Auch bei den Herren haben wir das absolute Traumfinale. Viele sprechen zwar von Andy Murray, aber für mich sind immer noch Nadal und Djokovic das Maß aller Dinge. Der Weg in dieses Finale hätte unterschiedlicher nicht sein können. Während Djokovic gegen Wawrinka über fünf Sätze gehen musste, zerstörte Nadal seinen Gegner Richard Gasquet in drei Sätzen.

Dies kann für das Finale durchaus den Unterschied ausmachen. Nadal konnte in jedem Fall einige Kräfte sparen. Sowohl Nadal als auch Djokovic haben bisher in diesem Jahr je einen Grandslam gewonnen. Djokovic war in Australian erfolgreich, Nadal siegte bei den French Open.

Ähnlich wie bei den Frauen, ist für mich der Spieler der dieses Turnier gewinnt die Nummer eins in dieser Saison. Nadal und Djokovic haben sich schon etliche Schlachten geliefert. Beide treffen nun zum 37. Mal aufeinander. Nadal führt in dieser Statistik mit 21 zu 15 Siegen. Das letzte Duell gab es im August beim Rogers Cup. Dort siegte Nadal mit 6:4, 3:6 und 7:6.

Novak Djokovic

Djokovic ist die Nummer eins der Welt. Er spielt nun schon seit Jahren auf absolutem Topniveau. Allerdings hat er etwas von seiner Unbesiegbarkeit eingebüßt. Die anderen Spieler haben gesehen, dass er letztendlich auch nur ein Mensch ist.

Im Jahr 2011 hat das noch anders ausgesehen. Damals besiegte er alles was sich ihm in den Weg stellte. In seiner Sammlung fehlt ihm eigentlich nur noch der Titel bei den French Open.

In diesem Jahr lieferte er sich dort im Halbfinale einen tollen Kampf mit Nadal. Leider ging er nach fünf harten Sätzen als Verlierer vom Platz. Er gewann die Australian Open und scheiterte in Wimbledon im Finale an Murray.

Nun gibt es ein weiteres Finale für ihn. Andere Spieler würden von solch einer Bilanz träumen. Für Djokovic ist es eher ein durchschnittliches Jahr. Er könnte allerdings aus einem für ihn durchschnittlichen Jahr ein gutes machen, wenn er Nadal bezwingt. Der „Joker“ wird nicht ohne Kampf untergehen.

Rafael Nadal

Nadal spielt derzeit auf einem absolut starken Niveau. In meinen Augen ist er besser als je zuvor. Vergessen ist die Niederlage in Wimbledon. Wer nur drei Spiele in einem Jahr verliert, kann nicht viel falsch gemacht haben. Er hat sich nach seiner langen Verletzung wieder bis auf Platz zwei der Welt vorgearbeitet.

In diesem Jahr holte er sagenhafte neun Titel. Er verlor zu Beginn dieses Jahres gegen den Argentinier Zeballos. Das war kurz nach seiner Rückkehr auf die Tour. Damals war er nicht wirklich fit.

Dann gab es wie gesagt die Niederlage in Wimbledon gegen Steve Darcis. Das war sein erstes und letztes Spiel auf Gras in dieser Saison und einmal gelang es Djokovic ihn zu besiegen. Alle anderen Spiele hat Nadal gewonnen! Er ist stärker und schneller als je zuvor.

Novak Djokovic – Rafael Nadal Form

Djokovic startete leicht und locker in dieses Turnier, doch zuletzt ist er etwas ins Wanken geraten. Gegen Youzhny musste er einen Satz abgeben. Im Match gegen Wawrinka stand er nach 1:2 Satzrückstand bereits vor dem Aus.

Nadal spielt wie vom anderen Stern. Er gewann die beiden Vorbereitungsturniere zu diesen US – Open. Auch hier ist er nur so durch die Runden geflogen. Einzig Kohlschreiber gelang es, ihm einen Satz abzuluchsen. Am Ende war aber auch der Deutsche chancenlos.

Novak Djokovic – Rafael Nadal Tipp

Ich kann mir nur schwer vorstellen, dass Nadal dieses Match verliert. Er scheint derzeit einfach unbesiegbar. Djokovic müsste schon über sich hinauswachsen, um Nadal zu schlagen.

Tipp: Sieg Nadal – 1.62 Betvictor

Betvictor BonusWertungLink
100€
BetVictor Erfahrungen
Besuchen