokovic – Stanislas Wawrinka Form

Der Serbe hat wohl derzeit von allen Spielern die beste Form. Zwar gewann Nadal auch alle Spiele bei diesem Turnier, doch der “Joker” spielt in einer eigenen Liga. Er ist nun schon seit der Niederlage bei den US – Open ungeschlagen.

Wawrinka spielt ebenfalls sein bestes Tennis. Bei diesem Turnier ist er in grandioser Verfassung. Ein Halbfinaleinzug hatte vor dem Turnier sicherlich niemand erwartet. Um Djokovic zu schlagen, muss er allerdings das Spiel seines Lebens bestreiten.

Novak Djokovic – Stanislas Wawrinka Tipp

Ohne Wawrinka zu nahe treten zu wollen ist diese Partie für Djokovic eine Art Freilos. Der Schweizer hat bereits alle Erwartungen übertroffen, doch hier ist für ihn Endstation. Djokovic neigte in diesem Turnier dazu, dass ein oder andere Mal einen Satz abzugeben. Das wird ihn gegen Wawrinka nicht passieren.

Tipp: Djokovic gewinnt mit 2:0 Sätzen – 1,50 bwin

Bwin BonusWertungLink
50€
Bwin Erfahrungen
Besuchen